Beiträge von Jakobm

    Hast Du nicht Lust davon mal ein Foto rein zu stellen?

    Hier wird auch geflogen und eingetragen als ob der Raps noch blühen würde. Am Stand riecht es leicht unangenehm, so dass ich schon dachte die hätten ein Senffeld gefunden. Selbst habe ich aber keines entdecken können. Keine Ahnung was die eintragen, kann es Ahorn sein?

    Auf jeden Fall wird der Platz für die Linde nicht mehr reichen, muss wohl zwischenschleudern.=O

    Am Abend zuvor um 22:00 das Flugloch verschlossen, am nächsten Tag 07:30 losgefahre.



    Viele Grüße,

    Pascal

    Hi


    Ist das der gängige Ablauf? Auch an die anderen Kollegen.

    Ich würde mich nicht trauen die Völker, über Nacht, verschlossen lassen.

    Jetzt mag das ja gehen, die Völker quälen noch nicht über. Aber nach dem Raps geht das, meiner Meinung nach, schief.


    Was meint der Rest?

    Aus der Ferne abgeurteilt, fertig!

    Das ist dann Können?

    Immerhin hatte er die Größe sich zu entschuldigen, was so mancher Könner nicht getan hätte.

    Ich habe es mit frisch geschleudertem Frühtrachthonig gemacht und hoffe deswegen, dass es noch fester wird, wenn der Honig auskristalliert.

    Meine Überlegung ist, es in Sturzgläser zu verpacken und evtl. zu pasteurisieren (Nicht unbedingt durcherhitzen; einfach im Backofen etwas erhitzen, damit ein Unterdruck im Glas entsteht.)

    Wird der Honig, in deinem Rezept, vor dem Mischen nicht erhitzt?

    Hier kommt jetzt auch was rein, die Felder sind zumindest noch gelblich, da geht noch was. Ich denke mal eine Woche dürfte noch was zu holen sein.

    Dabei hatte ich gehofft nächstes WE zu schleudern.
    Teil eines Feldes steht im Schatten von Bäumen und ist noch schön gelb, im Rest scheint schon mehr das grün durch.

    Roter Pollen wird auch noch eingetragen.

    Gruß Jakob

    Verbrausen tuen die Bienen aber auf keinen Fall.

    Ich habe gerade auch einen Sammelbrutableger in der Einfahrt stehen.

    Frisch gebildete Ablege, Fluglinge etc stehen bei mir auch drei Tage verschlossen rum, damit die Bienen eine Einheit bilden. Da verbraust nichts.

    Das gilt nicht für Bienen beim Transport. Da ist immer vorsicht geboten.

    Das würde ich so nicht unterschreiben.

    Mir sind mal 2 Völker innerhalb von 3 Std verbraust, und das in der Nacht.

    Hängt natürlich von der Stärke der Völker ab, beim schwächeren der beiden Völker konnte ich noch einen Rest von Bienen aus dem Matsch retten.


    Gruß Jakob

    Wenn Du aber den kompletten Brutraum beiseite stellst und noch ein paar der Brutwaben in die Honigräume stößt, die auf dem alten Platz stehen bleiben, dann pflegen die nach 2 Std alles an.

    Und wenn Du die später wiedervereinigst haben die das Schwärmen auch vergessen.

    Grober Ablauf.

    Für den genaueren Ablauf braucht es noch eine Leiter.

    ^^


    Ich nehm mal an, Du willst sagen das die schwärmen.

    Wieso und wann?

    Die Königin bleibt mit der Brut und Pflegebienen aber ohne Flugbienen.

    Die Honigräume mit Flugbienen und ein paar Pflegebienen aber ohne Brut.

    Wer soll da schwärmen?

    Letztes Jahr hatte ich die Honigräume so als Starter benutzt, allerdings zwei mal hintereinander, und dann die Zellen raus genommen und das Volk wiedervereinigt.

    Danach wollte die nicht mehr schwärmen.


    Gruß Jakob

    Wenn Du aber den kompletten Brutraum beiseite stellst und noch ein paar der Brutwaben in die Honigräume stößt, die auf dem alten Platz stehen bleiben, dann pflegen die nach 2 Std alles an.

    Und wenn Du die später wiedervereinigst haben die das Schwärmen auch vergessen.

    Grober Ablauf.


    Gruß Jakob

    Also komplette Pollenwaben kommen bei mir hinter das Schied....wenn keine Brut (mehr) drin ist.

    Und da läuft man nicht Gefahr, dass dort auch Nektar eingetragen wird? Oder räumen sie den Pollen dann aus?


    Nichts unternehmen klingt gut ^^ Hoffe sie futtern den zügig auf und sehen das nicht als Anreiz noch mehr dort abzulagern.

    Hallo

    Letztes Jahr, mein erstes Jahr mit Großraum, hab ich die Pollenwaben rausgenommen und durch Mittelwände ersetzt. Das Ergebnis waren neu angelegte Pollenwaben. Vielleicht muss man dem Satzt ,,Die wissen was sie tun" mehr Beachtung schenken.

    Zumindest versuche ich es dieses Jahr so.


    Gruß Jakob