Beiträge von bee-andy70

    Hallo Hamburger-Jung,

    folgender Link dürfte alles erklären https://www.ema.europa.eu/en/d…roduct-information_de.pdf ... is ja auch glaub ich in vorherigen Posts schon beschrieben wie man mit Varromed vorgeht! Ich kann nur Positives bis jetzt erkennen! Sehr leicht anzuwenden und Völker stehen 1A da!

    Gruß Andrea

    Hallo, ich hab heuer auch meine erste Behandlung mit Varromed gemacht! Völker waren sehr ruhig bei und nach der Behandlung. Bei mir war es beim Beträufeln auch so, dass ich die angegebene Menge nicht brauchte. Ich müsste jetzt mal guckn wieviel ich bei den 6 Völkern am Hausstand bei der ersten Behandlung verbraucht hab.... ergänz ich noch.

    LG Andrea

    Franz, genauso war`s bei mir 4 Jahre lang und wum`s war`s mehr!! Das wollt ich damit sagen! Und da hilft einem nix wenn X und Y Imker sagt, das is normal dass ma anschwillt wie wild oder das wird mit jedem Stich besser!

    Hallo,

    ich möchte euch nur mal kurz erzählen, wie es bei mir war und ich auch tausendmal gehört habe ... so ne Reaktion ist ganz normal, da gewöhnt sich dein Körper daran ....

    Ich habe vor 5 Jahren zu imkern begonnen, hier und da nen Stich als Anfänger, da man ja mal ne Biene quetscht! Rötung, jucken, ... ein paar mal auch mit sehr heftiger Schwellung!! Nicht`s dabei gedacht, denn die Profis haben mit ja immer wieder gesagt, das is normal!! Nein ist es nicht!! Letztes Jahr im Sommer einem Kollegen geholfen, der lässt das Absperrgitter unsanft fallen und auf mich gehen gefühlte 100 Bienen los!! Zwei verirren sich in meinen Handschuh! Klar wenn die gewollt hätten hätten mich viel mehr stechen können! Innerhalb von 10 min. spielte mein Kreislauf verrückt - Fenistiltropfen (halbes Fläschchen auf ex!) verhinderte wohl das Umkippen! So nach ner halben Stunde im Krankenhaus kam dann Juckreiz am ganzen Körper und Pustelbildung dazu!! Eine Nacht mit Infusionen und der Spuk war vorbei. Aber der Bricktest ergab schon - Bienengiftallergie - Bluttest bestätigte das! Ich hab Rast-Klasse 3! Im Februar dann Hyposensibilisierung eingeleitet in der Klinik und jetzt 1x im Monat das Gift vom Hausarzt - 3 Jahre lang! Also wie gesagt, ich hab auch immer auf die schlauen Sprüche gehört! Seid da bitte nicht zu gutgläubig, das kann blöd ausgehn! So nen Bricktest macht jeder Arzt und Bluttest auch! Andere können nicht über euren Körper bescheid wissen und euch tolle Tips geben! Die sind auch nicht zur Stelle wenn euch ein Stich aus den Lastschn hebt!

    Passt auf euch auf - und imkert mit Schutz!

    Hallo Night Shadow,

    ich hatte damals bei der Sanierung auch erhebliche Königinnenverluste und die Völker waren einfach durch diese Aktion absolut durch den Wind! Kö`s abgestochen, buckelbrütig im Herbst, usw. Ich möchte auch sagen, dass die Völker bis zur Normalität gut ein Jahr gebraucht haben! Ich kann mit dir mitfühlen! Mich hat`s ja gleich als Neuimker erwischt, aber für mich war das rückblickend eine finanzielle Katastrophe und ich bangte auch um meine Völker!!

    Ich wünsche dir und deinen Völkern alles Gute

    LG Andrea

    Hallo, bei uns blüht der Raps noch gut und seit dem die A... Kälte vorbei ist wird auch gut eingetragen! Hoffe da kommt noch was zum Schleudern rein und die Mädels können auch noch gut trocknen und verdeckeln? Nächste Woche ist bei uns wieder unbeständig mit Gewittern angesagt... na mal guckn :)

    Denke gut 2 Wochen könnte der Raps hier noch gehn

    Hälfte der Völker bekamen heute einen frischen Boden und Futterkontrolle! Wie erwartet stehen die ZaDant Völker 1a da, stark und noch ausreichend Futter! Völker auf Zander - sind schwächer und haben wenig Futter! Das zeigt mir doch, dass meine Entscheidung auf ZaDant zu wechseln eine gute Entscheidung war! Die 2 Zandervölker werden zeitnah auf ZaDant "umgebaut" :) Würde ich heute nochmal starten, wäre Dadant die erste Wahl - egal was was die Kollegen um mich rum haben!!

