Beiträge von Cabra

    Ihr schreibt so viel, das ich jetzt gar nicht weiss ob die Frage "Ernte vor oder nach kühlen Tagen?" beantwortet wurde. Ich habe mal gehört, dass man Ernsten soll, wenn es 2-3 Tage schlechtes wetter gab und die Bienen Zeit zum trocknen hatten. Sorry falls ich die Antwort irgendwo nicht verstanden habe.

    Interessant was es alles gibt. Ich höre zum ersten mal von Presshonig. Wenn ich die Frage dazwischen stellen darf. Ist Presshonig etwas besonderes? Oder muss man sich den minderwertiger vorstellen, wegen der Geschmacksveränderung?

    So ich war jetzt mit meiner Freundin noch mal bei uns im Obi. Da hat uns der werte Herr zu den nötigen Eigenschaften folgende 2 Produkte nahe gelegt, aber mit dem verweis darauf das er sich nicht mit Bienen auskennt. Daher wollte ich das hier noch einmal von euch gegen checken lassen.


    [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/d49c5ad1cf064829fcbmgaq_thumb.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/bad3b4a85dec4lbhry34q8m_thumb.jpg]


    [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/a4b56f9d33c14njresdk5bw_thumb.jpg]


    Beides ist für Kinderholzsspielzeug geeignet. Man kann uns vor Ort die Farbe Lila mischen (für meine Freundin).


    Würdet ihr das als nutzbar einstufen? Oder versauen wir uns damit die Beuten?


    Danke für eure Hilfe und Zeit.

    Puh interessante Diskussionen und ich sehe in jedem Beitrag sinnvolle Aussagen. Aber dazu will ich nichts weiter schreiben. Mir fehlt das nötige Wissen.


    Zitat

    Nicht nur Ich behaupt hier einmal, wenn man die einstmals in Deutschland verbreitete Dunklen Bienen ähnlich züchterisch ausgelesen hätte wie eine Carnica, dann wär diese Dunkle Biene gleich leistungsfähig wie ein Carnica.


    Bienenknecht diese Aussage von dir finde ich jetzt interessant. Hat das den nie einer gemacht oder Versucht? Wenn ja wieso nicht?




    Mir ist aber aufgefallen das hier davon ausgegangen wird, dass ein Ableger sich in einem Monat so stark entwickelt, dass man weitere Ableger machen kann. Die Ableger die wir bekommen sind eine Brutwabe und eine Futterwabe stark. Dazu wird eine Schlupfreife Königinzelle gesetzt. Entwickelt sich ein Brutwabenableger so stark, dass er in einem Monat schon geschröpft werden muss/kann?
    Oder geht ihr jetzt von viel grösseren Ablegern aus?

    Danke für die Tipps.


    Ich habe mich jetzt ein wenig eingelesen und oft wird erwähnt das man mit Leinöl streichen kann. Das Zeug gibts ja bekanntlich im Supermarkt und man kann sicher sein, dass es Bienen geeignet ist. Hat jemand seine Beute mit Leinöl gestrichen und kann bestätigen das es was taugt?


    Lila Farbanstrich für die Beute meiner Freundin konnte ich leider noch keine Finden. Ich bin nicht so der Maler. Grade bei solch Fragen bin ich mir sehr unsicher was gut ist und was nicht. Ich hab lieber alles weiss oder mit Holz überzogen:-D



    Natur finde ich zwar ok, aber ich möchte das Holz doch etwas schützen. Da es einfach für die Halktbarkeit besser ist.

    Hallo,


    Das ist doch viel Interessanter als sich einfach was zuzukaufen weil "Buckfast" ja der Trend ist und soviel Honig bringt und überhaupt Du damit zu den "Besseren" zählst.


    GdBK


    Wie oben bereits beschrieben liegt meine Motivation in der Möglichkeit des vergleich beider Rassen. Es sagt immer irgendwer das die eine besser ist als die andere. Aber bisher habe ich dazu noch keinen wirklichen Vergleichstest gesehen. Und die Frage ist ja zumindest als Hobby Imker auch, welche Rasse gefällt einem besser? Ein Labradudel Fan wird sich keine Doge zulegen, selbst wenn alle Wissenschaftliche Beweise aussagen sollten, dass die Doge der bessere Hund ist.
    Sehe es einfach als Spass es selbst heraus zu finden.


