Beiträge von Jäger


    Nur wenn eine Nachfrage nach meinem angebotenen Produkt besteht. Warum zahlen die Ostbauern noch nicht oder schlecht für die Bestäubung? Zu viel Angebot zur Nachfrage?

    Ich habe bei mir im Dorf mit einem Landwirt darüber diskutiert wie wichtig die Bestäubung für seinen Raps ist............

    Er hat mir versucht zu erklären, dass es die Bienen ja gar nicht braucht, da durch Neuzüchtungen der Ertrag ständig steigen würde. :thumbdown: Ohne Worte eigentlich.


    Jäger

    Ich wohne in einer Sackgasse außerhalb des Dorfes, daher habe ich bis jetzt noch nicht wirklich über ein Schild nachgedacht, allerdings hat mich letztens ein Pizzabote (ziemlich dunkler Teint, Turban und Rauschebart) in gebrochenem deutsch angesprochen, ob ich Honig zu verkaufen hätte.......

    Auf meine Frage woher er das denn wisse, hat er geantwortet, dass eine Kollegin im Sommer geliefert habe und die habe die Bienen gesehen..........

    Ich bin echt am überlegen ob ich nicht doch ein Schild anbringe.


    Jäger

    Ich habe in einem Betrieb mit großflächiger Tierhaltung gearbeitet.

    Da dort immer Futterreste waren hatten wir natürlich ständig Ratten.

    Das einzige was in meinem Bereich geholfen hat, war ständig Rattengift auslegen.

    Das habe ich in 2m langen KG Rohren mit Enddeckel gemacht, das lose Rattengift rein, senkrecht gestellt dass alles Gift am Deckel war und die Röhre parallel an eine Wand gelegt, die Öffnung leicht nach unten. Am Anfang alle 2 Tage kontrollieren, dann auf 1 Woche, 2 Wochen, bis zu 6 Wochen ausdehnen und das feucht gewordene Gift verwerfen und nachlegen.

    Hat auch bei hohem Rattenbesatz und Tier-; bzw. Vogelhaltung geholfen.


    Jäger

    Servus in die Runde,


    es ist mitte September und meine vier Völker sind eigentlich fertig mit der Einwinterung.

    Jetzt fangen allerdings etwa 12-15 ha Senf zu blühen an und ich habe die Befürchtung dass das Brutnest verhonigt.

    Was raten die Experten? Honigräume drauf? Abwarten??


    Gruß,

    Robert