Beiträge von Torsten.P.

    Hallo,
    ich hab mir jetzt nicht alles hier durchgelesen falls es schon mal hier vor kam.
    Ich achte sehr drauf das die Beuten durchdacht sind zb. unter den Ohren der Rähmchen 7 mm Beespace,Auflageschienen u.auf Bienen die sauber Kitten,also jede kleine Ritze verkitten.
    Auch ist bei mir unter jedem Flugbrett welche auf dem Boden aufliegen ein Ameisennest,ich werde diese auch nit entfernen da sie sauber alles was schwach u.geschädigt rumkriecht abräumen.
    Jetzt meine Frage,die Bienen verkitten jede Ritze u.nehmen so dem Käfer jede Möglichkeit sich zu verstecken,ein gewisses Ausräumverhalten haben sie auch u.alles was vor den Beuten rumschleicht wird von den Ameisen weggefangen,kann sich der Käfer unter solch Bedingungen überhaupt vermehren?

    Danke für die Antworten,das werde ich nächstes Jahr mal testen,mal shen ob ich die Grund Linien irgendwo her bekomme.
    Markus,auf welcher Zellengrösse Hast du deine Immen?
    Ich sage mal so,wenn ich vieleicht nur noch 5 Kg auffüttern müsste wäre das für mich ein Mords Gewinn.
    Traktor hab ich leider keinen selber:-)aber ich denke die Wiesen wurden dieses Jahr schon mal gemäht aber selbst die Riesen Carnicas vom Nachbarn gehen da nicht ran.

    Hallo,
    ich habe bei mir rings um riesige Flächen mit Rotklee u.finde es schade das keine Biene in der Lage ist da zu sammeln,dabei wäre es nach der KS Bildung ein prima Winterfutter.
    Kann mir einer sagen ob es aktuell Linien gibt die eine entsprechende Rüssellänge haben od.ob sich Züchter überhaupt noch damit befassen?

    Hallo,
    danke für die Antworten,komischer weise ist gar kein Carnica Einschlag vorhanden,bei dem Volk ist absolut 0 Wirrbau,das Absperrgitter sieht echt aus wie geleckt,ein Traum:-)
    Ich hab mir jetzt das Bruder Adam Zucht-Buch gekauft,aber das ist für mich echt schwerer Stoff,das lese ich mir im Urlauf durch.
    Ich werde mir die Arbeit machen u.dieses Volk als Basis nehmen,bei Material von anderen ist immer etwas was mir fehlt oder nicht passt.
    Ein bißchen mehr wehrbereitschaft u.Propolis als üblich halte ich zb. für wichtig

    Achso,die Drohnenbrutscheider hab ich noch vergessen in meiner Auflistung,die sind nämlich auch der Meinung die tuen den Bienen was gutes u.denken sie sind schlauer wie die Natur,dabei würde jeder der sich mit Bienen genauer befasst sofort sehen,fühlen,riechen das da was fehlt,das Klima nicht passt,wie schlecht es den Bienen dadurch geht u.wie sie damit zu kämpfen haben.

    Wenn der Herr Schwarz wüsste das ich seit Jahren hier mit lese u.auch fast alles verfügbare Wort im www von ihm gelesen habe würde er solch eine Frage nicht stellen:-)das war wohl eher Spass od.?
    U.doch Franz Xaver ich habe eine große Liebe zu den Bienen entdeckt u.nur deswegen denke ich so!
    Lese doch selber mal hier im Forum wer die besten Sanierungstips bei zb.Kalkbrut geben kann.
    Ich wollte es nicht glauben weil ich wie gesagt immer alles besser weis u.in Frage stelle u.bin volle Kanne auf die Fresse gefallen,das war mein Fehler u.ich gebe ihn auch zu.
    Sicher gibt es auch gute Carnica Linien,aber ich besitze gerade keine von denen wie du lesen kannst.
    U.Bob,wer weis wer sich hinter dir versteckt:-),ich wäre auch dafür eine Haltereignung einzuführen,u.jenen welchen die zb.ihre Bienen Jahrelang auf altem Wabenbau halten,in bebrütete Waben Honig eintragen lassen,jedes kranke Volk behätscheln u.hochpeppeln,den Sinn von natürlicher Selektion nicht verstanden haben,genau denen müsste das halten von Bienen verboten werden!
    Denn diese Menschen arbeiten in großen Schritten auf den Untergang der Mellifera hin u.ruinieren ständig Zuchtfortschritte von einigen wenigen die das System verstanden haben.

    Ich hab mich falsch formuliert,ich war vorhin so bißchen hoch gefahren:-)natürlich holt man sie früh od.abends,ich hätte sie mir vorher mal tagsüber ansehen müssen.
    Franz Xaver,ich sehe das genau anders herum,wenn ich nur Drohnen von Völkern fliegen lasse die ohne viel zutuen stark,gesund u.vital sind tue ich den anderen Imkern,mir u.auch den Bienen was gutes.Würde die Natur sowas überleben lassen?????
    Ich habe bevor ich mir Bienen geholt habe Bruder Adam,meine Betriebsweise gelesen u.nicht Liebig,deswegen kommen warscheinlich die 2 verschiedenen Ansichten zustande!

