Beiträge von chrgai

    Bei einem Flugradius von 3 km sprechen wir von gut 28 qkm. 150 sind etwas übertrieben ;)

    Oh, Ihr seid ja immer noch hier!?

    Jede dieser Blackboxen ist ein Vektor für Krankheiten. 'Blackbox' nicht weil man als nicht reinschauen kann, sondern als Anfänger ohne Imkerambition nix sieht, wenn man's macht. Und deshalb den Nutzen vom Reinschauen nicht versteht. Honig will man ja eh nur so nebenbei. Was'n Elend.

    Die Bienenbox ist keine Blackbox, sondern benutzt bewegliche Waben. Sie ist damit ebenso kontrollierbar wie jede andere Beute. Deshalb ist mir nicht klar, wieso die Bienenbox ein Vektor für Krankheiten sein soll.

    Gruß Ralph

    Steht doch ausführlich erklärt da ;-)

    Deswegen schrieb ich das so leicht überspitzt, aber Tatsache ist, das 10 Seiten Postings sich zu 96% mit dem möglichen Preisverfall bei Honig und der "Honigalterfrage" beschäftigt.

    Ich bin völlig bei Dir, das es weitaus größere Probleme nach sich ziehen kann wie Verdrängung anderer Insekten, Ausbreitung von Krankheiten, etc.

    Ich persönlich glaube aber, das es gar keine Konsequenzen hat. Hätten sich nun statt der 500 (einfach nur mal so von mir in den Raum geworfenen Zahl) Neuimker mit 2 Völkern im Schnitt 40 (semi)professionelle Imker mit 25 Völkern im Schnitt in Berlin angesiedelt würde da kein Hahn nach krähen.

    Und meine Ertragsentwicklung ist bisher sehr konstant, null im letzten und null in diesem Jahr :-)

    Ertrag ist auch, was du den Bienen lässt. Lass es mich so formulieren: wie viel Kg Honig bringt dein Volk pro Jahr in die Kiste? Wird das mehr, oder weniger? Ausreisser gibt es immer. Aber eine Tendenz ist über die Jahre zu erkennen.

    Hm, ich verstehe das alles nicht.

    Ich bin einer dieser Hype-Heinis der mit der Bienenbox "imkert".

    Ist ja alles nur Spielerei, habe ich hier oft genug gelesen. Das Prinzip, das man nur den Überschuss an Honig entnimmt, den die Bienen nicht brauchen, wurde und wird ja belächelt, ist ja sowas von Quatsch und hat nix mit Imkerei zu tun.

    Und schaut man sich die Startupszahlen von Bienenbox & Co (die ja in Berlin ihren Hauptsitz und vermutlich auch Kundenstamm haben) dürften viele diese vielgeschmähten Neuimker ja solche sein, die maximal nur um die 10kg pro Jahr ernten.

    Also macht Euch keine Sorgen um Eure finanziellen Erträge, dies ist neben der juristisch-wissenschaftlich Honigalterdiskussion ja anscheinend die Hauptsorge.

    Ich denke du hast da viel in div. Postings hineingelassen. Die Probleme die sich bei einer zu hohen Völkerdichte ergeben sind schon etwas tiefgreifender als Ernteausfall. Wie sieht denn die Ertragsentwicklung deines Volkes in den letzten Jahren aus? Wie sieht die Entwicklung der Volksstärke über die letzten Jahre aus? Haben sich diese "messpunkte" verbessert, oder verschlechtert? (Tendenziell).

    Dann bleibt der Honig eben im Keller

    Garantiert nicht :) Der übliche Preis für Honig vom Imker war schon zu meinen Jugendzeiten 5 Mark das Glas, später 5 Euro, als ich umzog 6 Euro. Ich weiß die aktuellen Preise nicht, die dürften aber eher höher liegen. Ist ja schon ein paar Jahre her, dass ich umgezogen bin ;)

    Das Glas Honig ist dann extrem teuer, wenn du den Preis mit den anderen Nahrungsmitteln vergleichst, die du sonst noch auf dem Frühstückstisch stehen hast

    Da der Preis aus Herstellungskosten, Bereitstellungskosten und Handeslsmargen besteht, ist er eben nicht extrem teuer, sondern extrem Wertvoll! Viele Imker verstehen das aber nicht, und bescheisen sich so um die Früchte ihrer Arbeit. *Offtopic off*

    Hallo zusammen.

    Ich habe auf der Website eines großen Onlineversandes (beginnt mit H)

    den Artikel: 3243 Holländische Abstandhalter gefunden.

    Kann mir jemand sagen, wie man die einsetzt?

    Würde mich interessieren.

    Gruß,

    Christian

    Als erstes würde ich die Bienen durch ein Absperrgitter sieben. Wenn sich darauf keine Königin befindet, besorgst du dir einen Ableger (am besten mit gezeichneter Kö) und stellst den auf den Platz des aktuellen Ablegers. Diesen kehrst du dann in min. 25m Entfernung ab und recyclest die alten Waben.

    Gruß,

    Christian

    Bei uns, Schwabach in Mittelfranken, wird die Linde gut beflogen. Die HR werden auch voller.

    Nach der sehr mäßigen Frühtracht, sieht es für die Sommertracht ganz gut aus.

    Gruß,

    Christian