Beiträge von beewilli

    Danke Ralph!


    zu 5. Warum Entnahme? Wegen Wabenhygiene oder fungieren die als "Fangwaben" ich nehme an du behandelst nicht mit OX am Tag der Freilassung?!

    nach 21 Tagen, dann wären wir schon ca. Mitte August! Reicht das noch für das Volk um stark zu werden? Ich hätte Bedenken wegen zu starken Schröpfen.

    Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob das geht: Vor ca. 4 Tagen habe ich mein Volk geteilt, weil ich eine begattete Königin zusetzen will, die soll in 2 Tagen per Post zugeschickt werden. Wird das funktionieren?

    Danke für eine Antwort.

    Hallo,


    wie viele Völker hast du?

    Kannst du einen KS machen bzw. einen kleinen KS?

    Hast du Material - Beuten - dazu?

    Gibt es einen Imkerpaten?

    Kennst du die Suchfunktion hier im Forum?


    nichts für ungut.....aber da braucht man mehr Fleisch am Knochen!


    Gruß

    Jürgen

    Guten Morgen,


    eine Frage noch an die Dadant Imker mit Scalvini. Wann füllt ihr den Brutraum mit Mittelwänden auf? Vor oder nach dem frei lassen der Königin? Ich habe bei den Völkern mit Scalvini momentan 6-8 Waben drin. Sonst würde ich jetzt, nach dem Schleudern auf 10 Rähmchen auffüllen + erste Futtergabe.


    Gruß

    Jürgen

    Danke Ralph! Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt haue bekomme.

    Hättest du evtl. ein Foto von so einer Konstruktion - Draht + Mittelwand?

    Sehr interessant Ralph!


    Wie machst du das mit der Honigernte bzw. wann planst du das? Dazwischen, davor? Und.....

    Wie fütterst du dann?


    Werra-Meißnerimker : Ulrich! Wenn ich mich nicht täusche imkerst du auch in 12 DD/ nur 5-6 Brutwaben und Langstroth HR. Wie machst du das mit füttern/ Honigernte in Verbindung mit dem Käfig? Bzw. wann füllst du mit Mittelwänden auf?

    Hallo an die Scalvini-User!


    kurze Fragen zu dem Thema, weil es wieder aktuell wird:


    - Gibt es etwas Neues zu berichten?

    - Wie haben sich die Völker entwickelt in 2018 - Kös in Scalvini 2017 - ?

    - Wann startet Ihr mit der Käfigung dieses Jahr? Vor der Ernte, danach?

    - Wie lässt sich evtl. ein verhonigen des Brutnestes vermeiden - Starke Völker, z.B. Springkraut usw.

    - Macht Ihr überhaupt noch mit dem Käfig weiter?


    Gruß

    Jürgen

    Dann hast Du ein Flächenbrüter ?! mit einem anderen Heizprinzip .....

    Gruss Markus

    Ja, so kann man das sagen. Ich habe mir einen gekauft und nicht gebastelt, ich habe einen "RCOM Insect 90", das ist der kleineste der einen richtigen Wassertank hat und die Luftfeuchtigkeit vollautomatisch regelt. Den stell ich auf 35 Grad und 70% rel. Feuchte und es funktioniert sehr gut - wie auch Hobbit geschrieben hat, der hat anscheinend einen ähnlichen. (RCOM hat 3 Modelle in verschiedenen Größen)


    Bei meiner begrenzten Zeit und wenn man die Kosten für das Material, die Zeit rechnet und die Anfangsexperimente/"Fehlschläge bis man die Konstruktion richtig hat" miteinrechnet, dann ist mir die gekaufte Lösung nicht teurer erschienen. ;-)


    Servus,


    ich hab auch den RCOM für 50 Zellen - wie Hobbit - und seit gestern die erste Serie drin. 35 Grad und 70% Lufeu.


    Franz : Schlüpfen bei dir die Damen auch einen Tag früher? Ich bin ein wenig nervös jetzt weil ich auf alle Fälle nächste Woche die Zellen zusetzen will und keine geschlüpften Kös! Gleichzeitig will ich aber möglichst lange warten.


    Gruß

    Jürgen