Beiträge von Beekloppter

    Dieser Faden ist grausam!

    Eigentlich will man den garnicht öffenen, machts aber doch...;(


    Ein "erfahrenener" Imker, der ewig weit fährt um Ableger zu bekommen...?!?!?!

    Dann noch so eine Nummer...!?!?!?

    Gehts noch!?!


    WARUM machst Du Dir da noch nen Kopf drum...!?!?!?

    Kontakt abbrechen und gut!


    Is ja nich auszuhalten!

    Um Polen mach ich mir zwar keine Sorgen, ;) aber seit Ostern stiften die Kös wie doll. Da werden die Völker ab dem Wochenende "explodieren". Sieht aber auch aus, als wird genug Arbeit für alle da sein...

    Stimmt, jetzt sehe ich es auch, es sind "verwelkte" Blütenstände.

    Wenn ich mich nicht ganz täusche sind Deine "Besucher" Rapsglanzkäfer... Knurps.

    Ja, man sieht auch ganz "schön" die Löcher, die sie in die Knospen gefressen haben. Aus so ner Knospe wird auch für keine Biene mehr was.

    Ist - soweit auf dem Bild zu sehen - aber noch im Rahmen, falls der Bestand nicht allzu dünn steht.

    Luxusproblem oder Humor der rheinischen Frohnatur?8o

    In Nordhessen gehen gerade die ersten Wildkirschen auf...

    Raps darf aber gern noch warten bis die Völker soweit sind...

    Die Anspielung ging wohl eher in Richtung der zu niedrigen Differenz zu den 08/15-Blütenhonigen, statt Richtung zu teuer...?


    Nun, der Notwehrbegriff des StrafR stimmt mit dem des ZivilR überein. Beide Vorschriften sind einheitlich auszulegen, weil "das Recht dem Unrecht nicht auszuweichen braucht" (Zitat aus Standardkommentar zu § 227 BGB) und die Notwehr neben dem Schutz der eigenen Rechtsgüter "zugleich die Bewährung der Rechtsordnung" bezweckt. - Einer der seltenen Fälle, in denen der Staat sein Gewaltmonopol nicht geltend macht, ein ehernes Individualrecht, was aus den Zeiten der selbstjustiziablen Staatenlosigkeit bis heute überdauert hat.

    Entscheidend sei die Hartnäckigkeit und Stärke des Angriffs auf die eigenen Rechtsgüter, nicht deren Wert.

    Und nochmals: "Das Notwehrrecht wird nicht durch den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit begrenzt" (Zitat ebenfalls aus PALANDT, Kommentar zu § 227 BGB, Randziffer 8).

    Du solltest die Verhältnismäßigkeit wann Notwehr gerechtfertigt ist nicht mit der Verhältnismäßigkeit wie heftig die Notwehr ausgeübt wird verwechseln...


    Im deutschen Recht kann man sich leider nicht nur eine einzelne Stelle aussuchen und alle anderen ausblenden...

    Das Kriterium dabei ist nicht die "Verhältnismäßigkeit", sondern allein, ob die Abwehrmaßnahme "geeignet" ist.

    Mal davon abgesehen, ob wirklich die Verhältnismäßigkeit berücksichtigt werden muß, oder nicht...:roll:


    Was alles geeignet gewesen wäre wird hinterher ein Richter entscheiden...

    ...und wie es so schön heißt: Vor Gericht und auf hoher See...

    1) Mit der Angst wird grade tüchtig Geld gemacht, mit MW zu Mondpreisen verdienen sich einige grade eine goldene Nase. Da ist nix aus der Luft gegriffen.

    Es ist Wahnsinn, wie die Preise auf einmal gestiegen sind!

    Erst mußte minderwertiges Wachs möglichst billig sein um es an den Mann zu bringen.

    Jetzt wird man es auch los wenn man es ordentlich teuer macht...

    So habe ich es auch aufgefasst und nicht als Angriff.

    Es ist und bleibt tot ärgerlich, wenn man Schrott Wachs hat. Aber viele Imker sind sich unsicher, wenn sie dann eine solche Wabe aus dem Volk ziehen ( mich eingeschlossen!!)
    Dann verfällt man eventuell in Panik, ohne eventuell daran zu denken, dass es auch andere "Ursachen" haben kann.

    Frage mich ob wirklich mehr Völker unter Schadwachs leiden, oder mehr mit angeblichen Schadwachs in Panik kaputtgerettet werden...?