Beiträge von Max Droni

    Noch viel eher würde ich die Rähmchen mit sehr viel Flamme bearbeiten. Wenn die über Jahre samt Brut+waben vor sich hinvegitiert haben würde ich sicher nicht auf die Idee kommen diese zu reinigen. Entsorgen!

    Da frage ich mich doch echt warum man sich sowas antut und wer vor allem Anfängern sowas guten Gewissens aufschwatzt.


    Ich mein, wenn es darum geht die Bienen in Ruhe lassen zu wollen so gut es geht, das geht auch im Magazin. Entscheidenter Unterschied: Im Fall der Fälle kann man sich das ganze anschauen. Ich versteh den Vorteil einfach nicht. Ja, noch nichtmal der Preis spricht dafür.

    Die Drohnen werden tot oder sterbend aus der Kiste gebracht. Ausreichend Futter sollte vorhanden sein. Pollen wird eingebracht. Die Gärten stehen in Blüte und die Linden sind bald soweit.

    (Das Profil hab ich ergänzt.)

    Sollte oder ist? Kleiner aber feiner Unterschied. Leute schaut doch wenigstens ab und zu in eure Kisten. Gehört zum imkern irgendwie dazu ;)

    Zu dieses Jahreszeit ist bei Flüssigfütterung nicht Api Invert gemeint sondern eine Zucker/Wasser Lösung im Mischungsverhältnis 1:1 (manche schören auch auf 0,8:1). Api Invert macht von der Haltbarkeit her natürlich keinerlei Probleme.


    Das gemeinte Zuckerwasser jedoch durchaus. Hier nicht in zu großen Portionen Füttern. Und vor allem nur in Ableger mit intakter Fluglochwache und kleinem Flugloch geben! Bitte auch immer die Trachtsituation in die Wahl des Futters mit einbeziehen.


    PS: Api Invert wäre demnach übrigens meine letzte Wahl. Ist fertiges Winterfutter und wird eher eingelagert als in Wachs/Brut umgesetzt.

    Du kannst vor allem auch schon vor nächster Woche auf Nachschaffung kontrollieren. Schon morgen kannst du sehen was wirklich Sache ist. Falls nachgeschafft wird kannst du natürlich auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder alle Zellen brechen und eine schlupfreife Zelle aus deiner Zucht zu hängen.

    Mein(e) Tipp(s):


    1. Imkerkurs machen!

    2. Du willst Dadant, weißt es nur noch nicht. Also ne Dadantkiste kaufen.

    3. Dadantkisten nachbauen 1:1! wenn du denn unbedingt selber bauen möchtest.

    4. Nicht alles neu erfinden wollen!

    Ich bin erst seit kurzem hier im Forum und lese den einen oder anderen Beitrag aus reinem Interesse am Thema. Was mir aber schon sehr schnell aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass hier einige User sowas von überheblich und teils sogar aggressiv agieren, dass dieses Forum dadurch leider keinen Spaß macht. Natürlich gibt es immer wieder Anfänger und demnach auch immer wieder die gleichen Fragen. Aber warum fragt denn die Frau Lehrerin (ich glaube der Beruf stört hier den einen oder anderen) hier? Sie möchte alles richtig machen und weil sie durch ihren scheinbar inkopetenten Imkerpaten keine wirkliche Hilfe erwarten kann, sucht sie diese Hilfe halt hier. Und das ist auch richtig so. Aber scheinbar findet es so mancher verdammt geil, dass er mit seinem Wissen einer Lehrerin einen überbraten kann. Ganz ehrlich schämt euch! Das macht ihr doch nur, weil ihr hier im Netz "anonym" seid. Ich wette im wahren Leben würden diejenigen nie den Mund aufmachen, wenn eine vielleicht sogar junge und hübsche Lehrerin vor Ihnen stehen würde und sie um Hilfe bitten würde.

    Ich hoffe, dass die Moderatoren hier vielleicht mal den einen oder anderen von seinem hohen Ross herunterholt.

    Ich glaube was einige/manche eher stört, ist die Tatsache, das jemand meint die Verantwortung für Lebewesen übernehmen zu müssen ohne auch nur die Grundlagen der Materie zu kennen. Nicht unbedingt auf den TE bezogen, ganz allgemein zu deiner allgemeinen Feststellung. So ist es leider nämlich auch viel zu oft.


    Beim TE ist es ähnlich, man will jemand was beibringen, was man selbst nicht im Ansatz versteht. Und das ist nicht böse gemeint, aber anhand der Fragen kann ich auf nichts anderes schließen. Hier würde ich auch den Tipp geben, hol dir privat Bienen und starte das ganze in 3-4 Jahren!