Beiträge von Max Droni

    Stimmt schon mit den Neuimkern. War ich vor 2 Jahren ja selbst mal kurz davor Paketbienen zu kaufen. Hab mich dann zum Glück aber doch für Bienen beim Imker paar Ortschaften weiter entschieden. Aber für die große Masse gilt leider: denn sie Wissen nicht was sie tun!


    Und das im wahrsten Sinne des Wortes.


    Imkern boomt. Leider? Wir werden sehen!


    Allerdings gibt es auch genügend Altimker, die sich Paketbienen kaufen. Denn wenn wir uns mal die Menge an Paketbienen anschauen, das ist nie und nimmer nur für Anfänger. Und die sollten es eigentlich besser wissen!

    Kann ich bestätigen. Als ich meinen Pfannenverdampfer das erste mal benutzt habe war ich erstaunt wieviel "Pulver" sich unten an den Rähmchen abgesetzt hatte. Gefühlt war das der großteil der Kristalle. Seit ich den verdampfer zum Umluftverdampfer umgebaut habe konnte ich keine derartig konzentrierten Ablagerungen mehr erkennen.

    Wenn ich das jetzt noch richtig im Kopf habe, bist du bisher reiner Theoretiker, richtig? Drum würde ich dir auch empfehlen, fahr das ganze mal runter und such zuerstmal Kontakt zu den Bienen.


    Ich würde auch nicht mit Wirtschaftsvölkern starten. Ergo kannst du dir alles rund um die Honigernte fürs erste Jahr sparen. Kaufs im 2ten wenn du weist worauf du dich eingelassen hast. So hab ichs auch gemacht. Glaub mir, ein Ableger ist eine Sache, ein Wirtschaftsvolk in seiner vollen Pracht eine ganz andere Hausnummer. Vorausgesetzt du hast ordentliche Völker.


    Also, bevor du ordentlich Geld in die Hand nimmst, geh deinen Kurs an und freunde dich mit deiner neuen Liebe erstmal an ;)


    Achso, als ich vor 3 Jahren angefange hab dachte ich übrigens auch an 3-4 Völker. Nunja, schon jetzt sind es mehr als das doppelte. Tendenz steigend :thumbup:

    Also wenn ich manchmal sehe was so mancher Jungimker aus meinem Kurs an der Imkerschule (das ist jetzt auch schon 3 Jahre her) heute noch so fabriziert, bin ich um jeden "Altimker" froh der versucht schon früh die Spreu vom Weizen zu trennen.


    Ich hab mir auch den einen oder anderen blöden Spruch anhören müssen. Nicht hier, sondern am Lehrbinenstand. Aber was soll ich sagen, geschadet hat es nicht. Ich seh das mittlerweile nicht mehr so tragisch.


    Und nein, ich bin noch lang keine Koryphäe.

    Hallo nochmal,


    hab mich grad auf deiner Homepage ein wenig umgesehen. Dabei ist mir das Bild deines verbliebenen Volks aufgefallen.


    Hast du die Waben vor dem träufeln zur Futterkontrolle auseinandergeschoben oder herrscht dieses Chaos auch jetzt noch? Falls ja unbedingt korrigieren um einen reibungslosen Wabenwechsel zu gewährleisten (nicht nur) sollte der Wabenabstand stimmen. Zum anderen fällt mir auf, dass ich keine Wabe mit verdeckeltem Futter sehe. Sicher, dass die genug haben?


    Ergänzung: Habs mir eben nochmal angeschaut, bin mir fast sicher (an den Propolisrändern der Rähmchenauflage zu erkennen), dass das Chaos so schon vor dem öffnen war. Bitte tu deinen Bienen den gefallen und korrigier das. Wer hat dir eigentlich das Rähmchenchaos angedreht?

    Hallo Luis,


    habe eben deinen threat gesehen. Schlimme Sache, ich hoffe für dich, dass die Völker noch gut durch den Winter kommen!


    Zum Thema bedampfen noch: nicht drüber reden, machen.