Beiträge von Hadeka

    Dafür gibt es die Haftpflichtversicherung. Vermeiden lässt sich das ja nicht so einfach. Und der Abstand ist doch letztlich auch unerheblich, ab wie viel Meter ist man dann nicht mehr haftbar? Schwierig...


    Grüße

    Roland

    WFLP : Klar, ist aber beides eine Option, wenn quadratisch. Mit Deiner wäre ein rechteckiger HR auch ausreichend, vorausgesetzt, die HR-Rähmchen wären generell 90° zum BR gedreht (und damit ein eigenes Format).

    Schlossimker  :Dok, wenn einem "Mittelfranken" zu mittelmäßig erscheint könnte man auch Kaiserfranken sagen :saint: Alles klar, ich bin echt nicht drauf gekommen...


    hornet : gleich zum Patent anmelden... ;)


    Bienenlude : so kannst Du immer wieder mal den noch nicht so gut ausgebauten/gefüllten Bereich

    des Honigraums über den Bienensitz hindrehen. Das mögen Bienen.

    Schlossimker : was genau ist ein Kaiserfranke? Kenn ich noch nicht, diese Unterart. :?::)


    Sorry für OT, bin schon wieder weg... Hab noch Chips und Cola übrig ;)


    Grüße

    Roland - ein Oberfranke (von Geburt, Wesen und natürlich geografisch)

    WFLP ... Mensch, jetzt hat Dich der viele Glühwein echt am Ende noch geschafft! 8|


    Aber gut, wenn jetzt endlich mal einer DIE Beute erfindet. Dann kann man ja das ganze restliche geflickschusterte Zeug verbrennen und hat Ruhe. Auch vor den ganzen Diskussionen. Danke Dir aufrichtig! :thumbup:;)


    (nur zu wenigen Prozent ernst gemeint übrigens...)


    Grüße

    Roland

    *hoffentlich wird bald Frühling!)

    Maggal : Du fragst nach Meinungen zu Deinen Plänen und Tips, was Du ändern solltest. Beides hast Du hier reichlich und fundiert bekommen. Ich habe den Eindruck, dass Du trotzdem genau diese Pläne bauen wirst. Richtig?

    Dann frag halt einfach garnicht erst, sondern wie BaarImker schon sagte: dann mach doch!


    Deine Motive sind ja aller Ehren wert, aber nutze doch die Erfahrungen, die es hier im Forum gibt!

    Man muss nicht jeden Fehler erst selber machen. Z.B. den mit dem Beespace oben.


    Überleg mal, wo Du mit deiner Imkerei in 10 Jahren sein willst. Oder was jemand davon hält, der irgendwann dein Spezialzeugs übernehmen soll/will/muss.


    Grüße

    Roland

    Rolf_L : Kiefer und Hartholz machen das auch, funktioniert aber trotzdem, weil deine

    Bruträume nicht so nass werden sollen, dass sie anfangen zu "quellen". Konstruktiver

    Holzschutz und ggf. Lasur verhindern das.

    Bruträume Dadant mit Hartholzrahmen oben, käuflich erworben bei Ruck, immer noch

    tadellos in Gebrauch.


    Maggal : wenn Du auf deine 27mm Bruträume Honigräume aufsetzt, die eine geringere Wandstärke

    haben, dann verbockst Du genau das, den konstruktiven Holzschutz. Da steht immer das Wasser drauf,

    nicht gut, auch für Hartholz nicht.


    Grüße

    Roland

    bienenfred : mag sein, aber die Dosis, bei der das passiert ist nicht sehr groß. Vorher holst Du Dir "nur" eine Verätzung der Atemwege und vielleicht Leber- oder Nierenschäden. Deswegen lieber Obacht.

    Könnte sein, dass darum die Zulassung bei uns noch auf sich warten lässt, weil eben zu unvorsichtig gearbeitet werden kann. Der Imker kennt sich schließlich aus mit "Rauch"...


    Grüße

    Roland

    (ich benutze den Varrox und weiß nicht wie Oxalsäurenebel riecht ;))

    black.peterle ... nur dass Du mit jedem cm Rohr wieder etwas an Auslaufhöhe verlierst, wenn ein Gefälle drin sein soll.


    Waldi : Ich verstehe Dein Problem nicht ganz. Rähmchenbestückung kannst Du doch auf beiden Seiten der Traverse machen, oder geht das bei den Motorschleudern nicht? Und wie Kiki schon richtig bemerkt hat, über dem Eimer kurbeln geht halt auch nicht. Außerdem hast Du ja Arme mit einer gewissen Reichweite, so dass Du Standpunkt der Füße und Arbeitsbereich Bestückung ja variieren kannst. Oder?


    Grüße

    Roland

    ... dann kann ich als Kleinstimker ja schon mal dicht machen... ?(


    Auch wenn man sich noch so viel Mühe gibt ( Frank Osterloh , das hast Du ganz offensichtlich ja!) wird so ein Kontrolleur was zu bemängeln finden. Wie soll das die Mehrheit der Hobbyimker denn machen?

    Mehr als aufräumen und putzen, sauberer Imker, Werkzeug, Gläser etc. geht da halt nicht. Ob das genügen würde?


    Grüße

    Roland