Beiträge von Tobber

    Hallo Maximilian,

    ich hätte großes Interesse, mir deinen neuen Stand (wenn er denn fertig ist) und die Körbe einmal anzuschauen. Ich wohne auch in der Südpfalz und kann, wenn es zeitlich passt, auch gerne einmal mit anpacken.

    Viele Grüße,

    Tobias

    Dito, Namensvetter. Hätte auch Interesse. Bin auch bereits am Flechtkurs in Mayen angemeldet. :)


    Grüße, Tobias

    Neu ist nur die Frühjahrsbehandlung. - Und die Behandlung von Fangwaben, und die damit bessere Verwertbarkeit.

    Ja, das trifft es ganz gut. Aber das ist dann doch schon ein sehr wertvoller Zugewinn - man hat dadurch eine weitere Option bzw. ein zusätzliches Werkzeug.

    Es soll anstelle Bannwabentasche zur Sommerhandlung auch schon vernünftiges Schieden funktionieren.

    Anstatt Oxalsäure oder Milchsäure könnte, zur Bekämpfung der aufsitzenden/phoretischen Milben, auch die Puderzuckermethode eine chemiefrei Variante sein. Habe allerdings keine persönlichen Erfahrungswerte damit. Wollte und werde ich aber mal Ausprobieren.

    ... weil es ohne org. Säure(n) offensichtlich nicht funktioniert, ...

    In einer wissenschaftlichen Arbeit aus 2015 wurde die Wirksamkeit der Hyperthermie über unterschiedliche Behandlungsdauer untersucht. - Bei 120 Minuten (2 Stunden) wie beim Varroa-Controller vorgeschrieben beträgt die Wirksamkeit nur 12,9% ... bei einer Verdopplung auf 240 Minuten (4 Stunden) 57,8% ... und erst nach 8 Stunden 100%.


    Siehe Seite 254, Tabelle 2.

    Es gibt eine andere Untersuchung von Veitshöchheim da wurden auch tatsächlich die verkäuflichen Geräte (inkl. VarroaController) getestet und da lag die Wirksamkeit zwischen 87% und 97%.

    Vermutlich macht es auch ein Unterschied ob Bienen mitbehandelt werden (was bei VC nicht der Fall ist) und die Luftfeuchte noch zusätzlich zur Temperatur geregelt wird.

    Danke für den Erfahrungsbericht. Es ist ein sehr bienenfreundliches Konzept. Glückwunsch zu der Entscheidung.

    Davon abgesehen muss ja auch nicht immer alles mit Geld aufgewogen werden.

    Grüße Tobias

    Selbstwendeschleuder für 4 oder 6 Waben (Lyson/Logar/CMF)

    Deckelwachsschmelzer

    Melitherm

    Entdeckelungstisch

    Schleuder würde ich die zu CFM oder Logar raten. Beide Hersteller kannst du dir auf der EuroBee im Vergleich zu Lyson anschauen.

    Bist du dir sicher dass es bei Zander bleibt? Falls nicht, könntest du auch über eine Radialschleuder mit großem Durchmesser nachdenken (z.B. 76er von Logar für 24 Waben). Dann brauchst du keine Selbstwendefunktion. Da gibts auch ne Alternative von Fritz mit etwas kleinerem Durchmesser aber stärkerem und leiseren Motor.

    Falls du dich für einen Deckelwachsschmelzer entscheidest, nimm den von Logar. ich hatte einen von CFM (gebraucht gekauft) und bin auf Logar umgestiegen.

    Melitherm würde ich das Original nehmen.

    Ich bin morgen ganztägig und Samstag bis zum frühen nachmittag auf der Messe - falls du Fragen hast einfach Nachricht schreiben, dann können wir uns kurz treffen...


    Grüße Tobias

    Von den Bildern auf den Benka Seite sieht die ja ganz nett aus.

    Dann schau dir die Produkte mal besser in live an. In Friedrichshafen habe ich ca. 1 min am Stand verbracht um mir exemplarisch eine Schleuder anzuschauen. Mir gefiel die Qualität im Vergleich zu Logar/CFM überhaupt nicht. Lieber bissel mehr Geld ausgeben...


    Grüße,

    Tobias

    Hat jemand Kenntnis wann das Buch wieder aufgelegt wird?

    Wir wohl auch auf der Messe in Friedrichshafen verkauft werden bei Fa. Wagner am Stand inkl. Signatur vom Meister persönlich. Ich werde mir noch ein zusätzliches Exemplar kaufen als Kapitalanlage... ;)


    Grüße,

    Tobias

    Wie bewegst du den vollen Rührer rein und raus?

    Ich habe meinen Rührer auch in einem Wildkühlschrank stehen. Steht auf Rollwagen. Hab mir eine kleine Alurampe zugelegt die ich zum Rein- bzw. Rausrollen des Rührers verwende.

    Bei Gelegenheit kann ich mal Bilder machen.


    Grüße Tobias