Beiträge von Golem

    Ach ich hör besser auf. Hab zu lang kein Buch gelesen, sonst würde ich vielleich mal damit anfangen Dadant zu loben -hab zwar kein Dadant aber steht ja überall wie toll es ist

    Der einzige wirkliche Unterschied zwischen Dadant und Zander ist meiner Meinung nach die Tatsache, dass ich in der Schwarmzeit nur 5 Waben habe. Bringt bei einer Volldurchsicht einen minimalen Zeitvorsprung zu 10 er Zander Einzargig geführt. Sonst - das selbe in ner anderen Kiste.

    Solang ich nicht mindestens 20 km weg bin ist das absolut inakzeptabel wurde mir mitgeteilt...

    War ja letztes Jahr schon so, dass während der Winterpause jemand von der Belegstelle meine Völker die ausserhalb des Schutzkreises standen öffnete und entweder die Kö abdrückte oder die Kö dadurch geschädigt wurde.

    Auf dem Stand stehen lauter Königinnen deren Zuchtstoff von der Belegstelle kommt, aber Standbegattet wurde, ist ja auch absolut unmöglich, dass um die Jahreszeit Drohnen von Buckivölkern von mir sein können die 5 km weiter stehen, es wurde "freundlich" mitgeteilt dass die völker verschwinden sollen, sonst kommt ein Amtlicher bescheid sammt Bußgeld (Stand steht heute per gps gemessen 9800 Meter von der Belegstelle entfernt, und das Stück Grund habe ich mir extra für den Stand gekauft.)

    Jetzt wandern Sie auf einen Stand der 10,1 Km von der Belegstelle entfernt ist, bringt mein komplette Nummerierung durcheinander und nervt nur, da an dem Stand dann einfach nächste Jahr im Frühjahr schonmal wieder 5 Völker fehlen, und genau da eigentlich Löwenzahn eingetragen wird, was es hier sonst nicht gibt.

    Für den Spaß richte ich mir jetzt um die Belegstelle mehrere Stände im Umkreis von 10,1 km. Bei 30 eigenen Drohnenvölkern, die auf der Belegstelle stehen könnte das interessant werden.

    Es beginnt ja schon damit, dass man vom Bienensachverständigem und Fachberater für die Bienenzucht während Vorträgen und der Belegstellenversammlung als asozial dargestellt wird wenn man nicht die reine Carnica hat, dieses Jahr im Frühjahr auf der Belegstellenversammlung hat er mich ja mehr oder weniger angesprochen und angesehen als er erzählte wie asozial es ist diese Mischlingsbastardhybriden fliegen zu lassen.


    Genug rumgejammert ^^ Aber ich war ja schon immer ein trotzkind...

    Ganz einfach.

    Ich komme zu dir nach hause und sage dir, dass mir die farbe deiner Katze nicht gefällt und du die auf deinem Grund, nicht halten kannst.

    Ich mag mich auf meinem Eigentum nicht einschränken lassen, sowas ärgert mich ziemlich.

    Und die aktuellen Völker kommen nach hause, und für nächstes jahr möchte ich nochmal um die 250 kaufen, somit wäre ich dann gut genug gestellt.

    Haha, bei uns in Berlin gibt es eine neue Rasse- die Berühmte Bunte Berliner Biene! Hier macht jeder, was er will, der eine Carnica, der andere Buckfast, da kommen die unterschiedlichsten Kreuzungen bei raus, sogar innerhalb eines Stockes haben die Bienen unterschiedliche Farben. Einige ganz schwarz, einige mit orangenen Streifen. Die Buckfastköniginnen sind unter Carnica-Arbeiterinnen besonders gut sichtbar, die leuchten wie kleine Laternen. Wäre ja noch schöner, irgendwelche Völker wegen Falschfarbens abräumen zu müssen! Was passiert, wenn ihr euch dagegen wehrt?

    Wehren kann man sich dagegen nicht. Belegstellenschutzradius von 10 km.

    Dieses Jahr war ich lieb, auch wenn mich 1-2 Herren von der Belegstelle letztes Jahr ziemlich geärgert haben.

    Nächstes Jahr, bzw. kommendes We stehen knapp an die 400 Völker am Schutzkreis, für nächstes Jahr suche ich nochmal 250 Völker, die dann auch in den 10,5 km Radius kommen.

    Dann guggen wir mal welche Drohnenfarbe die guten Reinzuchtköniginnen legen....

    Nicht die feine Art, aber muss hald sein *schulterzuck*

    Vielleicht liegts ja am Vorox Unkrautfrei auf Freiflächen und Wegen, die Werbung für dieses Zeug erscheint nach jedem 5. Beitrag, noch dazu gestaltet wie ein ordentlicher Forumsbeitrag. Ich habe keine Ahnung was das in einem Imkerforum zu suchen hat.

    du googlest böse dinge :D bei mir kommt nur ne werbung für den westtech woodcracker - das is n ganz harmloses forstarbeitsgerät für das ich mich interessiere :D

    Ich muss bis zum Wochenende 5 Völker von einem Stand abräumen, da sie die falsche Farbe haben, sonst gibts Sanktionen... Der Stand ist unter 1 Km von der 10 Km schutzkreisgrenze entfernt... ;) Also ja Farbig zugeordnet.. ^^

    Hast ja Recht, Martin, ich vergaß...

    Musste auch grad schmunzeln bei dem Begriff "versuchsweise". Ich habe auch schon "versuchsweise" umgestellt, 2005 auf Dadant und 2014 auf Buckfast.:)

    Kenn ich Irgendwoher...

    Ich habe ja zwangsweise beides. Und dieses Jahr im Frühling sah man den Unterschied zwischen Buckies und Carnica extrem.

    Die Carnica hatten nach der Schlechtwetterphase im Frühjahr nur sehr kleine Völker, haben ewig den Brutraum nicht angenommen und haben die Rapstracht komplett verpennt.

    Ein geriniger Teil meiner Buckies sind am ersten Flugtag nach der Schlechtwetterphase geschwärmt (ja, auch die tun das...), und selbst nach dem Schwarmabgang war die Bienenmasse noch größer als bei den Carnicas.

    Buckfast verträgt eine einräumige Führung auf Zander übringens problemlos, entweder lässt man permanent die Pollenfalle dran, oder entnimmt regelmäßig Pollenwaben.

    Probleme mit dem Wachs garnicht...

    Was mir extrem Probleme bereitet ist die Standbegattung.

    Ich musste aus 2 Serien die Königinnen abdrücken, da die nicht veräußerbar waren. Stecher im Quadrat, angriffe auf 20 Meter waren normal.

    Warum - Keine Ahnung...

    Jetzt habe ich mir meine eigene "Belegstelle" mit gekörten Königinnen gebastelt, so behalte ich zumindest im Umkreis von 5 Km die Lufthoheit in 2018