Beiträge von c.valentin

    Moin.

    Ich habe mir für die Wanderung in den Raps an Standorten mit weiter Sichtbarkeit ein Tarnnetz gekauft. Ist Günstig und kannst du nach dem Winter wieder beiseite legen. Wofür also so viel Arbeit machen?

    3 Tg. Kellerhaft und dann die Prinzessin im Käfig dazu

    Du gibst ihnen erst Gelegenheit und Notwendigkeit zum Nachziehen und setzt dann 3 Tge später eine Königin/Prinzessin dazu? Im Sommer?

    Wie hoch ist die Ausfallquote?

    Moin.
    Habe dieses Jahr 30 Völker mit Belegstellenköniginnen so umgeweiselt.

    Alte raus, 1-3 Tage warten, Zellen brechen im Käfig zuhängen. Ausfressen lassen. Annahme bei 29 geklappt. Allerdings waren die alle begattet. Bei den Prinzessinnen klappt das auch, aber da ist die Annahme schlechter. Und die habe ich immer gleich einlaufen lassen.

    Moegen.

    Irgendwie scheint das der neue Trend zu sein.

    Imkerei vergrößern, andere fragen wie man es machen soll, ohne die nötigen Grundlagen vorher gefestigt zu haben.

    Glaube du machst zu viele Baustellen auf einmal auf. Mach langsamer, lerne von und mit den Bienen und der Rest kommt von alleine.

    Kann man das Projekt grundsätzlich so durchführen? Wie sieht es mit dem Einsetzen von unbegatteten Jungköniginnen in die MiniPLUS aus, werden die idR. ohne Probleme angenommen?


    Schöne Grüße - Matthias

    Grundsätzlich ist vieles möglich, aber ich glaube du willst zu viel auf einmal und übernimmst dich sowohl zeitlich als auch von deinem Material her.

    Würde eher nach und nach umstellen, oder alles in einem Jahr komplett umstellen, dann nächstes Jahr im „richtigen Maß“ die Imkerei erweitern. Glaube du machst zu viele Baustellen auf einmal auf.

    Moin.

    Ich kann dir aus einem aktuellen Fall sagen, dass niemand weiß wo Bienen stehen. Nicht einmal das Veterinäramt. Aus 7 Bienenständen in einem Km wurden 17!

    Zudem wäre es sehr fraglich wenn jemand dir die Information zur Verfügung stellt, denn dann wäre das für manche wie eine Einkaufsliste nach einem schlechten „Winter“ mit vielen Verlusten.

    Ja das stimmt. Aber ich glaube es wird ein natürliches Grundrauschen sein und am Ende das Problem nicht verbessern oder verschlechtern.

    Bei mir ist es gemischt.

    Einige Stände haben keine Milben nach TBE und OxS sprühen mehr. Andere hatten viele Milben.
    In den Brutscheunen fallen sehr viele.

    Und ein Kunstschwarm scheint irgendwie ein Milbenmagnet zu sein. Da fallen sehr viele.

    Irgendwie ist es ein komplett komisches Jahr

    das war keine Kritik!:)

    Der Weg zur einer wirklich guten Queen ist Steinig.

    Selbst das die auf ner Belegstelle war, heisst nix, ne Belegstellenqueen kann genau so schnell Schrott sein wie ne Standbegattete, was die Wert ist zeigt die Nachzucht, das solltest du jetzt machen, NACHZIEHEN und schauen was die Töchter machen.

    Das is ja Sinn der Sache...

    Schon okay, das habe ich auch so verstanden. Und selbst wenn sie nichts ist, dann ist das nicht schlimm. Ist Natur und die Bienen wissen selbst meistens besser warum sie etwas machen, als der Imker. Wollte nur mal rumhören, ob meine Einschätzung der Lage komplett daneben ist, oder ob andere das gleiche auch schon mal beobachtet haben. Werde also noch eine andere Queen im MiniPlus parken und eventuell noch umweiseln Nachziehen lassen brauche ich nicht mehr versuchen hier sind ungefähr schon 3 Wochen keine Drohnen mehr in den Völkern.

    Ne Belegstellenkönigin von einem selbsternannten Züchter:saint:....

    bedeutet eben nur, das die Queen "warscheinlich;(" auf ner Belegstelle war, und warscheinlich das die ein , ich nenne es ma Massenprodukt;(, ist. Richtig "Gute" gibt eben keiner gerne her!

    Ich kenne aber ausgefressene Zellen, wenn andere Genetik gesteckt wird sehr gut. Da gehts oft fast nur noch mit Zellschutz, aber sind die Queens fremder Genetik ma in Eilage und fitt (gute Aufzucht+endsprechender Pflege nach dem Schlupf bis zu vollen Begattung) passiert denen nie was.

    Das Nachschaffungzellen unten hängen is bei den Momentanen Temperaturen nich verwunderlich, da unten ist es eben kühler...

    Deine Anmerkungen zur Belegstellenkönigin kann ich sehr gut nachvollziehen. Kann sie aber ausschließen, da sie von unserer eigenen Zuchtkönigin nachgezogen wurde, im Pflegevolk bis zum verdeckeln gepflegt wurde und dann in den Brutschrank gegeben wurde Die Belegstelle hat sie sicher auch gesehen, weil sie selbst dort aufgestellt wurde

    Hm, Wolfgang die hat ja schon ihre eigenen Bienen wenn der erste Brutsatz durch ist. Da sollte sich das dann eigentlich erledigt haben wenn die KÖ in Ordnung ist.


    Mfg Frank

    Der überwiegende Teil der Bienen ist aber noch Carnica und daher auch noch die alte Genetik.

    Wenn sie umweiseln wollen, warum ist dann nicht eine einzige Zelle im Brutnest? Nur immer unten am Ende der Mittelwand!?

    Werde einfach eine neue Belegstellenkönigin noch zurückhalten und dann später tauschen, falls es sich nicht gibt.

    Die anderen Carnica hatten auch das Problem, da hat es sich aber nach 2 mal Zellen brechen erledigt gehabt.

    Da versteh einer die Bienen.

    Moin.

    Habe hier ein Problemfall.

    Habe dieses Jahr meine Carnica-Mix-Völker auf Belegstellen Buckfast umgestellt. Hat bei ca. 20 super funktioniert. Ein Volk macht mir ein bisschen Sorgen. Die haben die Königin von der Belegstelle gut über Zusetzkäfig angenommen. Bilden einen schönen Hofstaat. Nach einem Brutsatz legen sie immer wieder Zellen an den unteren Rand vom Rähmchen an. Nie im Brutnest. Meistens 3-4 Zellen. Königin hat keine optischen Fehler. Macht ein gutes Brutnest. Volk ist stark.

    Nach der TBE war alles erst wieder gut, dann haben die wieder mit den Zellen angefangen.

    Wie würdet ihr das euch erklären und weiter verfahren?

    Nein, ich meine eine bei der man vorne drückt, wie bei Reinigungsmitteln. Nur wenn man loslässt sprüht das Ding nochmal. Außerdem kann man es nicht zu machen. Ist von einem bekannten, blau gelben Hersteller und der Produktname fängt mit Hobby an und hört mit 5 auf. Von denen hab ich auch so einen Pump-Flasche für Schwärme etc und mit der bin ich sehr zufrieden.

    Habe die Hobby 10 und damit komme ich super klar. Die Sprühmenge passt auch super und ich habe damit bestimmt schon 30 Völker dieses Jahr behandelt. Drücken, Loslassen und die Seite ist fertig.