Beiträge von flow

    Die Pflanzen haben wohl eher Stress im Topf/Container als im gewachsenen Boden. Er wird ja nicht wurzelnackt gepflanzt von daher jetzt rein damit. Bei wurzelnackter Pflanzung ist es richtig, da wird gewartet bis alles ausgereift ist. Anwachsen würde er auch im Frühjahr aber je eher der Baum drin ist und die Bodentemperaturen es zulassen desto besser. Und mehr Wurzelwachstum benötigt unter anderem Photosynthese. Jetzt wird die Energie für den Austrieb in die Wurzel eingelagert.

    Wenn du warten kannst dann schau auf die Aktion zu Advent. Gibt da den ein oder anderen Händler der dann einige Prozente auf Schleudern gibt. Habe mir da eine Radialschleuder für 12 Waben mit Motor gekauft inkl. Bruchschutzgitter. Funktioniert super und mit 16 Wirtschaftsvölkern möchte ich mir auch nicht mehr die Variante mit der 4 Wabenschleuder und Handbetrieb vorstellen,die Zeiten sind zum Glück Geschichte. Zeit ist kostbarer als Geld, aber da kommt der eine früher und der andere später drauf😊

    Was sind denn bei dir Zuchtbienen von bekannten Züchtern? Ich sehe bei mir Unterschiede zwischen den Königinnen von Heike, Bienenland und meinen. Jedoch sind meine Nachzuchten von Heike etc. nicht so schwarmträge wie die von den Kollegen. Was hast du denn für welche? Aber keine Hummeln im Gewächshaus oder? Eine Angabe über deinen Standort gibt es ja leider nicht :/

    PS: erster Beitrag und gleich so provokant? Don’t feed the troll:evil:

    Gerade alle Stände abgefahren und mit Steinen sowie Gurte alles fest gemacht. Ab Sonntag soll es ja ungemütlich werden. Alle Völker waren aktiv, 37 von 37. Einige sehr stark vielleicht 10 Stück, weitere 20 würde ich als gut/stark einschätzen. Der Rest wird wohl ins Frühjahr kommen aber nicht der Bringer sein in Bezug auf Frühtracht. Einem sehr starken Volk habe ich mit Leerzage und Folie ca. 8 kg Futterteig geben müssen, die sind fleißig am Brüten. Überwintern alle auf einer Zarge und wogen Mitte/Ende Oktober zwischen 28-30 kg in Segeberger Styroporbeuten. Ich bin gespannt auf März/April.

    Waren das alles Völker oder Ableger?Wann habt ihr geerntet? Und wann behandelt? Die Bienenmasse ist sehr gering,verdeckelte Brut jedoch vorhanden. Keine Nachschaffungszellen? Dann würde ich vielleicht raten und sagen das die notwendige Tracht/Fütterung gefehlt hat um ein Starkes Volk zum Winter aufbauen zu können. Die Varroamilbe tut ihren Teil dazu. Andere Ideen von den Kollegen hier?

    Ich bin zwar auch erst seit ca. 7 Jahren dabei aber von einer gezielten und sinnvollen As-Behandlung um diese Jahreszeit habe ich noch nie gehört. Wo lernt man das? Auch in Deutschland? Hier sind es nachts max. 10 Grad und auch über Tag verdunstet doch kaum etwas. Ich glaube das die Behandlung mehr geschadet hat und deutlich zu spät kam. Trotzdem beste Grüße und alles Gute

    Heute TBE gemacht,die Linde ist komplett auf und es spritzt aus allen Waben,egal an welchem Stand. Super Konzert in der Allee. Bei den Temperaturen nächste Woche soll der Spaß aber wohl schnell vorbei sein.

    Nabend zusammen, hier im südlichen Osnabrücker-Land steht die Linde auch in voller Blüte. Gestern musste ich den Völkern einen leeren Honigraum untersetzen. Die Damen hatten bereits fleißig eingetragen und bei der Kontrolle tropfte es richtig. Nachdem die Frühtracht abgeschleudert war ging auch die Schwarmstimmung zurück. Nun ist er wieder voll im Gange...Mit dem heutigen Regen wird es in den kommenden Tagen hoffentlich nochmals so richtig honigen. Es hat richtig geschüttet und gleich soll noch mehr kommen. Ich drücke allen die Daumen und wünsche volle Honigräume.

    Wie sieht es aus mit Tilia henryana? Tolles Blatt und späte Blüte. Haben neben diesem Baum in den letzten Jahr auch den Bienenbaum, Cornus mas etc. in größeren Mengen aufgeschult. Es summt regelmäßig in den ersten Knospen der jungen Bäumen. Robust sind diese auch.

    Heute war ich Schleswig Holstein um mit einem Kollegen neue Aufschulware zu begutachten. Dabei haben wir eine neue Lindensorte oder Selektion gesehen die als Autragsproduktion gezogen wurde.Auftraggeber war jemand in Dänemark oder Schweden. Die Blätter waren so groß wie eine Hand. Eventuell auch etwas für die Zukunft bei uns 😊 wenn die Blüte im Verhältnis auch so groß wäre.....😊

    Wir haben noch Winter und viele Völker beginnen aktuell hier im Norden ordentlich zu brüten. Wenn die Brut nicht ausgeräumt wird gibt es in drei Wochen eine gute Zahl neuer Jungbienen dank des guten Pollens. Nach den letzten Wochen mir -8 bis - 12 Grad sind sowohl meine Carnica als auch meine Buckis laut Bodenschieber ähnlich stark. Öffnen und schieden oder Waben rausnehmen kommt für mich nicht in Frage. Wenn ich das hier überall so lese ärgere ich mich fast das ich schon 15 Völker verkauft habe. Vielleicht würden die im April mehr Geld bringen? Ich denke das der Winter und der Futtermangel/-abriss noch kommt....Laut NOAA-Modell wird es nochmal kalt und die Entwicklung dann bestimmt nochmals gebremst. Die Tiere werden es schon schaffen, solange das Individuum hinter der Beute nix verbockt 😉