Beiträge von StefanH

    Gib den Bienen Rauch und Zeit, um sich vollzusaugen, drück die Königin ab und schütte die Bienen einem andern Volk vor das Flugloch. So können diese wenigstens noch den Winter in einem normalen Volk erleben

    Hallo,



    sehe ich genauso, das Volk auflösen wie swissmix geschrieben hat und fertig.

    Meiner Erfahrung nach erleben sie sonst nicht den Dezember. Die Anzahl Bienen sind bei ausreichend Futter schon in doppelte Mini+ Grenzwertigkeit.


    viele Grüße Stefan

    Hallo,


    Bin zwar kein AS Behandler, aber der Zeitpunkt war sicherlich zu spät.

    Temperatur zu tief, als schaden von der As sollten sie nicht genommen haben.

    Ich denke eher an Räuberei oder an schlechter Chefin..... Kahlflug



    Grüße Stefan

    gepolsterter Umschlag mit sechs Löchern

    Hallo,


    wenn es nur 6 Löcher waren (kleine manuelle Einstiche) finde ich das zu wenig. Gerade wenn die Post irgendwo gestapelt wird. Flüssigkeitsmangel und Sauerstoffmangel sehe ich vor Futterversorgung viel kritischer. Ich möchte nicht unbedingt daran glauben, dass sie bei ein Tag Versand verhungert sind.



    grüße Stefan

    Hallo,


    Ich halte von der Vorgehensweise nicht viel, kann klappen, aber kein muss. Hast Du genug Rauch gegeben, auch durchs Flugloch? Das Volk was sich einbetten soll, benötigt auch einige Minuten Zeitz nach dem Einräuchern das sie sich mit Honig vollsaugen können (wer nichts dabei hat, kann sich nicht einbetteln).


    Grüße Stefan

    Kann es sein, dass einfach niemand bereit ist, die Kosten für das Zulassungsverfahren zu schultern, die notwendig wären, um die Sublimation offiziell zu legalisieren?

    Ralf, jetzt hast den Nagel auf den Kopf getroffen!

    Daran glaube ich auch immer mehr. Das was die Zulassung kostet muss ja irgendwann wieder rein. Wenn da gut Profit zu machen wäre, hätten sich die üblichen Konzerne schon bewegt. Also weiter ohne Fahrerlaubnis fahren ;) Grüße Stefan

    Das Problem ist eher die Schräge am steilem Hang. Runterzu kniest du hast hast die volle Last auf den Händen und das Teil zieht dich natürlich, hochzu die Arme ganz oben

    Genau, aber kann das Teil auch rückwärts? (also ziehend hoch)?

    ziehend hoch, bei 50kg+ eher schwierig. Runter noch geradeso. Wegrutschen und schwups gehts bergab. Ich versuche mit dem Kaptarlift solche Manöver zu vermeiden.



    grüße Stefan

    Nein der Kaptarlift ist noch nicht von der Liste :)


    ABER:


    Sagen wir mal ich muss 15 Höhenmeter und ca. 25 Meter Distanz (also rel. steiles Stück) Kuhwiese :) überwinden können ... schafft das der Kaptarlift oder Apilift mit Antrieb?

    Ich sage, er schafft das (von der Kraft her),


    ABER:


    Das Problem ist eher die Schräge am steilem Hang. Runterzu kniest du hast hast die volle Last auf den Händen und das Teil zieht dich natürlich, hochzu die Arme ganz oben. Also die optimale Lastverteilung In Abhängigkeit der Beutenhöhe ist dort nur bedingt gegeben.

    Die üblichen Hebefahrzeuge wie Api- oder Kaptarlift hast schon ausgeschlossen ? Mit letzterem mache ich gute Erfahrungen, jedoch immer im Einzeltransport der Beuten. Es kommt natürlich auf das Gelände an - wie steil und unwegsam es ist.


    Der Lift hebt 100 kg und hat einen elektr. Antrieb. Damit kam ich bisher ganz gut zurecht, wenn die Örtlichkeiten nicht zu eng bemessen sind.

    Hallo,


    Sitze hier im Schwarzwald. Also der Kaptarlift hat genug Power, jedoch im schweren Gelände bedingt zu gebrauchen. Die originalen „Schubkarrenräder“ rutschen und es ist auch nur ein Rad angetrieben, was zu seitlichen Driften führt. Für normales Gelände jedoch optimal.


    Grüße Stefan

    3r_2.jpg

    Jedoch sah ich auf dieser Brutwabe 2 Bienenbrutzellen die von den Bienen durch das hygienische Verhalten geöffnet wurden und die Löcher in der Brut zeugen von einigen ausgeräumten Bienenbrutzellen

    Hallo,


    die anscheinend ausgeräumten Zellen liegen für mich zu dicht beieinander (Muster zu erkennen). Das würde bedeuten, dass Varroen hauptsächlich gezielt Nachbarzellen befallen (nur betimmte Bereiche). Sollte das Bild der ausgeräumten Zellen nicht eher unwillkürlich ausfallen?


    grüße Stefan