Beiträge von Dipsakus

    Hallo zusammen,

    Ich habe drei Völker, von denen mir eins über den Winter eingegangen ist. Am Sonntag hab ich mal kurz reingeschaut, da war in der einen Kiste keine lebendige Biene, nur eine kleine Handvoll Tote auf dem Boden. Heute sehe ich, dass bei dieser Kiste ein Wahnsinnsflugbetrieb herrscht! Wo kommen die denn her? Kann das JETZT schon ein fremder Schwarm sein?

    LG adrienne

    Guten Abend,
    Diesen Sommer hat es mich leider auch erwischt: Nach gut zwei Jahren unauffälliger Stichereignisse, bin ich im Juni nach zwei kleinen Anflugstichen in die Knie gegangen (Mist). Ich hab mich nach einem positiven Allergietest sofort zu einer Hyposensibilisierung entschlossen, die ich jetzt auch in Homburg/Saarland stationär bekommen habe.
    Jetzt bin ich grad entlassen und suche einen Allergologen, der mich ambulant weiterbehandelt. Ich hab jetzt heute zig Praxen angerufen, aber keinen gefunden, der mich gemäß den Empfehlungen der Klinik (200Microgramm Bienengift) behandeln will. Den einen ist ganz allgemein Insektengiftdesensibilisierung zu heikel, die anderen wollen nicht die (für Imker nötige) erhöhte Dosis wagen. (Der Rest der Praxen ging nicht ans Telefon).
    So, meine Bitte: Kennt jemand einen Allergologen, der das sicher macht, am Bestem im Raum Bitburg, bzw. in 1h Fahrentfernung? Hat vielleicht schon jemand gute Erfahrungen gemacht?
    Vielen Dank!

    Hallo miteinander...
    ich habe letztes Jhr mit dem Imker angefangen, habe 1 Volk (DeutschNormal;in der Südeifel) und hab also dieses Jahr den ersten Honig
    geerntet. Jetzt habe ich heute den Honigraum also abgenommen und geschleudert, dabei dann gesehen, daß die obere BrutraumZarge auch komplett voll mit Honig ist.
    Lass ich den jetzt drin für den Winter, oder ernte ich den auch (aus vorher bebrüteten Waben?????bäh?)?
    Ich wäre euch für Tipps zur weiteren Vorgehensweise sehr dankbar..


    Adrienne