Beiträge von keinimker

    Viel Zynismus, wenig Antworten!

    Mal die Fragen im Eingangspost lesen und unvoreingenommen beantworten. Hier und da geschehen, aber nicht durchgängig.

    Vorschlag: Wer einen positiven Beitrag leisten kann, soll das tun. Wer nicht, soll’s dann einfach lassen.

    Harald

    Hallo,

    nach 4 Jahren habe ich gemerkt, dass ich den Zeitpunkt gut einschätzen kann.

    Ein Ableger aus 2018 hatte nur einen BR (17 Liter). FAZ zwei BR. Die Koste war rappelvoll!

    Also 2. BR untergesetzt. Am nächsten Morgen durch die Inspektionsklappe geschaut: Alle ausgebauten Waben und alle Rähmchen voll besetzt (Bauketten).

    Ich bin gespannt wie sich das Brutnest nach unten ausgebreitet hat.

    Gruß

    Harald

    Hallo,

    hier sehen die Robinien ganz schlecht aus. Sie beginnen zu treiben. An Blüten ist noch nicht zu denken. Ich befürchte, dass sie Trockenschäden vom letzten Sommer haben und nicht komplett grün werden. Das wird sich aber nur in diesem Jahr auswirken, denke ich. Das wird sich auswachsen.

    An meinen Neupflanzungen hat ein Rehbock gefegt. Da ist keine Rinde mehr dran. Da fehlen in der Entwicklung ein paar Jahre, denn die Bodenaustriebe kommen sicher erst im nächsten Jahr und das ist wieder der 0-Punkt.

    Bei mir haben vor etwa 2 Wochen selbst WV das Brutgeschäft deutlich runtergefahren.


    Wegen der Kälte! Honig/Pollen haben die noch im Überfluss :-(

    habe gestern mal kontrolliert.

    Mangel an Brut könnte ich nicht erkennen!

    Auch Pollen in Massen. Schöne Streifen um die Brutfelder. Auch am Flugloch gut zu beobachten: Kastanie und Raps.

    Ich jedenfalls habe festgestellt das in meiner nicht soo langen Zeit als Imker der Bestand an Wildbienen, bei mir, sehr zugenommen hat. Ob es jetzt an den Bienen, dem besseren Futterangebot oder den vielen Nistmöglichkeiten liegt, will ich nicht beurteilen. Ich persönlich glaube das das Sperrfeuer eher aus der Richtung Naturfreaks kommt, siehe Bienenverbot in Naturschutzgebieten.

    LG

    Dann verrate mal wo die vielen Nistmöglichkeiten für Wildbienen mit der Honigbienenhaltung hergekommen sind.

    Und warum ist für diese nun das Futterangebot besser geworden?

    Und 50% meiner Völker stehen im von der unteren Umweltbehörte betreuen Gebiet. Geht also. Es ist ein Geben und Nehmen.

    Pauschal sehen, geht nicht.

    Man muss sich aber nicht unbedingt jeden Floh in seinen Pelz setzen.

    Es ist schon manche Sau durchs Dorf getrieben worden, ohne Spuren zu hinterlassen. Das wird auch hier der Fall sein!

    Wer wen schadet und wann es der Fall ist, ...?


    Wie hoch ist denn der Prozentsatz der Hobby-Imker und sonstigen "Bienenhalter" von den ganzen Imkerschaft. Ich denke er ist SEHR hoch.

    Und die alle sollen die Imkerei schädigen? Da stimmt doch etwas nicht. Oder? Worüber wird denn in den mehr als 50 Beiträgen geredet? Über die große große Mehrheit der Imker!!! Und noch dazu von den Hobbyimkern selbst! Oder seid ihr alle Berufsimker?

    Aber lt. Prognose zur Mitte des Monats ist es am 12.5. nachts etw um den 0-Punkt. In den folgenden Nächten dann wenigstens um die 3 bis 4Grad. Die Tage der kommenden Woche bringen hier durchweg über 12 Grad und kein Regen, also doch etwas mehr Flugzeit! Bisher kein verdeckelter Honig in den Waben!

    Hallo,

    heute habe ich die Völker durchgesehen.

    1. Viel Brut in allen Stadien. Bei einem Jungvolk einen 2. BR gegeben.

    2. HRe alle gut ausgebaut und unterschiedlich befüllt. Noch kein verdeckelter Honig.

    Raps in der Nähe eines Standortes bringt kaum etwas. Es sollte bald wärmer werden, sonst ist das Thema durch.

    Hallo,

    wen störst denn?

    Keiner ist genötigt und die „Dinger“ werden nicht in Massen in der (imkerlichen) Nachbarschaft stehen.

    Wenn ich das richtig verstehe sind diese Beuten als Nistgelegenheiten für Schwärme gedacht, die eine Behausung suchen. D. h. im natürlichen Biotop der Biene = Wald aufgehängt werden KÖNNTE.

    Hier ist in der Vorschau für die ganze Woche Regen prognostiziert und das bei 12 bis 16 Grad.

    Wenn man wüsste was wirklich wird .

    Und ein Blick hinter die Kulissen ist fällig.

    ... und bei derr Fahrt durch Hessen über die Landesgrenze nach Thüringen habe eine Zunahme des Gelbes auf den Feldern bemerkt 😇

    Hallo,

    bin vor einer guten Std. in Frankfurt gelandet. Raps im Abblühen!!

    Zuhause Schnee bei 0Grad.

    Da kommt Freude auf.

    Da wäre es doch besser, den 2. BR unterzusetzen. Oder?

    Wenn das Volk nach unten „erweitert“, dann wäre das doch ein Entgegenkommen.