Beiträge von Chr!s

    Das finde ich jetzt ehrlich gesagt nicht so beeindruckend. Habe kein Erfahrung mit Dadant, daher vermag ich nicht zu beurteilen was schneller/besser funktioniert, aber 2 Honigräume in 15 Minuten ist jetzt auch nicht so ganz weit weg von dem was ich mit meiner 4-Waben-Schleuder bei manuellem Drehen schaffe. Zu zweit, mit Zander und Föhn und ohne Stress, wobei ich keinen Kaffee trinke

    Tut mir leid aber das bezweifle ich. 10-15 Minuten ist jetzt ein Schätzwert, ich leg beim Schleudern nicht die Uhr nebenan und schau wie lange ich brauche. Vermutlich liegt der Durchschnittswert eher drunter.

    Mit 2 Personen bekommste alle ~5 Minuten 2 Honigräume entdeckelt. Dann noch Be- und Entladen auf Start drücken und los.


    Der Engpass scheint hier das Entdeckeln mit dem Messer zu sein?

    Nö, mit 2 Personen verlagerst du den Engpass eher hinter die Schleuder.


    Mit dem Föhn gehts jedenfalls ne ganze Ecke schneller, mit dem bekannten Nachteil kein Deckelwachs zu haben. Was ich für mich allerdings als Vorteil ansehe, da ich dann nicht noch eine Baustelle habe die mir Arbeit macht - irgendwo hat mein Hobby dann auch mal Grenzen

    Genau das ist der Punkt. Mit Flachzargen und Radialschleuder bin ich bedeutend schneller. Das Deckelwachs wird gesammelt und später geschmolzen. Schmelzen muss ich so oder so, da kommts auf das Wachs nicht an.


    Gruß Chris

    Während der Dadant Imker zwölf mal die Rähmchen in die Schleuder packt, brauche ich das nur zur Hälfte.

    Während du dem Selbstwender noch beim wenden zuschaust, liegt der Dadantimker auf der Terasse und hat schon das dritte Bier in der Hand.

    Dass du mehr Rähmchen schleudern musst ist klar, nur in welcher Zeit machst du das im Verhältnis zu anderen Systemen? Je nach Schleuder (bei mir 20 Rähmchen Radial) sind bei einem Durchgang zwei Honigräume nach 4 Minuten leer. Mit dem Messer brauchste ca. 40-60 Sekunden pro Rähmchen, mit 2 Personen machste da inkl. Be- und Entladen mit Plausch und Kaffee alle 10-15 Minuten 2 Honigräume leer.

    Ich hatte auch mal Zander und mit Fön usw., muss nicht mehr sein.


    Die Arbeit die anfällt ist die gleiche, nur die Zeit die ich dafür brauche macht einen gewaltigen Unterschied.


    Gruß Chris

    100 Honigräume in DNM macht man mit einem Heissluftfön neben dem Hauptberuf.

    Da brauche ich kein Entdeckelungsgerät für so viel Geld.


    Ich bin nur froh nicht mit so kleinen Dadant HR Rähmchen bestraft zu sein.

    Da packt man ja alles drei mal an.:*

    Rähmchen in die Hand, mit dem Messer über beide Seiten und ab in die Radialschleuder. 3-4 Minuten schleudern rausnehmen fertig.

    Nix wenden und ich hab schön Deckelwachs.


    Ich nehm das Rähmchen 2-3x in die Hand, beim entdeckeln, laden und entladen. Garantiert schneller als DNM oder Zander (Flachzargen ausgenommen).


    Zum Thema Entdeckelungsmaschine: ich find den Hobel von Gerdes ganz interessant, aber mit Messer is schon top und reicht mir.


    Gruß Chris

    Ich erinnere mich grad an Donaueschingen letztes Jahr mit dem Imker aus Tibet, nach 4 Wochen (nagelt mich nicht fest) auf dem Berg waren die Völker milbenfrei. Schöne Sache, nur nicht überall praktikabel.


    Gruß Chris

    Auf meiner Liste steht deswegen in den nächsten Jahren Hebetechnik.

    :daumen:

    Habich, aber du kommst nich vorann. Mit den Händen packen ist leider ungleich schneller.

    Ich weiß, den hab ich gesehen. Nur ne Alternative zu nem kaputten Kreuz gibt es leider nicht. Wenn ich dafür 2 Minuten pro Kiste länger brauch ist das ok.


    Gruß Chris

    Auf meiner Liste steht deswegen in den nächsten Jahren Hebetechnik.

    12er Dadant Honigraum ~20kg muss man nicht immer schleppen und aufstapeln wenn es sich vermeiden lässt. Kostet einmal Geld, vielleicht etwas mehr Zeit aber nicht meine Gelenke und meinen Rücken.


    Gruß Chris

    Jo, hatte letztes Jahr auch mit 2 Kollegen einen IBC. Es hieß damals vom Lieferant das der Sirup kein Frost abbekommen sollte. Wir haben dann den Rest in Kanister gefüllt und im Keller gelagert, dieses Jahr mit gefüttert und keine Probleme gehabt.


    Gruß Chris

    Das schaut nicht gut aus, jetzt müssen normalerweise langsam die Bienen schlüpfen die durch den Winter gehen und die Bienen die jetzt noch "fit" sind müssen noch durch ne Varroabehandlung. Keine guten Prognosen wenn du mich fragst.


    Wie stark sind denn deine Feglinge? Müssen die noch bauen oder nur brüten und aufgefüttert werden?


    Gruß Chris