Beiträge von Tobber

    Warum kann ich mich nicht mehr erinnern, evtl. gab es keine alleinige SMS Option.

    Habe nachgeschaut, es wird neben der SMS an mich noch ein kleines Datenpaket an den Hersteller der Waage gesendet. Auf dessen Homepage kann ich dann die aufbereiteten Kurvenverläufe einsehen und exportieren. Lediglich das SMS Paket hätte 2€ / Monat gekostet.

    Hi,


    ich nutze meine Stockwaage mit ner Sim-Karte von Congstar. Tarif ist der "Prepaid wie ich will (1. Generation)". Bekomme jeden Abend eine SMS von der Waage. Neben SMS habe (e.g. musste?!) ich damals (12/2017) auch Datenpaket gebucht. Warum kann ich mich nicht mehr erinnern, evtl. gab es keine alleinige SMS Option. Kosten liegen bei 4€/Monat. Evtl. gibts aber mittlerweile auch ne günstigere Option...


    Grüße,

    Tobias

    Nabend,


    suche aktuell ne Lösung meine Zargentürme etwas mobiler zu machen. Sollte stabil sein und optimalerweise mit abnehmbarer Edelstahlwanne versehen sein (Honigernte). Bei Swienty bieten sie einen Beuten-Trolley an, was meiner Vorstellung recht nahe kommt, allerdings suche ich nach einer etwas preisgünstigeren Alternative.

    Hab schon überlegt ob ich einfach einen Außendeckel auf nen geeigneten Möbelroller packe / spaxe. Habe allerdings noch nichts ordentliches mit quadratischer Grundfläche (für 12er Dadant mod.) gefunden.

    Was nutzt ihr so? Eigenbau oder gekauft?


    Grüße,

    Tobias

    Waren die vor Ort in Mayen?

    Ja, hatten einen kleinen Stand. Zwei sehr sympathische Herren. Es waren wohl auch die beiden Gründer des Start-Ups. Sie Imkern auch gemeinsam. Bei Problemen oder Verbesserungsvorschlägen findet man da sicher Gehör. Von daher das gute Bauchgefühl...

    Nabend,


    habe gestern in Mayen so einen Apronex Tracker erworben. Quasi Spontankauf bzw. kleines Mitbringsel für meine etwas außerorts stehenden Damen.

    Werde berichten, bisher gutes Bauchgefühl.


    Grüße,

    Tobias

    Wenn du bei Logar oder Imgut kaufst, versenkst du recht viel Geld, weil gebraucht gibt es nicht mehr soviel dafür.

    Ich bin davon überzeugt, dass sich das ändern wird. Die Logar Qualität und auch das Preis- / Leistungsverhältnis sind top. Dies wird sich im Wiederverkaufswert niederschlagen. Qualität setzt sich bekanntlich durch.

    Werde mir die beiden Geräte in Donaueschingen mal in natura anschauen bevor ich mich final entscheide.

    Danke nochmal und Grüße,

    Tobias

    Gesagt, getan. Einen Schritt bin ich nach Donaueschingen weiter --> Der Rubee Vernebler ist raus.

    Da ist mir einfach zuviel Kunststoff dran und wirkt generell wenig wertig. Ist halt auch sehr günstig von daher nachvollziehbar aber da hätte ich keine Freude dran.

    Den Sublimox gab es auch, allerdings auch gefühlt 100 Nachbauten mit angeblichen Verbesserungen. Sublimox und diverse Doppelgänger scheinen aktuell ziemlich trendy zu sein.

    Zwei Alternativ-Modelle sahen qualitativ recht vernünftig aus:

    1) 4VAP (ForVap) von Fa. Oharkovi aus Tschechien

    2) Von Fa. CBE srl Global aus Italien gab es 3 verschieden Modelle die allerdings auch in der Preisklasse des Sublimox lagen

    Was ich an den Alternativen recht interessant fand, ist die frei einstellbare Solltemperatur auf diese dann angeblich sehr exakt eingeregelt wird. Dies könnte ein Vorteil sein, aber die Frage die mich nun umtreibt - braucht man bzw. Imker das überhaupt?! Der Sublimox bietet diese Möglichkeit wohl nicht, aber bisher habe ich auch noch keine Klagen darüber gelesen oder gehört....

    Wie seht ihr das, bzw. hat jemand evtl. bereits Erfahrungen mit den Geräten von Fa. Oharkovi oder Fa. CBE gemacht und kann kurz berichten?


    Schönen Dank und Grüße,

    Tobias

    Lieben Dank für eure Anmerkungen. Der Feuchteeintrag sowie das Handling stufe ich mittlerweile als klare Minuspunkte ein. Von daher tendiere ich doch stark zu dem Sublimox.

    Werde mir die beiden Geräte in Donaueschingen mal in natura anschauen bevor ich mich final entscheide.

    Danke nochmal und Grüße,

    Tobias

    Der Spannungswandler von Ruck hat mir mehr Ärger als Freude bereitet, das Problem ist dort offenbar nicht unbekannt... Da würde ich definitiv auf ein anderes Gerät zurückgreifen.

    Ja, hatte ich schon vermutet. Wollte mir aber eh einen etwas hochwertigeren mit reinem Sinussignal zulegen. Reibungslos funktionieren die wohl aber alle nicht so wirklich bzw. sollte man eine Auge drauf haben.


    Der Gerät ist sehr undicht, also immer aufrecht halten, tragen, transportieren. Find ich unlustig.

    Puh, glaube das könnte mich nerven. Hatte ich bisher nicht bedacht. Bin immer froh, wenn ich mein Imkerzeugs relativ schnell wieder einpacken und verstauen kann. Is ja eh schon ein heftiges Geklebe und Gepappe mit Propolis, Wachs und Honig :)


    Danke für deinen kleinen Erfahrungsbericht. Hilft mir sehr.


    Grüße,

    Tobias