Beiträge von Max Droni

    Hallo, begattete gute Königin kaufen und aus beiden Völkern, ein Teil der Honigraumbienen zu einem Kunstschwarm verarbeiten.

    Bis bald

    Marcus

    Das, oder wenn der Schwarmtrieb nicht zu bremsen ist, einen Königinnenableger (Schwarmvorwegnahme) machen. Im verbliebenen Volk dann alle Zellen bis auf eine brechen (nur eine!) und 5-6 Tage später alle weiteren (dazu gekommenen). Fertig ist der Ableger.

    Ich kann dir aus erster Hand sagen, du irrst dich. Zur Not zieht man eben beim Nachbar ein. Was mit der Weisel passiert kann ich dir dagegen nicht sagen.

    Je nach dem wie stark denn das Volk tatsächlich ist, warum denn nicht? Du könntest die Gunst der Stunde für ne TBE nutzen (ohne Fangwabe dann um auf Nummer sicher zu gehen wegen der "fremden" Weisel). Vorausgesetzt du kannst dir kurzfristig ne gute Weisel vom Züchter von "nebenan" besorgen. Dann hättest du das Thema Varroabehandlung auch direkt erledigt.

    Kann man sagen zu welchem Zeitpunkt die letzten geschlüpft sein müssten? Der Plan war schon das ganze stehend zu platzieren. Dafür muss ich die aber noch ablängen, dass müsste dann noch warten.

    Wer verkauft(?) bitte solch ein Häuflein Elend? Sind die zu sehenden Waben die 5 die du gekauft hast? Wo sind die Bienen, die Brut, das Futter?


    Meine Empfehlung, Kurs machen, Bücher lesen, nächstes Jahr nochmal von vorn. Aber bitte ganz oder gar nicht. Tierhaltung ohne Sachkenntnis ist Mist!

    Hallo zusammen,


    kurze Nachfrage zum Thema Nistmöglichkeiten schaffen. Ich hab mir am Bienenstand mehrere ca. 1m lange Stammabschnitte von einem alten Apfelbaum für solche Zwecke abgelegt. Nunja, es hat geklappt :thumbup:

    Nur liegen die Stämme noch nicht am endgültigen Platz. Kann ich die bebrüteten Stämme vorsichtig umsetzen?

    Will ich gar nicht.

    Ich seh da ehrlich gesagt nur Nachteile... aber vl kann ja irgendwer anders einen Vorteil für mich finden?

    Frag mal den, der die Kisten und Rähmchen (im besten Fall natürlich exklusiv) verkauft ;)