Beiträge von Chr!s

    Ich nehm zwar kein Ultrabee, kann das aber mit einem Pollenersatzteig bestätigen!


    Wandern ist bei mir keine Option, weil es an den Ständen wo ich hinwandern könnte genauso aussieht. Überall Steppe, braune Wiesen und Pollen kommt nur sehr spärlich rein.


    Gruß Chris

    Ich hab in den letzten Jahren auch mal hin und wieder Apilife Var genutzt.

    Was mir aufgefallen ist, ist dass man sich vorher einen Eindruck machen sollte wie hoch die Milbenlast in den Völkern ist. Ist diese schon recht hoch, würde ich mittlerweile eher eine andere Behandlungsweise nehmen. Bei mittlerem oder geringen Befall aber grundsätzlich i.O.

    Sind nur meine Beobachtungen


    Gruß Chris

    Solange das Pulver nicht auf irgendeine Art und Weise verändert wird sollte das keine Rolle spielen.

    Somit sind aber die meisten Polenböller die mit Ethanol laufen raus.


    Gruß Chris

    Bedingt richtig.

    Wenn du dir aber anschaust wie du manche OS-Präparate verarbeiten/anmischen darfst/musst handelt du in Zweifelsfall gegen die Herstelleranweisungen.


    Gruß Chris

    Hallo, ich glaube die Verdampferart spielt dann keine Rolle mehr, es geht dann nur noch darum, dass Bioxal verdampft wird und keine techn. Oxalsäure. Besonderen Anwenderschutz sehe ich nicht beim Varrox Eddy.

    Bis bald

    Marcus

    Das kommt drauf an was in dem Beipackzettel zur OS steht. Denke schon dass es damit Probleme gibt wenn du bspw. die OS vorm Verdampfen noch mischen musst.


    Gruß Chris

    Also bei mir gibts kein Problem.

    Einmal akzeptiert und fertig.


    Firefox, Windows 10 Build 18363.


    Gruß Chris

    Solche kleinen Querschnitte neigen gerne dazu aufzukohlen, weshalb ein Glühprozess oftmals unter Schutzatmosphäre erfolgt.

    In den Topf/ Brenner, danach in die Tonne.


    Gruß Chris

    Frühling Schieden, klar, das kostet Zeit.

    Das sind die Eingriffe die im Schnitt eigentlich die wenigste Zeit kosten weil du nicht groß mit den Bienen tanzen musst. Bienensitzt finden, Schied dran, fertig.

    Dann etwa alle 10-14 Tage öffnen, wenn sie überm

    Schied ausbauen ans Brutnest hängen, neue MW hinters Schied, basta - gute 5 min.

    Schau mal nüchtern auf die Uhr wie lange das wirklich dauert, Fahrzeit zwischen den Ständen mit eingerechnet.


    Ich sitz z.B. zu meinem Stand in der Akazie für Hin- und Rückweg insgesamt ca. 50 Minuten im Auto.

    Dann schau ich dort die Völker durch. Wenn ich ein Volk wirklich durchkämmen muss, und das kommt auch bei jungen Königinnen vor, brauch ich 10-15 Minuten inkl. dem ganzen anderen Mist wie Honigräume abstapeln, Material richten etc.

    Man verschätzt sich da schnell.


    Und bei den ersten bist du immer schneller wie bei den letzten, schöner Gruß vom Rücken.


    Wenn an den Völkern alles safe ist und ich nicht reinschauen muss, dann zähl ich die Völker zeitlich nicht mit.


    Außerhalb der Schwarmzeit ist das locker. Aber wehe du hast mal so ein Jahr wo alles zusammenkommt. Und eine TBE ist für mich kein "Sonderfall", weil ich das jedes Jahr mache. Zeitlich ist das ganze auch gut zu planen und durchzuführen, es dauert halt länger als 5 Minuten.

    Gruß Chris