Beiträge von Sonnenblume

    Den Honig cremig zu rühren ist imkerliches Handwek und kein „Herumgefummel“. Sicher, man kann auch direkt nach dem Schleudern abfüllen, Deckel drauf und der Rest „ist mir egal“. Stumpf ist Trumpf.


    Wenn man dem Kunden erklärt, dass natürlicher Blütenhonig sich mit der Zeit auskristallisiert und mehrmaliges Erwärmen die Quallität beeinträchtigt, weiß er Bescheid. Dann kann er selbst entscheiden. Der (Wasser)flüssige HoNiG in der Plastikeinwegflasche aus dem fernen Nicht-EU-Land bleibt länger flüssig. Warum nur? ;)

    Jeder Kundenstamm ist anders. So hat jeder seine Erfahrungen. Mein Bienenvater sagte mal mit einem Lächeln: Der Kunde ist manchmal ein seltsames Tier.


    Tom

    Ich hatte die Sommertracht als flüssigen Blütenhonig im Programm.


    Wurde kaum gefragt. Entweder cremiger Blütenhonig oder flüssigen Waldhonig oder Edelkastanie.

    Seit dieser Saisons mache ich die Sommertracht cremig und wird als Blütenhonig verkauft.


    Wenn doch jemand explizit flüssigen Blütenhonig möchte, taue ich halt ein Glas auf. Geht dann natürlich nur auf Bestellung.


    Tom

    Langsamere Beschleunigung, höhere Enddrehzahl....das sind doch Nuancen.


    Was zählt ist doch, dass die Erntemaschine robust, langlebig und möglichst verschleißfrei arbeitet. Sehr ungeschickt, wenn der Keller am Wochenende voller Honigzargen steht und der Schleudermotor fällt aus.


    Daher wäre mein wichtigeres Kriterium die Zuverlässigkeit. Welcher Motor wäre da aufgrund der unterschiedlichen technischen Eigenschaften besser aufgestellt?


    Tom

    Geschlossene Böden sind genial, Wanderdeckel brauchste nicht, Flugloch bleibt offen und gut

    Hallo Robirot,


    was findest Du genial an geschlossenen Böden?
    Die Argumente für offene Böden sind ja bekannt. Aber was für geschlossene Böden spricht, konnte ich noch nicht herausfinden. Ich könnte mir vorstellen, dass der Bien den Nektar leichter/besser trocknen könnte, da er den Luftstrom vielleicht besser kanalisieren kann.


    Tom

    Wenn man den Bodenschieber immer drinnen lässt, gammelt doch das Gemüll darauf. Macht ihr den Schieber jede Woche sauber? Warum benutzt ihr nicht gleich geschlossene Böden und zum Wandern dann Wanderdeckel?


    Tom

    Kreppklebeband auf Eimer.

    Zum Beispiel:


    Los18, Frühtracht, Wiesenberg, 17%


    Jedes Los wird im Keller für sich gestellt und im Honigbuch eingetragen. Das Klebeband wird erst verworfen, wenn die Gläser fertig etikettiert und im Honigbuch eingetragen sind.


    Tom

    Hallo,


    hat schon jemand Erfahrungen mit dem (fast) geschlossen Boden (back Ventilation) von Nicot gemacht und kann aus der Praxis über die Vor und Nachteile erzählen?

    Ich vermute, dass die Varroadiagnose erschwert ist, da man anscheinend keinen Schieber mehr verwenden kann. Andererseits muss der Boden ja irgend einen anderen Vorteil haben.



    Tom

    :?:

    Ich habe doch geschrieben, dass ein kleiner Dadantsmoker reicht. Für mindestens 9 Völker-mehr habe ich leider nicht an einem Stand. Sorry. Dafür dass man nachschüren kann, braucht es keiner allzu große Gedankenarbeit und habe ich als Lösung des komplexen Problems vorausgesetzt.


    Nach ca. (!!) 10 Völkern sollte man doch eh mal eine kurze Pause einlegen. Sonst sieht man vor lauter Bienen keine Völker mehr. Huch, ein idealer Zeitpunkt, um nachzuschüren.


    ...


    Tom