Beiträge von beegoodies

    Seit 3 Tagen wegen dem nötigen Regen kein Eintrag. Morgen und übermorgen wird es mit 20°C und 19°C nochmal ordentlich, danach kommen wir lange Zeit nicht mehr über die 16°C. Mal sehen was geht und was bleibt...

    Soweit ich weiß ist eine Woche im September so viel wert wie zwei im Oktober.

    Ich glaube der Raps darf aber nicht über eine gewisse Wuchsgröße wachsen, da er sonst im Winter anfälliger für Frost wird.

    Bei meiner Cousine in MV sähen die in der ehem. LPG verschiedene Sorten, so dass die verzögert blühen und auch abreifen. Sie wandert dann nochmal vom frühen zum späten Raps...
    Bitte berichtigen falls ich hier falsch liege.
    Ich glaube bei Ralf und Ludger im Raps Video wurde auch von verschiednen Sorten gesprochen.

    heute erste Schwarmkontrolle...

    In knapp einem Viertel der Trachtvölker im Raps Schwarmstimmung. Noch keins geschwärmt.

    Drohnenrahmen dort geschnitten, ggf. Pollenwabe raus, Zellen gebrochen, Honigräume vertikal getauscht oder weiteren gegeben, Völker markiert.

    Sind Landrasse, die F1 von Züchtern halten sich noch zurück. Künzel, Lange, Mayen.

    Schwächlingsstand noch nicht kontrolliert. Der kommt nächstes Wochenende mal dran.

    Jetzt erstmal zwei Tage Regen und dann knapp 20 Grad. Rockt...

    Schön, dass du hier nachfragst.

    Bienen machen Spaß, nicht nur dem Imker.


    Hoffe das es klappt.

    Mir ist der Sinn der Aktionen leider nicht ganz klar. Vielleicht stehe ich ja auch auf dem Schlauch... Um ein abgeschwärmtes Volk weiterhin als Trachtvolk zu führen?


    Generell: wofür soll das Käfigen gut sein? Damit die nach 3 Stunden riecht wie ein Krüppelchen und dann munter weiter Zellen gezogen werden?


    Ich mache das nach zwei Methoden:

    1. Alle Zellen bis auf eine brechen.
    2. Jede Wabe mit Schwarmzellen zu einen neuen Ableger verarbeiten. Honigräume auf andere Völker verteilen. Königinnen laufen lassen und ggf. später umweiseln.

    Standart ist 9 Tage weisellos, dann alle Zellen brechen und belarven.
    Auch nicht später als 10-11 Tage, da die sich dann schon eine Königin aus einer fetten Larve gezogen haben können.
    Nach 4 Tagen werden Sie wahrscheinlich deine Larven nicht annehmen, da sie ggf. noch jüngste eigene Laven haben. (Stifte bei Erstellung)

    Bei mir kommt jetzt die Trockenheit zum tragen...
    Eintrag ist etwas rückläuftig trotz Vollblüte. Einen Ticken wärmer könnte es sein.

    Morgen ist die erste Schwarmkontolle angesagt.

    Link zur -> Stockwaage

    zu 1.

    Nein, sind sie nicht. Unten bleiben nur ein paar Waben mit offener Brut und Königin. Der Rest wandert mit hoch. Viele bleiben oben bei der Brut.

    Zu 2.

    Ich trenne eine Stunde vor dem Umlarven. Kleines Volk zu Seite (am besten etwas weiter weg) auf einen neuen Boden.

    SBA auf Nachschaffung kontrollieren.

    Im kleinen Volk Königinnen suchen und noch Bienen von den anderen Waben abschütteln.

    Zuchtstoff kommt dann in den weisellosen SBA.

    Bei mehreren Serien kommt die Leiste dann nach ein, zwei Tagen in Honigräume anderer Völker zum fertig ziehen. Die zweite oder dritte bleibt dann im SBA und wird zum Schluss auf die Rähmchen des SBAs verteilt und zu einzelnen Begattungseinheiten verarbeitet.