Beiträge von Priesi

    Ich hatte zum Beginn meiner Imkerkarriere eine Schlüpfjacke mit Hut. Das ist aber nicht optimal. Bei jedem Bücken oder z.B. Waben aus ner Zarge nehmen die am Boden stand fiel mir der Hut vom Kopf ins Gesicht. Ich hab dann umgewechselt auf Imkerjacke mit Reißverschluss und Fechthaube. Damit klappt das besser. Für dieses Jahr werde ich mir noch einen einfachen Schleier besorgen. Stiche gehören dazu nur im Gesicht brauche ich die nicht.

    Ich trage die Jacke meist nur dann wenn ich merke das die Mädels schräg drauf sind.

    Ein Tipp eines alten Imkers: Die alte Königin abdrücken und an den, mit Zuckerteig verschlossenen, Käfig der Neuen rumfummeln. Da durch wissen die Mädels gleich was los ist und suchen die Alte nicht weiter. Außerdem denken sie, das die Neue heldenhaft im Kampf gesiegt hat.


    Naja ich mach es jedenfalls immer so und bisher hatte ich keine Verluste. Auch mit Versandköniginnen nicht.

    So hab ich das auch von meinem Vater gelernt. Die alte Königin raus, ein bis zwei Stunden warten und dann die neue Königin im Wohlgemutkäfig zuhängen.

    Vorher wird aber die alte Königin noch auf dem Wohlgemutkäfig abgedrückt.

    Das hat bisher immer super geklappt.

    So wie Wiebke hab ich es letztes Jahr auch gehalten. Nur hab ich zwischen oberen Brutraum und Honigraum noch ne Leerzarge gesetzt für die Zeit wo die Mädels die Honigwaben gesäubert haben.

    Hallo,

    das gleich Problem hatte ich Mitte September bei zwei Völkern. Keine Brut keine Königin.

    Ein Volk hab ich dann vereinigt.

    Das anderes hab ich vor der Kiste abgekehrt und nach ner Königin gesiebt. Es war keine drinne.

    Also noch schnell eine neue begattete Königin besorgt. Drei Wochen nachdem ich den Wohlgemutkäfig geöffnet habe, hab ich sie noch gesehen. Sie hat auf vier Waben Handflächengroße Brut angelegt.

    Letzte Woche war sie nimmer da. Dafür hab ich ausgefressene Nachschaffungszellen und eine nicht gezeichnete Königin gefunden. Also haben die nochmal umgeweisel. Ob das was wird sehe ich im Frühjahr.

    Übrigens hab ich auch bei weiteren drei Völkern keine Brut gefunden, die Königin war definitiv da. Keine Ahnung was mit denen ist. Ich lass die jetzt mal in Ruhe und warte ab.

    Bei den anderen Völkern war noch Brut in allen Stadien zu finden.

    Ich denke auch die machen jetzt mal eher auf Sparflamme.

    Gruß Uli

    Hallo, also ich stand letztes Jahr auch vor der Wahl. Ich hab die Bienen von meinem Vater übernommen. Der hat Jahrelange mit DNM geimkert. Die Bienen haben sich in seinen Segeberger Beuten wohlgefühlt.

    Ich bin mit den kurzen Ohren an den Rähmchen ich klar gekommen. Das war mir nix. Also hab ich geschaut was es noch in der Gegend gibt. Dadant ist ja alles schön und gut. Hätte ich damit angefangen wäre ich der einzige im Umkreis.

    Ich hab mir Zanderbeuten angeschafft. Das klappt ganz gut damit, also ich bin zufrieden. Ich hab auch im Imkerkurs mit Dadant gearbeitet. Ist auch nicht schlecht. Aber es gab im Kurs auch Leute die Dadant hatten und gar nicht damit klar kamen.

    Wenn es bei nicht mehr als 10 Völker gibt, gibts auch nix anderes als Zander.

    Hallo,


    da werde ich mal unseren EDEKA aufsuchen müssen und schauen was der hier kostet.

    Ich werde dann etwas unter dem Preis bleiben. Aber die Stammkunden kaufen da sowieso nicht.

    So ähnlich sah das bei einem meiner Ableger auch aus. Die Traube war zu klein, die sind nicht ne Wabe weiter gerückt. Dann kam noch ne kalte Nacht mit -14°C. Das haben die nicht gepackt, sind verhungert und erfroren.

    So ich habe dann heute auch mal nachgeschaut. Ich hab jetzt -1.
    Die Traube hängt noch vorne in der Ecke der Beute. Aber es bewegt sich nix mehr. Futter war noch da. Ich denke es waren zuwenige und die letzten knackig kalten Tage haben ihnen den Rest gegeben.

    Also meine beiden Völker in der LiebigBeute leben noch. Ich hab den Bodenschieber reingemacht und nach zwei Tagen nachgeschaut.
    Ich vermute es ist eine kleine Traube da ich nur ca. 3 Reihen auf dem Schieber erkennen kann.
    Varoas waren drei Stück zu sehen.
    Ich hoffe die schaffen es.
    Die anderen vier Völker auf DNM leben auch, zwei waren sehr stark.
    Ich lasse mich dann mal überraschen, retten kann ich jetzt eh nix

    So Problem gelöst. Der Händler hat die Beuten anstandslos zurückgenommen.
    Ich werde jetzt nochmal da kaufen wo ich schon mal Beuten gekauft habe, sind zwar ein paar Euro teurer aber ich war zufrieden.


    Am Ende wird alles gut.

    Nein, die Ecken stehen ja nicht hoch. Die Stirnseiten sind m. M. nach bauchig.
    Ich warte ab was passiert, hab es reklamiert. Es sind neue unbenutzte Beuten.
    Sowas hatte ich an meinen anderen Beuten nicht.