Beiträge von Mr. T

    Die Tracheenmilbe trat wohl früher immer mal auf. Wie ich beim Imkerkurs :u_idea_bulb02: gelernt habe, wurde dagegen auch schon Ameisensäure eingesetzt.
    Heutzutage sind die wohl verschwunden, oder es bekommt einfach keiner mehr mit, weil ja die Bienen ohnehin gegen Varroa behandelt werden.


    Michael

    Ja, das geht auch mit frischem Holz. Wir haben das letzten Sommer mit frisch geschlagener Birke probiert. Stammdurchmesser ca. 15cm, einfach mit der Axt in 2 Hälften gespalten. Dann mit der runden Seite nach unten direkt auf die Glut gelegt, genau wie von Ralf beschrieben.
    Braucht halt vorher nicht großartig gewässert werden. Bei uns haben wir das in so einem Stein-Grill probiert sowie in einer Feuerschale. Es muß also nicht unbedingt ein Kugelgrill sein. Dafür dauert es aber länger und wird evtl. nicht so stark geräuchert.
    Bei anderen Holzarten könnte vielleicht der "Holzsaft" den Geschmack zusätzlich beeinflussen.


    Guten Appetit
    Michael

    Da lief vor ein paar Monaten im TV ein Bericht über Honigimport aus China, wo mit versteckter Kamera ein "Verkaufsgespräch" aufgezeichnet wurde. Da kam so aus meiner Erinnerung rüber: "Deutsche wollen immer nur billig! Wir können zu jedem Preis liefern, je billiger, desto mehr Sirup mischen wir zu. Aber die gute Qualität bleibt hier."
    Außerdem wurde noch gezeigt, wie der heiße, dampfende!:cry: Honig aus rostigen Blechfässern mit allerlei Zeugs drinnen ausgegossen wurde.
    War ziemlich abstoßend und eklig! Wenn man das den potentiellen Honigkunden zeigt, die mit den Billigpreisen aus dem Supermarkt kommen, dürfte das auch den letzten Zweifler überzeugen!
    Ich hab es aber leider nicht aufgezeichnet... :-?


    Gruß
    Michael