    Und ja mag sein das wir das machen könnten mit den Ablegern. Aber die Chance von Anfang an zwei Rassen parallel zu erleben finde ich da viel Reizvoller. Selbst wenn ich am Ende sage "Ich will nur die Landrasse!". Habe ich dabei doch die Erkenntnis diese zu wollen durch Erfahrung gewonnen und nicht weil es Trent ist oder andere mir eine Meinung einreden. Mit Verlust ist dabei zu Rechnen. Aber das ist meisten so mit Hobbys. Sie Kosten Geld, aber es geht um den Spass und den Ausgleich. Und genau das suche ich. Ob ich dann mehr will. Das werden wir sehen, wenn es soweit ist.


    Und wieso sollte man sich zu den "besseren" zählen wenn man Buckfast hat? Das wird man höchstens wenn man durch andere dazu erhoben wird. Ansonsten sehe ich das ganz Objektiv. Es sind Tiere/Insekten. Und der Grad des Erfolges kommt durch die Erfahrung mit diesen. Ob Carnica,Buckfast oder diese Schwarzen und wie sie alle heißen. Der richtige Umgang mit ihnen entscheidet über das Ergebnis. Es gibt keine "bessere" Biene.


    Auch wenn ich das jetzt nicht mit eigenen Erfahrungen untermauern kann. :wink:

    Hallo :)


    Meine Freundin und ich haben heute den Abholtermin für unsere 4 Beuten bekommen.Nächste Woche Samstag. Leider sagt einem keiner in den Imkerkursen wie schlecht man als Anfänger um diese Jahreszeit Material bekommt. Daher sind wir jetzt Ultra knapp dran in der Frage Lasuren bzw Holzfarbe.
    Ich Persönlich will meine nicht Bunt streichen. Mir reicht eine durchsichtige Lasur die das Holz schützt. Ich mag natürliche Holzfarben einfach ^^ Bzw will ich meine Beuten ohne hin Brandmarken und mit Farbe kommt das dann wahrscheinlich gar nicht gut.



    Meine Freundin will ihre natürlich Farbig machen. Am liebsten Lila. Jetzt die Frage. Ja es gibt diese super teuren Lasuren bei fast jedem Imkerei Bedarfshandel, aber wir haben keine Zeit jetzt 8 Wochen Wartezeit hinter uns zu bringen bzw scheint mir der Preis dort auch generell höher zu liegen.
    Daher meine Frage. Welche neutrale Lasur würdet ihr mir empfehlen um das Holz zu behandeln, aber ohne das ich eine Farbe darauf pinseln (das Holz durch Lasur dunkler wird ist mir bekannt) und wie oft muss ich diese dann von aussen streichen? Bzw wie lange muss so etwas trocknen zwischen den einzelnen streich gängen?


    Und welche Bunte Farben (am besten mit einem Link zu einem schönen Lila) würdet ihr empfehlen? Und auch hier. Wie oft streichen und wie lange die Trockenzeiten?


    Ich danke euch für eure Hilfe! :daumen:

    Das mit den Buckfast ist auf jeden Fall ne Nummer schärfer als mit der Landrasse Carnica. Aber das gefällt mir.
    Ja so Kurs mit zu machen ist so ne Sache bei mir. Ich hab kein Auto. Ich Fahr nur Fahrrad ^^


    Das mag gut sein mit der Buckfast Züchter Sache. Aber als Laie wird es ohne hin schwer sein für mich so etwas zu beurteilen. Ja Bayern ist von mir glaube ich 10 Km entfernt. Ich Spuck manchmal rüber ;)
    Zum Züchten müsste ich erst mal Völker haben. Ich will es am Anfang auf einfaches Völker am Leben halten, Vermehren und begattete Buckfast Königin zukaufen belassen. Da ich bei unserer Gegend auf jeden Fall Carnica bei der Standbegattung reinmischen würde. Und ich weiss ja nicht wie "gut" das am Ende ist. Auch wenn es am Anfang wohl für mich unbedeutend sein sollte wie viele Bunte streifen die Biene jetzt hat.

    Danke für eure Tipps.


