Beiträge von sepp255

    Hallo Leute,

    es geht nicht darum schon eine Lösung zu haben, es geht darum eine Lösung zu erarbeiten!

    Wie ein entsprechender Test aussieht und durchgeführt wird kann ja alles dann mit den Experten erarbeitet werden. Die Frage ist, wer sind die Experten und würden diese mitarbeiten. Ob es eine ISO Norm, CEN Norm oder DIN wird ist zunächst mal egal. Es ist jedoch viel einfacher und schneller zuerst eine Vor-Norm beim DIN in Deutschland zu machen und dies dann bei ist CEN oder ISO einzukippen um auf eine Internationale Ebene zu kommen. Der Tick ist zuerst eine Vor-Norm zu machen und dann schnell eine DIN Norm zu bekommen, ist mal eine DIN Norm vorhanden geht alles viel einfacher.

    Wenn man eine DIN Norm macht muss man bei CEN eine Anfrage stellen und wenn andere Länder schon was tun muss man diese mit ins Boot nehmen, das macht die Sache sehr zäh und auch teuer weil die Meetings dann natürlich weltweit stattfinden.

    Es ist also nicht gerade die beste Idee einen ISO Norm Arbeitskreis zu bilden, scheint eher politisch motoviert zu sein. Um den Vorsitz kann sich jedes Land bewerben, nur leider ist es so das oft wenig Interesse besteht so eine Norm zu übernehmen. Dazu braucht man dann Mitarbeiter die Geld kosten und die sind wie überall knapp. Normalerweise sollte sich der DIB oder eine ähnliche Institution darum bewerben, nur dort fehlt es vermutlich auch an dem passenden Mitarbeiter und an der Erfahrung.

    Hallo Leute, ich hätte da mal eine Frage:

    Warum stellt eigentlich niemand einen Antrag auf Norm von Bienenwachs?


    Das kann ganz einfach jeder tun, es gibt dann einen sogenannten "call for experts" dort können dann Experten angesprochen werden hier einen Standard zu schaffen.

    Ich arbeite zufällig in verschiedenen Arbeitskreisen beim DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik) mit. Es dauert zwar 2-3 Jahre bis hinten dann ein Standard raus kommt, aber wenn niemand anfängt wird auch nie was raus kommen.


    Daher mal die Aufforderung wer kann folgende Infos liefern:


    Wer wird diese Norm voraussichtlich anwenden (z. B. Anwendungsbereich)?

    Welche öffentlichen Interessen sind von der Norm voraussichtlich betroffen (z. B. Sicherheit, Verbraucherschutz, Interoperabilität, Nachhaltigkeit)?

    Wer sollte Ihrer Meinung nach in die Entwicklung der Norm einbezogen werden (z. B. Anwender, Hersteller, öffentliche Hand, Wissenschaft und Forschung, Wirtschaft usw.)?

    Kennen Sie Personen, Unternehmen oder Organisationen, die bereits Unterstützung für die Norm zugesagt haben?


    Ich stelle gerne einen Antrag beim DIN, die Frage ist mehr sind die richtigen Leute dazu?


    Es muss auch noch gar keine Lösung in Sicht sein wie genau man Bienenwachs definiert und den entsprechenden Nachweis führt, derartige Fragen können später geklärt werden.

    Ich denke ein DIN Standard würde allen Imkern helfen, auch wenn es zuerst mal nur eine Vornorm oder Entwurf ist, auch daran könnten sich schon viele orientieren, allemal besser als eine Kerzenstandard zu nutzen der niemand was sagt.

    Leider bekommen die Teilnehmer hier keine Entschädigung oder sowas, es ist also so eine Art Ehrenamt für die Bienen.

    Hallo Leute,

    da ich letzten Jahr Besuch von der Wachsmotte hatte <X<X

    Was ist den Euer Tipp, wie überwintert ihr die leeren Honigwaben aus den Honigräumen?

    Ich habe alles geschleudert und die leeren Waben wieder aufgesetzt zum ausschlecken.

    Die Damen haben das irgendwie anderes gesehen und teilweise schon wieder eingetragen in die leeren Waben :rolleyes:


    Aktuell lagere ich alle leeren und teilweise mit Honig gefüllten Waben in Zander Zargen in einer Garage ohne Heizung die im Winter ca. 5-10 Grad C hat.

    Soll ich die Waben nach der Ameisensäure wieder aufsetzten? Schleudern will ich wegen der Kleinmenge nicht mehr! :/



    Hallo zusammen,
    soweit ich verstanden habe war doch die Frage ob das ein Reklamationsgrund ist !
    Das mehr oder weniger bekannt ist das sich Zink und Ameisensäure nicht verträgt stimmt schon, nur die Frage ist doch ob das nicht in der Bedienungsanleitung oder sonstigen Beipackzettel stehen müsste. Ich finde schon ! Das ist natürlich immer etwas schwierig, wenn ich Küchenmesser kaufe steht da auch nicht Achtung Verletzungsgefahr. Bei eine Produkt wie Blechdeckel bin ich der Meinung das kann man nicht erwarten vom Käufer und es handelt sich um eine Gewährleistungsanspruch. Ich denke würde auch ein Richter so sehen. Die Frage ist nur ob sich die Mühe lohnt sich wegen 5 Deckel für ca. 50 € zu streiten ?

    Hallo Leute,
    ich bin Jungimker und neugierig :eek:
    Ich habe 2 Zander Völker in Holzbeuten, ich würde in nächster Zeit gerne 2 Ableger bilden.
    Da ich mal Kunststoffbeuten testen wollte meine Idee : Eine Frankenbeute oder was ähnliches
    in Kunststoff zu kaufen und ein Trennschied einzubauen und darin die 2 Ableger zu halten.
    Also eine Beute mit Boden, Decken, Trennschied und 2 Ablegen drin.
    Leider habe ich bei der Frankenbeute keinen passenden Boden für Trennschieds bzw. Trennschieds gefunden.
    Gibt es sowas da nicht ? Bei Zander aus Holz ist das gänige Praxis. Kann mir jemand einen Tipp geben wo
    so was finden kann ?


    Ich wollte einfach mal testen ob Kunststoffbeuten besser in der Handhabung sind, wenn es mir nicht gefällt kann ich
    es ja immer noch für Ableger benutzen. Bevor ich jetzt eine kompette Frankenbeute kaufe wollte ich einfach eine Ableger test machen.


    Danke schon mal für die Antworten


    :p