    Jetzt sag ich nochmal was dazu,leider hab ich die Völker früh morgens geholt so das ich das Flugverhalten nicht sehen konnte sonst hätte ich sie garnicht mitgenommen.
    Und das ist genau das was uns in das Dilemma gebracht hat ,jeden Müll durchpeppeln,das Volk wenn ich es so hätte laufen lassen wäre eh spätestens im Frühjahr weg gewesen u.hätte mir ein haufen Arbeit gemacht.
    Und ja,ich brauche noch mehrere Paten,u.zwar zum Thema Zucht!Zum Thema wie man mit Buckfast Bienen imkert brauch ich kaum noch jemanden fragen,ich hab heuer mal durchgeschaut,meine besten Völker haben wieder 2 Dadant Zargen voll,also bis lang 6,in Worten Sechs u.die Winterlinde ist noch zu.
    Das ist für mich imkern u.dazu gehört für mich nicht ein Volk zu lassen welches satt eine DNM Zarge besetzt u.ein Flugverhalten wie ein Varroa Totalschaden hat!

    Das kann ich dir sagen Franz Xaver,dir Carnica hat den Ruf wie die Nigra sehr kankheitsanfällig zu sein u.darf ich dir was sagen heute hab ich leider die Bestätigung bekommen.
    Ich hatte 4 Völker geholt 3x F1,wo man schon ganz wenige gelbe Ringe sieht u. ein Volk mit einer Reinzucht Weisel,da mir das letzte Volk garnicht zugesagt hat u.für meine Zwecke nichts gebracht hätte hab ich gestern kurzer Hand die Kö abgedrückt u.die Brutraumzage einem anderem Volk aufgesetzt.
    Und heute dann die böse Überraschung,das ganze Wärmebrett u.das Flugrett voll mit weißen u.schwarzen Mumien!
    Das kann ich garnicht meinen Paten erzählen,die schlagen mich!
    Das habe ich nun davon,weil ich immer alles besser weis,alles wiederlegen u.ausprobieren will
    Mein Fazit bis jetzt,die gelben Ringe können für die Carnica nur eine Bereicherung sein u.ich werde das eine Volk weiter laufen lassen auf Dadant aber der leidenschaftliche Carnica Imker werd ich wohl nicht werden denn der Vorfall hat mich etwas abgeschreckt:-)

    Ich habe mir dieses Jahr ein paar Carnica Völker gekauft die ich eigentlich komplett zur Brutscheune machen wollte zur KS Bildung,da ich spaßes halber aber auch mal Carnica ausprobieren wollte habe ich von einem Volk was auf 2 Brutzargen DNM saß einen KS gemacht u.auf Dadant eingeschlagen.
    Auf DNM ging bei denen echt garnichts,jetzt auf Dadant mit Schied geführt wie Buckfast kann ich bislang noch keinen Unterschied feststellen,allerdings ist ja jetzt keine Schwarmzeit,wie es dann nächstes Jahr aussieht da bin ich gespannt.

    Hmm,das hört sich für mich nach einer riesen Kiste an:)
    Also paare ich die Nachzuchten mit den Drohnen der Mutter an,das würde sogar klappen an meinem Standort da ich der einzige Imker im Umkreis bin der keine Drohnenbrut schneidet,das viel mir gerade so ein da ich umgeben von Carnica Imkern in der zweiten Generation standbegattet keinen Carnica Einschlag habe.
    Und wie geht es dann weiter mit der 2.Generation,paare ich die dann wieder mit den gleichen Drohnen an oder wieder mit mix Drohnen?
    Drohnen am ausfliegen hindern ist glaube ich nicht so gut,ich hatte dieses Jahr mal die Starter Geschichte ausprobiert,da hab ich dann ein zusätzliches Flugloch in den Honigraum gemacht das die Drohnen abfliegen konnten:),da könnte ich ja auch bei allen anderen Völkern die Baurahmen des einen Volkes immer einhängen u.deren schneiden od.?

    Hallo zusammen,
    Ich habe dieses Jahr ein Volk dabei was ich als wahnsinns Rakete bezeichnen würde,was mich dazu bewegt hat mich dann doch einmal mit Zucht zu befassen.
    Dabei handelt es sich um eine Schwarmkö 2014 von einer F1 Buckfast standbegattet.
    Gibt es eine Möglichkeit diese Eigenschaften zu erhalten oder ist das ein Zufallstreffer den ich nie wieder bekomme?
    Mein Gedanke ist ich ziehe nächstes Jahr nach u.fahre auf eine Belegstelle,wieviel Weiseln müsste ich ziehen um diese Eigenschaften irgendwann wieder zu finden?