Beiträge von Cabra

    Ich hab ein Problem. Ich habe alte Waben im Dampfwachsschmezler ausgeschmolzen udn das Wasser wie immer auf dem Balkon in den ausguss geleert. Da dieser direkt zu einem Regenrohr aussen an der Hauswand läuft. Leider wurde das Verbindungsrohr undicht. Und es hat auf den Balkon nach Unten getropft. Also kam die Untermieterin hoch und hat Terror gemacht. Ich bin also mit meinen kleinen Dampfreiniger für Fugen runter und hab die Kacheln abgedampft. Das Ergebnis war schon ziemlich gut, aber ich sagte ihr das man da nochmal richtig rüber gehen sollte. Ich habe sogar angeboten da sich das mache, aber das wollte sie nicht. Jetzt will die alte das ich ne harte Bürste Kaufe und ein gutes Mittel damit man das weg bekommt oder sie lässt eine Reinigungsfirma kommen. Da ich kein Bock auf totale Eskalation habe .. wobei es eigentlich keine grosse Sache wäre, wenn die mich das Putzen lassen würde, halte ich mich gerade noch wirklich zurück.


    Jetzt brauch ich schnell von euch ein Mittel was diesen Wasser/Futter/Wachsgemisch gut entfernt. Das macht die Alte nämlich nur, weil sie mich mal lachend mit der anderen Nachbarin gesehen hat mit der sie so einen kleinen Privat Krieg hat. Und ich hab sowas von kein Bock auf den scheiss!


    Kann mir also jemand sagen was man zum entfernen am besten verwenden kann? Da ich nicht davon ausgehe, dass sie mich das weg machen lässt, und ich sicher sein will, dass das mittel auch wirklich dafür geeignet ist. Falls die dann wirklich gleich zu ihrem und meinem Vermieter rennt um noch mehr Stress zu machen.

    Baarimker wie verschickt man den? Mein Imkervereinsvorstand Chef scheint im Urlaub zu sein und ich würde das auch gerne nutzen um meinen Honig analysieren zu lassen. Aber mir ist nicht ganz klar wie ich diesen Zettel bekomme und die Förderung für die Analyse zu erhalten. 30 oder 90 Euro ist halt schon ein Unterschied.

    Wurde mal untersucht ob dieser Honig wirklich schlechter ist? Den wenn der Honig im Brutnest 2 Wochen verweilte und er danach umgetragen wird, dann ist er ja immer noch der gleiche Honig. Ob ich ihn jetzt aus der Brutwabe schleuder oder aus der Honigwabe.

    Gab es dazu mal eine Untersuchung?

    Ich benutze einweg Handschuh. Miest 2 oder 3 Paar. Da meine Hände immer anschwellen, wenn sie mir in das Fingergelenk stechen. Und das Ergibt wiederum Probleme mit der Arbeit und meinen anderen Hobby dem Ju Jitsu. Fingerspitzen Gefühl hat man da immer noch zu 100%, wenn Bienen ran fliegen sind sie erst einmal verwirrt und krabbeln nur rum. Ich komme gut damit klar. Was dickeres würde ich nicht nutzen.

    Da frag man sich doch wieso überhaupt nen Sperrbezierk erstellen, wenn man quasi quer durch wandern kann ?^^

    Es müsste doch eigentlich von Ausbruchspunkt der Faulbrut ein kreis gezogen werden müssen von X Kilometer und fertig. Mir erschliesst sich dieses vermenschlichte Sperrgebiet bei der Biene nicht.

    Ich habe gerade das gleiche Problem, aber mit Dadant. Die Bienen schleppen so viel Nektar an, dass ich heute von 5 Wirtschaftsvölkern 3 je 2 Honigräume gegeben habe und 2 je einen. Die haben mir Teilweise einen Kompletten Honigraum in 3 Tagen ausgebaut und gefüllt. Ich hatte keine Ahnung, dass Bienen so ab gehen können und weiss auch gar nicht woher die das ganze Zeug holen. Richtig heftig fand ich es, als ich den ersten Volk einen neuen Honigraum aufgesetzt habe und die Bienen schon rein gekrabbelt sind, bevor er richtig abgesetzt war. Eindeutiger konnten die nicht zeigen, dass sie Bauen wollen und Platz brauchen. Und das ganze war einfach bei 4 von 5 Völkern ... und vor 3 Tagen dachte ich noch "Schön es kommt wohl doch ein bisschen Honig zusammen."


    Die Bruträume sehen grauenhaft verhonigt aus. Bisher sind 3 von 5 Völkern in Schwarmlaune ... ich denke bei der nächsten durch Sicht sind es 5 von 5. Und trotzdem freut es mich zu sehen was die Bienen da anstellen und die Erfahrung gemacht zu haben wie schnell sie einen überrennen können mit ihrem Arbeitswillen.


    Neue Regel ... 1 Honigraum zu viel ist genau richtig um nicht truddeln zu kommen :daumen: