Beiträge von merops

    So wie nachgelesen habe, wirkt das Pheromon auf das Paarungsverhalten bestimmter Mottenarten.

    Ich könnte mir deshalb eher vorstellen, dass es lecker nach Wachsmotten riecht.

    Man könnte es ja mal in fabrikneue Lockbeuten hängen, vielleicht würden sich die Bienen da endlich mal einziehen.

    Wäre dann immerhin mal eine seuchenrechtlich legale Methode. :/

    Buckfastvolk auf 1.5 Zander heute Zellen gebrochen.

    Carnika auf Zanderden Brutraum einfarbig Zander ein paar Spielräume.

    Auf Zander 1.5 6 Waben wird Nektar im Brutraum eingelagert.

    Einfarbig schaffen die Carnika alles nach oben .

    Den 3ten Hr aufgesetzt.

    Soll das heißen einfarbige Carnika auf Zander haben Spielraum und lagern den Honig am Besten?

    Sorry musste sein bei so viel Autokorrekturkäse :D

    Soll man doch nicht!

    War nur ne alte saubere gebrauchte Beute. Keine Rähmchen und Wabenwerk!

    Verbreitung von Bienenkrankheiten (AFB) !!!!

    Hast aber Recht, wäre ja viel einfacher ;)

    Aber ich will Sie ja auch nicht auf dem Baum pflegen , bin ja kein Zeidler ;)

    Da solltest du dich seuchenrechtlich aber noch mal informieren.

    Es sind nur Beuten erlaubt, die komplett neu, also noch nie von Bienen bewohnt waren. Leider sind diese dann für Bienen völlig unattraktiv.


    In der Bienenseuchenverordnung steht:

    § 6 Von Bienen nicht mehr besetzte Bienenwohnungen sind vom Besitzer der Bienen stets bienendicht verschlossen zu halten.


    Auch eine gereinigte benutzte Beute ist rechtlich gesehen eine ehemalige Bienenwohnung.

    Der nächste Forumanfängertipp von mir ist, die Frage immer zuerst bei Google einzugeben. Aber auf alle Fälle mit dem Suchbegriff Imkerforum.

    Also: Imkerforum Volk Weisellos

    Habe ich gerade mal zur Probe so eingegeben und nach 15 Ergebnissen aufgehört zu zählen.

    Viele Grüße Meike

    Du schriebst von nicht zu bändigender Schwarmlust. Vielleicht war da schon eine Königin geschlüpft. Die können auch mal durchs Absperrgitter passen.

    Gegen Afterweiseln spricht eigentlich die flächig angelegte Drohnenbrut, ich denke nicht dass Afterweiseln ihre Eier gemeinsam so schön beieinander platzieren würden.

    Meine "Zeigerrobinie" bei uns im Dorf ist in Vollblüte. Ist halt am Oberrhein, geschützt an der Hauptstraße. Für mich immer das Zeichen, dass es im Wald auch losgeht.

    Vielleicht ist ja der viele Regen gut für die Robinie.

    Viele Grüße Meike

    Königin raus und aufteilen/umweiseln geht super.

    Man sollte vielleicht vor dem Aufteilen auf eigene Völker noch eine Varroabehandlung mit Oxalsäure machen. Gerade bei Schwärmen unbekannter Herkunft. Nicht dass man seine frisch erstellten Völker gleich mit Varroen flutet.

    Viele Grüße Meike