Beiträge von robirot

    Dadant Langstroth sollte eigentlich Langstroth Jumbo also Dadant US (echtes Dadant, Dadant Modifiziert) sein.
    Meist kann man gucken, welche Rähmchen zu den Zargen angeboten werden und dann bei WIkipedia unter Rähmchen nachgucken.


    Langstroth kennt verschiedene Zargenhöhen, Jumbo (=Dadant 10er) 295 mm, Deep (=Langstroth Normal) 243 mm, Medium/Illinois (Flach 2/3) 170 mm, Flach 1/2 150 mm und Comb 120 mm und noch recht neu 3/4 mit 195 mm.
    Wobei je nach Hersteller die Zargenhöhen variieren und bei den modernerne Beuten eher ein paar mm niedrieger sidn, da diese Maße alle mit min. 10 mm Beespace sind und man heute eher versucht die 8 mm zu treffen. Die Deeps werden z.B. nicht invden eig definierten 9 5/8 " sondern 9 1/2 " gebaut.


    Rähmchenhöhe für die 2/3 ist 159 mm und d.h. die optimale Zargenhöhe auch 167 mm.

    Pollenzellen werden definitiv bebrütet, nachdem es endlixh wärmer war, haben die Damen Pollen gesucht als gäbe es kein Morgen, in einem Volk habe ich kurzzeitig 9 Pollenbretter gehabt, im Sommer dann trotzdem Brut in der oberen Zarge.

    Schwarmstimmung trotzdem = 0.

    Nein leider nicht, dann wüsste ich ja wenigstens das uch einen Fehler gemacht habe, aber ich habe noch nie Pollenwabe zum Winter entnommen.

    Des Weiteren weis ich aber auch das man Pollenwaben nicht Lagern kann es sei den man friert sie ein. Aber selbst in der Hütte befällt entweder der Schimmel sie oder Pollenmilben machen Staub aus dem Pollen.

    Nein der Pollen hat nicht ausgereicht weil wir bis fast mitte April nur ca. 5 Flugtage hatten, die Hasel ist ganz verblüht ohne Flugtage. Da war die einzige schnelle Lösung mit Pollenersatz zuzufüttern.

    kein Pollrnnim Brutnest belassen? Schön wenn die ersten Bienen aus den Eiweißreserven aufgezogen werden, aber die reichen bestimmt nicht für 2,5 monate von mitte Januar bis manchmal ende märz wo manchmal erst der erste Reinigungsflug stattfindet. Ich habe es dieses Jahr erlebt, Weideblüte für ein paar Tage danach max 8°C für 4 Wochen und absolut kein Trachtflug, da waren einige Völker komplett aus der Brut wenn man keinen Pollen zugefüttert hat und man glaubt gar nicht wie erbärmlich solche Völker aussehen

    Hat eigentlich jemand den Insect Fogger probiert oder sind nur die Varromor-Varianten hier in Deutschland in Verwendung?

    Man muss sich ja wundern, dass bisher noch kein "großer" Deutscher Anbieter auf den Zug aufgesprungen ist und den Varromor bezieht und dann vertreibt. Scheint ja zu einem Renner zu werden....

    Der dürfte zwar funktionieren, hat jedoch einen massiven Nachteil, US Gaskartuschen. Dafür benötigst du Globetrotter M1110, pro Stück 18€. Nach zwei Kartuschen sind sie schon gleich teuer. Wenn du die nicht selber nachfüllst, wird es immer teurer

    So, da ich günstig dran kam, habe ich diesen auch mal bestellt. Und nun stehe ich "Blondes Ding" vor dem Problem, dass ich keinen blassen Schimmer von Adaptern habe. Die Gasflasche, die es dazu im Angebot gab, wird nicht nach deutschland geliefert.
    Es muss doch eine Art Adapter geben, dass man eine deutsche Kartusche aufsetzen kann?
    Kann mich hier wer beratschlagen, denn ich habe NULL Ahnung von sowas

    Da habe ich damals auch gesucht, du bekommst die Kartuschen sind in Europa schwer zu bekommen. Habe sie damals für etwa 16 € Stück gefunden, dazu brauchst du dann noch den Adapter zum Wiederbefüllen, kostete ca 25€. Du brauchst meherer Kartuschen und die kann man nicht unendlich wiederbefüllen. Von daher kann man habe ich mich für den Varamor entschieden.

    Da gibt es anscheinend verschiedene Ausführungen,das Rohr meines Verdampfers

    hat aussen 5mm und innen 3mm.


    Gruß Josef

    Edelstahl und Verzinkt sind auch zwei verschiedene AUsführungen. Da hat die Schraube an der Pumpe einen anderen Durchmesser. Aussage der Fabrik in der Ukraine: Das ist mit Absicht so, sonst würden alle den Verzinkten kaufen und das Edelstahlrohr einzeln dazu, denn alle wollen Edelstahl und so können wir den Teurer verkaufen als den Standart der schon etabliert ist"

    Das dürfte eher daran liegen das mehr Teer im Rauch enthalten ist, das das Ammoniumnitrat Energie bei der Zersetzung aufnimmt und so den Smoker kühlt. Ausserdem setzt es zuvor aufgenommenes Wasser frei, was die saubere Verbrennung auch erschwert.

    Weil KAS gerade mal 27% Ammoniumnitrat enthält und nicht 80.

    Neben ackerbaulichen Vorteilen ist das auch eine schöne Sache, weil es eben nicht Bumm macht, wenn man es zu hoch lagert...:roll:


    Anleitung zum Bombenbau geb ich hier aber nicht...:saint:

    Nein da solltest du noch mal nachlesen, KAS 27 bezieht sich auf den Stickstoffanteil in Landwirtschaftlich verfügbarer Form, nichtvauf den Ammoniumnitratanteil, der liegt bei 80% .

    Und bitte das märchen vom Ammoniumnitrat was bmdurch falsche Lagerung bumm macht bitte mal ganz schnell vergessen. Das funktioniert so nicht, dafür sind ganz andere Faktoren (v.a. Energie) nötig. Aber das wäre O.T.

    nein, ganz sicher nicht!

    Warum denn nicht, kannst du das Erläutern.

    KAS 27 ist ja nichts anderes als Ammoniumnitrat +Kalk. Der Kalk ist ja inert. Alternativ könnte man das Ammoniumnitart einfach auslösen, aber das dürfte schon zu viel Arbeit machen. Ist ja ein standart Dünger in der Landwirtschaft. Ist aber auch den Landwirten vorbehalten, wegen dem hohen Ammoniumgehalt der einfach zu extrahieren ist.

    Das Blaukorn enthält ja auch keine reaktiven Nebenbestandteile oder andere flüchtige Salze.

    Warum nicht einfach kas 27 oder Gardena blaukorn supreme, enthaält jeweil 80% bzw. 70% Ammoniumnitrat.