Beiträge von beegoodies

    Ist das Schlimm wen ein Starter 3 Wochen Weisellos ist da ich die WZ gebrochen habe.

    Werde Morgen Zuchtstoff reinhängen.

    Gegenfrage: Sind denn Ammenbienen in Saft und Kraft in dem Volk vorhanden?
    Nebenbei: 6 Rechtschreibfehler in 2 Zeilen...

    Ja, stelle jede Woche 1-2 Remchen mit verdeckelte Brut rein.

    Enschuldigung für die Fehler aber bitte nicht drauf achten.;(8|

    Alles klar, weiß ja jetzt Bescheid.;)
    Die Ammenbienen sind vorhanden, aber nicht voll in Saft und Übung, da sie zu wenig junge Brut zu versorgen haben.
    Züchter halten über deine Weise Ihre Anbrüter am laufen um mehrere Serien hintereinander zu ziehen. Aber diese Anbrüter bekommen auch alle 2-3 Tage neue Kö Zellen reingehangen.
    Versuche es einfach. Ich könnte mir aber vorstellen, daß sich der hochprozentige Erflog nicht einstellen wird. Aber ein paar Zellen werden schon gezogen werden.

    Der Nachteil eines Anbrüters ist, dass der mind, 2-3 Stunden nach dem Umlarven und Zuhängen in Ruhe gelassen werden muss. Lohnt sich nur für den Transport oder die Anzucht vieler Larven. Ich denke hier ist die falsche Begrifflichkeit gewählt worden.
    Anbrüter foldissimo ca. 2:30

    Bei 20 Min Fahrtzeit lohnt das nicht. Lieber den Zuchtrahmen feucht einpacken.


    Überdenke auch bitte die Zeit der Weisellosigkeit des Starters.

    Ggf. wäre ein kleiner Sammelbrutableger oder ein schnell entweiselter Starter für dich besser.
    Für wenige Zellen, die schon angesprochnene Methode nach Karl Weiß im HR.

    Vollvölker haben mehr Power und Möglichkeiten. Schwärme am Ende des ersten Brutzyklus sind geschrumpft und haben viel Brut zu versorgen. Die nehmen dann fast alles was nach legender Königin riecht.

    Wenn verdeckelt , nützt Zellenbrechen sowieso nicht mehr ?"

    Die verabschieden sich dann mit großer Warscheinlichkeit…..

    Kann man nicht so verallgemeinert sagen. Meist raffen die Völker, dass sie keine Schwarmzellen mehr haben.

    Letztes Jahr war es bei mir auch einem Volk reichlich egal. Morgens alle Zellen gebrochen, nachmittags hingen die im Baum. Anschließend Nachschaffungszellen ohne Ende. Und nein, ich hatte keine Zelle übersehen...

    gefangene fremde Schwärme versuche ich Ende des ersten Brutzyklus mit einer begatteten Königinnen umzuweiseln. Sonst weiß man nie was man bekommen hat.

    Alte raus, neue in Käfig mit wenig Futterteig und Zahnstocherloch rein.