Beiträge von Marcus E

    Der Wassergehalt ist 18,5.


    Hab jetzt alles mal durchgerührt, und es sind im Eimer vom flüssigeren Honig auch "Klumpen" dabei, die fester sind.....?????

    Obwohl an dem Standort kaum Raps war......

    Letztes Jahr hatte ich Honig mit hohem Rapsanteil, der ließ sich kaum abfüllen (zu feines Spitzsieb) aber er war im Eimer nicht so fest und "klumpig".

    .....?????

    Hallo Leute!


    Hab vor 4 Tagen Honig geschleudert. Hab jetzt einen Eimer dabei, wo der Honig die Konsistenz von Butter angenommen hat. Der andere ist flüssig.

    Vermute, daß der Eimer nicht richtig verschlossen war?????

    Hat jemand eine Idee dazu und kann ich ihn noch retten? (Den Honig...)


    Vielen Dank im Voraus!


    Marcus

    Ja, ist mir schon klar, daß es dazu sicher schon viel Informationen gibt, aber wenn ich nach 20 Minuten keinen Hinweis auf meine Fragen finde, dann frag ich eben erneut. Entschuldigung. Hab leider keine Zeit, stundenlang nach irgendwas im Internet zu suchen. Deswegen bin ich hier.

    Danke für die Antworten!

    Danke Streifenkind!

    Hilft mir schnell und korrekt weiter.

    Hallo Bienenfreunde!


    Hier ist wieder euer "Pflegefall"...


    Hab jetzt 10 Wirtschaftsvölker. Bei der Letzten Durchsicht am Wochenende habe ich festgestellt, daß 5 von ihnen keinerlei Brut mehr haben.
    Kann ich davon ausgehen, daß die Königinnen nicht mehr da sind. Hab drei verschiedene Standorte und zur selben Zeit passiert das überall???


    1. Was soll denn die Ursache dafür sein? und
    2. Was soll ich denn nur tun?


    Die Honigräume sind drauf und z.T. auch voll.


    Hab wie immer jede Woche die "Kippkontrolle" gemacht und auf Schwärmen untersucht und auch versucht, die Völker nicht jedes mal völlig auseinanderzunehmen.
    Wenn ich Brut gesehen hab und keine Weiselzellen zwischen den Bruträumen, dann hab ich sie wieder zugemacht. So vorsichtig, wie möglich.


    Und vor einer Woche schien auch noch alles in Ordnung zu sein.


    Bi(e)n wieder völlig überfordert......! :cry:




    Hallo Bienenfreunde!


    Hab wiedermal eine Anfängerfrage. :oops:


    Hab erst kürzlich einige Völker gekauft, und jetzt stelle ich fest, daß die Deckel der Beuten von innen triefend nass sind.


    Die Gitterböden sind offen und die Beuten stehen auf normalen Europaletten im Gras.
    Kannes sein, daß durch das Verdunsten Feuchtigkeit aus dem Boden in die Beuten aufsteigt?
    Sollte ich noch was unter die Böden legen?


    Danke schon mal für Eure Hilfe!


    Viele Grüße


    Marcus

    Hallo Bienenfreunde!


    Hab letztes Jahr mit der Imkerei angefangen, und jetzt einige Wirtschaftsvölker dazugekauft.


    Hab neue Honigräume aufgesetzt, in denen nur Mittelwände sind. Also noch keine ausgebauten Waben.


    Auf Anraten der Imkerin, von der ich die Völker gekauft hab, hab ich auch die fetten Futterwaben aus dem Brutraum genommen und leere Rähmchen (Drohnenbau) eingesezt.


    Nach einer Woche tut sich in den Honigräumen noch gar nichts. Sollten die Damen nicht schon mit dem Ausbauen beginnen oder bin ich zu ungeduldig? Oder was hab ich falsch gemacht?


    Danke und viele Grüße


    Marcus

    Danke euch!


    Das Volk war ein geschwärmtes. Zuerst war eine Königin drin, die dann, wie ich schon mal in einem Beitrag schrieb, auch plötzlich verschwunden war. Hab vor Kurzem eine neue eingesetzt. Die ist auch drin, aber noch keine Brut.
    Das Volk ist entsprechend geschwächt.
    Futterteig ist auch drin.

    Hallo Leute;


    hier ist wieder euer Pflegefall aus Erfurt.


    Neulich haben Wespen ein kleines Volk von mir gekillt.


