Beiträge von Tobber

    Mich irritiert das sehr, weil ich beide Argumentationsseiten plausibel finde

    Dito, bin nun auch komplett verwirrt. Fand die Büchler'schen Erläuterungen dazu absolut plausibel und einleuchtend... "Da steh' ich nun, ich armer Tor, Und bin so klug als wie zuvor ..."


    Naja, ordentlich Gesprächsstoff fürs IFT.. ;)

    Hallo Tobias und wie warst du mit der Verarbeitung zufrieden, so wie der Kuebel? Welches Modell hast du dir denn danach gekauft?

    Bis bald Marcus

    Verarbeitung war ok. Kein Rost / Flugrost und so richtig scharfe Kanten sind mir auch nicht aufgefallen. Der Quetschhahn war dicht.

    Also für einen Einsteiger ist die Schleuder meiner Meinung nach ausreichend und zweckmäßig.


    Ich habe mir eine 24er Radialschleuder von Logar gekauft und bin sehr zufrieden damit.


    Viele Grüße,

    Tobias

    Guten Morgen,


    habe die Schleuder damals tatsächlich neu gekauft, hatte aber damals auch schon vermutet, dass es früher oder später eine größeres Modell mit Motor werden wird. Das hat sich dann auch bewahrheitet... :)


    Viele Grüße,

    Tobias

    Nabend,


    ich hatte beides - Schleuder und Kübel.

    Die Schleuder (hatte allerdings das Modell mit Handkurbel) war ok, vor allem vom Preis- / Leistungsverhältnis. Habe sie relativ günstig in der Bucht ergattert. Nun habe ich sie mit gutem Gewissen meinem Imkerpaten vermacht, der sie jetzt für Vorführungen (Schulklassen, Kindergärten, Honigfest) einsetzt. Er ist auch soweit zufrieden.

    Den Kübel würde ich mir nicht nochmal kaufen. Er bekam Flugrost an den Nähten und wenn ich mich richtig entsinne hat auch der Melitherm nicht drauf gepasst. Den Kübel habe ich wieder verkauft. Hahn war dicht aber nicht so wertig wie bei den Premiumherstellern.


    Grüße,

    Tobias

    Meiner ist von LOGAR.
    Hab mir gleich einen Fuß für drunter mitbestellt, und Schwerlastrollen angebracht.
    So kann das Ding auch gefüllt mal zur Seite gerückt werden.

    Bist du zufrieden damit? Bin aktuell auch am überlegen mir ein Klärfass anzuschaffen allerding einige Nummern kleiner (wahrscheinlich 100 kg oder 200 kg). Schwanke aktuell zwischen Logar und Lega...

    Lohnt sowas auch für eine "10 Völker Standimkerei"? Mir geht mein Doppelsieb zunehmend auf den Keks...


    Grüße Tobias

    Die geplante Ausstattung wäre mir für die Völkerzahl und zu erwartende Honigmenge doch etwas "overdressed".

    Das sehe ich nicht so. Wenn du das Geld locker machen kannst, dann "nicht kleckern sondern klotzen".

    Ich habe aktuell auch nur 10 Völker, bin aber total zufrieden mit mein Lyson Rührgerät und möchte es nicht mehr missen.

    Wenn du dir vernünftige Sachen von Logar, CFM, Lyson, Siegerland etc. kaufst, kannst du diese auch jederzeit wieder relativ problemlos für gutes Geld verkaufen. Von daher lieber ein wenig Luft nach oben lassen.

    Falls du von Zander auf Zadant oder Dadant wechselst, käme evtl. auch ein Radialschleuder für dich in Frage. Wäre zumindest ein Gedanke wert... viel Spaß beim Shoppen.


    Grüße,

    Tobias

    Hallo zusammen,


    im Rahmen unseres Vereinsjubiläums veranstalten wir ein Wochenendlehrgang zum Thema "Grundlagen der Zucht- und Königinnenvermehrung".

    Würde mich riesig freuen auch ein paar IF'ler dort zu treffen. Anbei auch ein kleiner Flyer. Weitere Infos und Details findet ihr auch auf unserer Vereinshomepage:


    IV_Lustadt_Wochenendlehrgang


    Die Pfalz ist eigentlich immer eine Reise wert. Und die Region Neustadt für sehr guten Riesling bekannt...

    Bei Fragen könnt ihr euch jederzeit an mich wenden. Gerne auch beim IFT.


    Liebe Grüße und bis bald,

    Tobias

    Die Nachteile kann ich nachvollziehen. Empfinde diese auch als etwas störend allerdings nicht als ultimative Killer-Argumente gegen die Verwendung des Oxamaten. Ich nutze ihn seit ca. 2 Jahren.

    Allerdings bin ich aktuell aber auch auf der Suche nach einem weiteren Ox-Sublimierer um mit der Behandlung flexibler zu werden.


    Grüße,

    Tobias