Beiträge von Thomasso

    sebihees entweder du hast komplett ausgebaute Waben zum erweitern oder du hast ein Problem. Bereits jetzt bauen die Bienen keine MW mehr aus und die Temperaturen fallen.

    2 Streifen pro Volk sind doch zu wenig (?) Du musst mit 4 reinhängen und selbst dann dauert es wie Mc Fly berichtet eigentlich 2 Monate bis ein Erfolg Eintritt. Die Völker brauchen jetzt nicht warm (das haben die eh) die brauchen Futter, Winterbienen, keine Varroen und Ruhe.

    Frag mal in Deinem Umfeld nach ausgebauten Waben welche du einhängen kannst damit die da Futter einlagern können…

    So viele Antworten, nach denen gar nicht gefragt wurde...

    So viele Anmerkungen, die unnötig sind, denn...

    Nee, soviel Fragen, die nicht gefragt wurden^^

    Und mal wieder will es keiner hören, obwohl sich 15 erfahrene Imker einig sind. Die wohl eher etwas weniger erfahrenen dagegen halten es für durchaus machbar... Hmmmm, sollte uns da etwas sagen????

    Nicht nur im Sport ist es so, dass keine Verbesserung, kein Erfolg zustande kommt, ohne das stetige Überschreiten von neuen Grenzen. Kein Wachstum ohne sich aus der Komfortzone zu bewegen.

    Zuviel Gewicht auf der Langhantel drückt einem beim Stemmen die Luft ab. Nämlich dann wenn einem das Teil auf den Brustkorb fällt.

    Bin voll und ganz mit dem Vorschlag kaufen, dann auf stemmbare Größe bringen und immer bisschen mehr…

    Nicht machen bringt ihn halt auch nicht vorwärts…

    Wenn der zwischen Innen und Außendeckel liegt hast du eine extra Isolierung. Luft isoliert gar nicht schlecht, siehe mehrglasige Fenster, ich kenne noch die einglasigen. Die Eisblumen waren immer sehr hübsch.

    Meines Wissens nach handelt es sich bei mehrglasigen Fenstern um eine Edelgasfüllung für m die Wärmeleitung zu minimieren. 😉

    Nochmals: leg die Hand auf Deinen Deckel. Da nutzt alle Theorie nix 😉

    Das ist Unsinn.

    zwischen den Fenstern ist einfache Luft. Da die Zwischenräume zu schmal sind für eine Zirkulation isoliert diese perfekt.

    😂 so ein Quatsch. Bei Deinen vielleicht. Das hat auch nix mit Zirkulation zu tun sondern einfach damit, dass manche Edelgase besser isolieren als Luft.

    WikiWeißEs

    Mit am schwierigsten finde ich den Aufbau eines Absatzmarktes für Direktvermarktung zu einem guten Preis. Oder willst du an Abfüller für 4€/kg Verkaufen? 50 Völker sind so 1,5 bis 2,5 Tonnen Honig oder auch mehr. Das heißt 2500 Kunden wenn jeder ein Kilo im Jahr zu sich nimmt. Märkte, Einzelhändler, etc.

    Mit Verwandten und Bekanntenkreis kommt man hier nicht weit…

    hummlmmuh danke. Ja, ich weiß, dass er sie länger drinne lässt aber mir war dann die Zeit hinten raus für eine evtl. 2. Behandlung zu lange bzw. zu spät. Ich habe sie nach Anleitung auf dem imkershop drin gelassen. Hier werden 2-3 Wochen angegeben. Das halte ich für zu kurz.

    Genau hier sehe ich das Problem der OSS. Es gibt zu viele unterschiedliche Meinungen und zu wenig handfeste Untersuchungen. Das Verfahren vermittelt mir zu wenig Sicherheit und Vertrauen

    Also, von mir nun ein kleines Update zum Thema Bahndlung mit Oxalsäurestreifen (OSS).

    Ich habe am 18.07. mehr oder weniger direkt nach dem Abräumen an 10 Völkern mit OSS die Behandlung begonnen.

    Die Teile waren vom Imkershop24 und habe sie exakt nach Anleitung in meinen Zander- und Dadant-Beuten eingehängt.

    Ich habe leider vergessen das Bodenbrett zu entnehmen und den Schieber einzulegen. Somit konnte ich den Erfolg während der Behandlung nicht verifizieren, was ziemlich ärgerlich ist. Naja, nächstes Mal dann besser.

    Jedenfalls habe ich die Streifen dann 5 Wochen später am 20.08. entfernt und seit 30.08. läuft die Kontrollbehandlung mit Bayvarol und Windel.

    Eigentlich ist es auch keine Kontrollbehandlung, sondern eine Ich-hab-die-Hosen-voll-Behandlung, da ich dem Braten mit den OSS nicht traute.

    Wie gesagt hängen seit 30.08. die Bayvarolstreifen drinne und hatte je nach Volk ab dem 2 Tag einen täglichen Milbenfall zwischen 20-50Stk. Aktuell scheint es weniger zu werden und sich irgendwo zwischen 10-20 einzupendeln.


    Alle 10 Völker haben aktuell keine Anzeichen von Varroaschädung: Schönes Brutnest, sie nehmen Futter ab, keine äußerlichen Anzeichen, ...


    Dennoch finde ich, dass der tägliche Milbenfall recht hoch ist. McFly erwähnte 2-6 Milben in 21 Tagen. Das kann ich absolut nicht bestätigen.


    Mich würden Eure Erfahrungen interessieren. Gerade jetzt kommt die spannende Phase.


    Griaß, Thomas