    Ich würde Buckfast nicht aus Widerstand halten, sondern weil ich es interessant fände die Rassen im Vergleich zu sehen. Man kann viel aus Büchern lernen, aber mit Praktischen Lernen komme ich viel weiter als durch monotones Bücherlesen.
    Einige Sagen z.b. Buckfast bringt mehr Honig. Andere Sagen das es sich letzt endlich relativiert durch den höheren Verbrauch der Buckfastbiene. Ob das jetzt wichtig ist für mich um Bienen zu halten sei dahin gestellt. Sowas interessiert mich einfach.


    Ich konnte dank des Forum bereits mit jemand aus meiner nähe der Buckfast hält und Königinnen Züchtet Kontakt aufnehmen.


    Danke für eure Antworten.

    Hallo :)


    Meine Freundin und ich bekommen Ende des Monats Jeweils für eine Dadant Beute ein Ableger Carnica mit einer bestifteten Edelzelle. Nach den Erklärungen des Imkerlehrers klang es aber so das jeder 2 Ableger bekommt, weil man so bei Verlust der Königin / Verlust eines Volkes selber die Möglichkeit hat das auszugleichen. Jetzt haben wir 4 Dadant Beuten bestellt (sollen hoffentlich nächste Woche kommen, Zeit wird Knapp) aber jetzt bekommt jeder nur ein Ableger. Was an sich nicht schlimm ist, aber ich möchte auch nicht zwei Beuten leer lasen.
    Also habe ich mir überlegt meiner Freundin beide Völker zu überlassen. Da sie noch in der Lehre ist und die zusätzlichen Kosten eines weiteren Volkes für sie doch schwer zu tragen kämen. Alleine wenn man bedenkt was wir schon an Anschaffungskosten hatten.



    Mich wiederum reizt es Buckfast Bienen zu halten. Ich weiss nicht wieso. Der Reiz ist einfach da die verschiedenen Bienen im vergleich zu beobachten. Mir war zumindest vor dem Bienenkurs nicht klar wie viele Arten es gibt. Mein Bienenlehrer wollte mit mir noch einmal über das Thema Buckfast "reden". Die zurückhaltende Freude über Buckfast habe ich bereits vernommen, als er über einen Buckfast Halter Sprach der wohl in der nähe seine Bienen haben muss.
    Auch Geschichten wie "22 Völker mit Diesel ermordet" zeugen von einen gewissen Widerstand (es stand leider nicht in dem Beitrag ob der Täter erwischt wurde).


    Dummerweise Spornt mich das auch irgendwie an. Jetzt Frage ich mich aber wo kann ich Buckfast Bienen bedenkenlos Bestellen? Da das mit der Buckfastbiene ja so eine Zuchtsache sein soll und ich bei weiten nicht so weit bin mich mit dem Zucht 1 mal 1 der Buckfast zu beschäftigen. Und auch habe ich gelesen, dass es wohl Züchter der Buckfast geben soll die wild herum Kreuzen. Ich verfüge nicht über das Wissen um so etwas zu beurteilen. Aber da es hier einen eigenen Buckfast-Teil im Forum gibt, wird es doch sicherlich den einen oder anderen geben der mir sagen kann wo ich Buckfast Bienen herbekomme, wenn ich Buchfast bestelle. :D



    Kann man Carnica und Buckfast auch am gleichen Stand halten? Also etwas räumlich getrennt. Rechte Seite 2 Carnica Völker und Linke Seite 2 Buckfast Völker?
    Da meine Freundin bereits einen Stellplatz hat ich jedoch aber noch am Suchen bin. Bzw warte ich auf die Rückmeldung einer Person die mir eventuell den Standort einer alten Imkerei Verpachten/Verkaufen würde. Aber da es Zeitlich immer knapper wird, werde ich möglicherweise kurzzeitig auf den Platz meiner Freundin mit ausweichen müssen.


    Ich will das eigentlich Räumlich getrennt halten, damit wirklich jeder seine Bienen hat aber leider weißt meine Gemeinde nicht wie ihre extra Bienenstellplätze aus. Und dank des Datenschutzes darf die Stadt auch keine Auskunft geben, wenn ich den Besitzer einer Wiese oder dergleichen ermitteln möchte.


    Danke für eure Hilfe