Beiträge von keinimker

    Viel wichtiger find ich die Nachricht, dass jetzt endlich gegen die hohen Nitratwerte vorgegangen wird. Die EU scheint jetzt genug Druck ausgeübt zu haben.

    ... und das Mittel der Wahl: Kürzere Ausbringzeiten für Gülle!

    Die auszubringende Menge steigt aber!

    Also: In kürzerer Zeit eine größere Menge auf die gleiche Fläche.

    Und die nächste Novelieirung ist schon angekündigt.

    bei Trockenheit Honig keine Pflanze, wenn es Regen gibt, dann ändert sich das recht schnell.

    Honig oder Nichthonig hängt von der Sorte und nicht vom Boden ab🤓

    Und die Bodenbeschaffenheit hat so gar nichts mit der Verfügbarkeit von Wasser für die Pflanzen zu tun?

    Wie katastrophal muss der Bodenzustand sein, dass kein Wasser verfügbar ist?

    Es ist aber zuerst die Belebtheit des Bodens, die die Wasserverfügbarkeit bei Trockenheit Noch einigermaßen sichert.

    Honig oder Nichthonig hängt von der Sorte und nicht vom Boden ab🤓

    Und woher stammt dein Wissen? Hm, ich habs schon anders erlebt. Die Bienen haben tagelang den Raps ignoriert sind alles andere geflogen. Dann hatten wir über Nacht einen schönen Landregen und ab dem nächsten Tag ist alles was fliegen könnte im Raps gewesen mit Tageszunahmen von 8 kg.


    MfG Frank

    1. das Wissen stammt aus einer Veranstaltung des Bauernverbandes.

    2. bei Trockenheit Honig keine Pflanze, wenn es Regen gibt, dann ändert sich das recht schnell.

    Es gibt auch Sonnenblumensorten, die aus energetischen Gründen nichtmehr Nektar bilden.

    Diese Eigenschaft haben auch Wildpflanzen entwickelt, für die es sich nichtmehr „lohnt“, da sie sich vegetativ vermehren.

    Ich bin mir sicher, dass Du als Pate gut arbeitest.

    Ich hatte keinen und habe alles selbst denken müssen und denke es sicher noch längere Zeit. Das bleibt nicht aus, als Einzelkämpfer 😁

    Hallo,

    nur mal eine Beobachtung, die schon viele Jahre zurückliegt.

    In einem Garten habe ich Tauben gehalten.

    Das Flugloch zum Schlag habe ich mit einem Schieber versehen, der durch einen Dämmerungsschalter angesteuert würde.

    Nach einigen Tagen ein heftiges Gewitter!

    Und was machen die Tauben?

    Ich wollte es wissen. Bei strömendem Regen zum Garten gelaufen.

    Schieber geschlossen, keine Taube zu sehen!! Wo sind die?

    Vollzählig im Schlag.^^

    Woher wussten sie...?

    Woher wissen die Bienen?

    Es ist sicher auch der Ladungszustand der Luft. Der Luftdruck, die Temperaturänderung.

    Wir haben uns vieles „abgewöhnt“ und wundern uns über Fähigkeiten der Tiere. Sie sind auf solche Fähigkeiten angewiesen.

    Hallo,

    und ich baue auch alles selbst.

    Der Rähmchenabstand ist doch eine Größe, die der Imker den Bienen vorgibt.

    Bei mir ist der Abstand 32mm. Als Rähmchenmaterial nehme ich 23mm Leisten und 9mm Abstandshalter (Holz oder Polsternägel) = 32mm.

    In die Beuten 300 x 300mm kommen 8 Waben. So ist noch genug Platz zum Schieben.

    Anfangs hatte ich auch 9 Waben. Hab ich schnell gelassen!

    Das Bild macht mich neugierig. Muss morgen mal hin!

    Z.Z. honigt die Weide. Zum Raps muss ich dann wohl den 2. HR und ... HR aufsetzen.

    Und sehen, dass die "Fluchtbewegungen" unterbunden werden! Oder Spritz ...? ;(

    Bisher waren die Bemühungen in den Vorjahren erfolgreich :).

    Viel Spaß beim Rapshonig ernten.

    Harald

    Hallo,

    an den vergangenen Tagen war es eine Wonne, sicher nicht nur für den Betrachter (der diesmal vor der Beute stand)!

    Heute habe ich gesehen was in den vergangenen Tagen so gelaufen ist: Frischer Pollen, frischer Nektar!

    Die Weide hat richtig toll gehonigt! Ich hoffe, dass das noch bis Sonntag anhält.

    Das Bild in den Beuten hat mich zum Aufstzen der HR animiert.

    Demnächst blühen die Mirabellen und auch die Schlehen, das könnte dann die nächste Tracht für die wachsenden Völker werden.

    Gruß

    Harald

    Hallo,

    heute habe ich auf zwei Völker den HR aufgesetzt. Es hätte schon ein paar Tage früher sein können. Es war schon reichlich Nektar in den Zellen.

    In den BRen sind auf 4 Waben Brut und sie haben je eine Pollenwabe und zwei Futterwaben behalten. Morgen werde ich noch ein Volk aufsetzen.

    Bei zwei Ablegern werde ich noch eine Woche warten. Ein Volk werde ich noch auflösen, da es zu schwach ist.

    Die niederen Märztemperaturen haben sich scheinbar nicht ausgewirkt - Brut in allen Stadien :)