    Wasserträgerinnen erfreuen sich am Moos auf dem Garagendach und gelber Pollen wird schon schwer herangeschleppt! Und lieb waren sie heut auch die Mädels - als wüssten sie, dass ich erst sensibilisiert werden muss :) :)

    :thumbup:läuft

    Hallo,

    meiner Meinung nach ist es jetzt wichtig, dass die richtigen Leute mit verhandeln! Nützt ja nix wenn wieder welche mitbrabbeln, die keine Ahnung haben!

    Mir weht als Imkerin aber schon harter Wind von manchen Bauern seit dem Volksbegehren entgegen, das muss ich schon sagen ?(! Ich hoffe auch, dass sich das wieder legt? :saint: Es muss ein Miteinander stattfinden, sonst wird das nix!

    Gruß Andrea

    :P hier kacken sie sich auch aus! Polleneintrag noch nix, liegt noch stellenweise Schnee, den killt am Wochenende wohl die Sonne!!

    Ach wie hab ich das summen und brummen im Garten vermisst :) :)

    Immer wieder schön wenn sie nach dem Winter wieder fliegen

    Hallo,

    also so ganz lapidar abtun würde ich ne Allergie nicht!

    Mich hat`s nach 4 Jahren und etlichen Stichen letztes Jahr erwischt! Nicht meine Bienen... die eines Kollegen! 2 Stiche - Kreislaufkollaps - Krankenhaus!! Also das kann auch nach längerer Zeit kommen! Aber ja, man merkt es wenn`s ne allergische Reaktion ist, wenn dir schwarz vor Augen wird und sich die Erde etwas schneller dreht als sonst :) :) Klar wär ich da jetzt nicht hops gegangen, aber wie oft war ich schon allein im Wald bei meinem Stand ohne dass wer dabei war?! Jetzt muss Sohnemann immer mit wenn ich an die Außenstände fahr, Notfallmedizin ist immer dabei und auch das komische Gefühl!! Das sag ich ganz ehrlich!!

    Ich hab jetzt am Mittwoch Vorgespräch in der Klinik wegen Einleitung der Sensibilisierung und dann guck ma mal.... Imkerei aufgeben ist derzeit noch NoGo, ich bin zuversichtlich, dass die Sensibilisierung anschlägt!!

    LG Andrea

    ...aber ich muss mich von der Masse hier doch abgrenzen und neue Felder aufmachen .... Stillstand ist der Tot oder wie war das?

    Wie wär´s, wenn du dich mit Preis und Design von der Masse abhebst?

    Ich weiss, das ist nicht einfach.

    Das hab ich schon :) da ich nicht im DIB-Glas vermarkte und auch ein eigenes Etikett habe hebe ich mich da schon mal ab! Preis ist bei mir eher gehoben gegenüber den Mitgliedern im Imkerverein ... mein Honig ist es wert und wird so auch angenommen - verramscht wird nix! Und die 20€ im Monat ist mir der Versuch wert, meinen Honig auch über die oberpfälzischen Grenzen anzubieten :) ... ich probiers einfach mal - mehr als schief gehn kann`s ja nicht?! Außerdem hab ich Grafik- und Webdesign ja mal gelernt!

    Bienen Ede bei wem hostest du? und mit shop oder?

    Klar macht das ne Menge Arbeit und Kosten sind klar nicht wegzustreichen, aber wenn ich dadurch mehr Kunden erreiche und nicht auf meinem Honig sitzen bleibe ist es ja gut investiert? Hier schläft die Konkurrenz nicht, versaut einem gekonnt den Preis (3,50€ und weniger für`s Glas!!) und Märkte, tja da sind wir schon drin und dran, aber ich muss mich von der Masse hier doch abgrenzen und neue Felder aufmachen .... Stillstand ist der Tot oder wie war das?