    Hab aber noch eins. Die großen Völker sind scheinbar stark genug zur Abwehr. Aber was mach ich mit meinem kleinen Volk.


    Ich fürchte, wenn ich in den nächsten 3 Tagen nicht handle, dann sind sie auch getötet.


    Bitte helft mir; kann ja nicht den ganzen Tag Wache halten.......


    Hab das Flugloch auf 1,5 cm verengt, aber sie greifen ununterbrochen an.....


    Viele Grüße und Danke!!!


    Marcus

    Danke für eure Antworten!


    Ja, Ameisensäurebehandlung hab ich vor Kurzem gemacht.
    Aber bei dem letzten und zum 2. mal geschwärmten Volk (mit meiner "Berserker-Königin") ist jetzt auch die Dame abhanden gekommen. Da hatte ich noch nicht behandelt, wollte noch bis September warten.


    Diese war noch gekennzeichnet mit einem weißen Punkt und wäre auf gerade mal 3 besetzten Waben gut zu erkenn gewesen.


    Naja, die zwei kleinsten Völker haben die neuen Königinnen jetzt angenommen. Mal sehen, was passiert.


    Mit der Geduld ist es ja bei uns so eine Sache, denke ich. Weil wir ja im Sommer höchstens 6 Wochen Zeit haben, bis das Volk kaputt ist. Und dann die Sache mit den Drohnenmütterchen.


    Hab, wie gesagt, ein Volk in den Garten gekippt um die Drohenmutter los zu werden. Das macht wirklich keinen Spaß....

    Weiselprobe ist schon klar; wollte ja auch frische Brutwaben umhängen. Hab ich auch schon mal gemacht, aber da tat sich auch nichts. Und diesmal war ja gar keine frische Brut mehr zu finden.
    Vielleicht sind die Königinnen ja im Sommerurlaub, keine Ahnung?


    Hab heute 2 frische Königinnen eingehängt; die Bienen waren begeistert.


    Mal sehen, was passiert.
    Dann könnte ich noch mal mit frischen Brutwaben arbeiten und brauch nicht noch mehr Kös zu kaufen.....

    luffi :


    - hab einen Garten gekauft mit 5 Völkern; 3 Altvölker vom Vorjahr und 2 neu gekaufte Jungvölker mit frischer Königin


    - die 2 neuen entwickelten sich gut, die anderen waren erst ok; Königin drin, alles bestens


    - 1 Altvolk ist geschwärmt und wurde von mir eingefangen = neues Volk ( Nummer 6 )


    - dieses hat sich nochmal geteilt = neues Volk ( Nummer 7 )


    - von einem anderen Altvolk hab ich einen Ableger gemacht = neues Volk ( Nummer 8 )


    - das dritte Altvolk entwickelte Buckelbrut aber keine normale Brut -- Bienen in den Garten gekippt, Absperrgitter vors Flugloch ( Drohnenmütterchen ) und neue Königin rein


    - der Ableger bekam ebenfalls eine neue Königin


    - dann ware 2 Königinnen der Altvölker einfach weg; nicht geschwärmt, nur verschwunden


    - daraufhin nochmal 2 neue gekauft und eingesetzt


    - beide nach ein paar Tagen tot aufgefunden


    - der Ableger aus dem Altvolk baute sich selbst eine neue Königin, die ich auch fand; diese ist jetzt auch weg


    - jetzt hab ich 2 Altvölker und 3 neue ohne Brut und ohne Königin und 3 Völker, die in Ordnung scheinen


    - hab wieder 2 Königinnen gekauft für die neuen Völker, erstmal


    - hoffe jetzt auf Erleuchtung, weil ich keinen Rat mehr weiß

    Hallo Leute!


    Hab dieses Jahr mit der Imkerei angefangen, u.a. einen Garten mit 5 Völkern gekauft.


    Nun hab ich mit 8 Völkern 6 Königinnen verloren, manche nachgekauft und wieder weg.


    Erst neulich hab ich in einem Ableger eine Weiselzelle entdeckt und später die Königin. Jetzt ist diese auch wieder spurlos verschwunden und eben auch keine Brut vorhanden, wie auch in 4 anderen Völkern.


    Bin ratlos und versehe die Bienenwelt nicht mehr. Mein Imkervater, der das seit 50 Jahren macht, weiß auch nicht weiter.


    Was ist passiert und wer kennt dieses Problem?


    Hab jetzt wieder 2 Königinnen bestellt, die bald da sein werden.


    Vielen Dank und viele Grüße


    Marcus