Beiträge von grisu74

    Hallo zusammen.


    Ich habe ein überwintertes Miniplusvolk mit mittlerweile 6 Zangen.

    Die brauche ich für meine Begattungseinheiten.


    Wenn ich diese erstelle, möchte ich eine schlupfreife Weiselzelle hinzufügen.


    Muss ich darauf achten das keine stiften oder jüngste Brut auf den Brutwaben sind? Wird die Weiselzelle angenommen?


    Und wie lange muss ich die beuten verstellen, so daß sie ihren alten Flughafen vergessen :-)


    Gruß Udo

    Hallo.


    Ich wollte hier keine Diskusion über Pestizide aufmachen.

    Mir ging es eigentlich nur darum ob es sich vom Honig her lohnt in den Raps zu wandern.


    Aber kurz um. Ich werde es mit 2 Völkern ausprobieren.


    Gruß Udo

    hallo.


    Zu dem Bauern habe ich Kontakt.

    Er sagte, er darf eh nur am Abend spritzen. Aber wenn, dann eh erst in 2 Wochen. Da blüht er denke ich.


    Ich möchte gerne einen Vergleich, ob sie mehr einbringen, wenn sie direkt am Feld stehen.


    Mein Problem ist der Flugkreis.

    Das umwohnen wird wohl schwierig.


    Gruß Udo

    Hallo zusammen.


    Ich könnte bei einem Bauern meine Bienen direkt am Rapsacker hinstellen.

    Das Problem ist, das der Standort nur 2 Km entfernt ist.


    Wie sind eure Erfahrungen? Lohnt der Umzug mit Äste im Flugloch usw. oder eher nicht.

    Ich möchte gerne Rapshonig ernten, und denke die Bienen suchen sich erst was anderes und nicht das 2 Km entfernte Rapsfeld.


    Gruß Udo

    Hallo.


    Dieses Jahr plane ich Königinnenzucht mit Starter und Finisher.

    Ich würde die Weiselzellen gerne nach dem verdeckeln in den Finisher setzen.

    Dieses würde ich in Honigraum mit 2 Brutwaben machen.


    Schwärmt die alte Königin, wenn der Schlupftermin verpasst wird?


    Gruß Udo

    Hallo.


    Also mir ging es um den beespace und ob jemand die 15,9er Honigrähmchen nutzt. Oder wofür die sind. Ich finde nämlich keine passenden Beuten dazu.


    Gruß Udo

    Also. Habe gerade nochmal gemessen.


    Honigraum ist 15,1 hoch.
    Rähmchen sind 14,3 hoch.
    Dann passt der beespace zwischen Brutraum und Honigraum von 8mm.
    Der wird ja benötigt.


    Mein Absperrgitter liegt auf den Brutraum auf. Hatte damit keine Probleme.
    Wie schon berichtet wurde der Raum zwischen Absperrgitter und Honigrahmen bei meinem Bekannten zugebaut.


    Gruß Udo

    Hallo.


    Ich habe Dadant US/mod.
    Letztes Jahr habe ich folgendes festgestellt.
    Ich imkere mit Absperrgitter ohne Holzrahmen. Mein Bekannter imkert mit Holzrahmen.
    Er hatte verbau zwischen Brut und Honigraum. Ich nicht.


    Stimmt da der beespace nicht?
    Wir haben beide die Honigrähmchen mit 14,1cm.


    Es gibt ja 15,9 und 14,1cm.


    Wofür werden beide Maße benötigt?


    Gruß Udo

    Hallo zusammen.


    Dieses Jahr möchte ich wieder zeitige Ableger machen.
    Hat letztes Jahr super funktioniert.


    Jetzt meine Idee.


    Ich würde gerne in die Ableger Weiselnäpfchen mit Edellarven die an einem Blech befestigt sind direkt in die Brutwabe befestigen.


    Mit der Hoffnung, daß die Mädels die Näpfchen annehmen.


    Dann so nach ein paar Tagen die anderen Zellen ausbrechen.


    Hat das schon mal jemand gemacht?


    Gruß Udo