Beiträge von Chr!s

    Ich hab's 2019 bei einem Volk Mitte August getestet und es hat funktioniert. Es ist ja nichts anderes wie eine durch den Imker organisierte Stille Umweiselung. Als ich es voriges Jahr bei 10 meiner Völker wiederholen wollte, musste ich leider kurze Zeit vorher an der Hand operiert werden. War dann nix mehr mit Umlarven.

    Aus einem Volk würde ich jetzt nicht unbedingt eine Regelmäßigkeit ableiten.

    Eine stille Umweiselung geht durch das Volk hervor. Wenn das alles so einfach wäre, würden keine Königinnen beim zusetzen abgestochen werden. Gerade dann wenn du dir besonders viel Mühe gibst und denkst das kann nicht schief gehen weil es schon x-mal funktioniert hat, holen die Bienen dich recht zügig wieder auf den Boden der Tatsachen.


    Ne neue Königin in ein weiselrichtiges Volk einzuweiseln ist absolutes Glücksspiel, und das gewinnt meist die Bank


    Gruß Chris

    Zander flach (159mm) 10 Rähmchen in Hohenheimer ohne Dickwaben ca. 19kg. Letztes Jahr beim Kollegen gewogen.


    Die 12er mit 10er Dickwaben (141mm) hingegen lagen bei 24kg.

    10er mit 8 Rähmchen Dickwaben (141)mm dürften überschlags- und gefühlsmäßig in der Richtung der Zander 159mm liegen (nicht gemessen, fand ich subjektiv aber deutlich (!) angenehmer im Vergleich zur 12er)

    Gruß Chris

    wasgau immen

    ich wandere ja nicht so intensiv, das einzige was da läuft ist Robinie und evtl. Linde wenn es sich anbietet. Größere Wanderungen stehen bei mir auch aktuell nicht auf der Liste, die Völker bleiben hauptsächlich auf ihren Ständen.


    Was sagen denn die anderen 10er Dadant oder Zadantimker? Gibts da Erfahrungsberichte und/ oder Probleme?


    rase wolltest du nich auch mal 10er probieren?


    Gruß Chris

    Ja, es gibt .... die LS mit Beespace oben bauen, sowas nennt man aber Allgemein auch Feuerholz

    Die Aussage find ich grundsätzlich mutig, da der Rest der Welt Langstrothkisten mit Beespace oben nutzt. In Frankreich sind die DD-Blatt und Langstrothkisten ebenfalls so gebaut.

    So falsch kann es also garnicht sein.


    Gruß Chris

    du weisst doch, ich baue selber, darum hab ich den Beespace da wo er hin gehört, unten.

    Ich hab kein Langstroth auf DD verlängert....... ich hab DD mod

    Ja, das dachte ich mir schon fast. Kann ich auch verstehen.


    Mein Problem is an dieser Stelle folgendes:


    ich kann (zeitlich) mein Material nich selbst bauen. Meine gekauften 12er Kisten sind i.O. da kann ich nich meckern. Beespace passt usw...


    Wenn ich mal über die Grenze hüpfe und mir die DD Blatt Kisten anschaue haben die aber auch den Beespace oben, und zwar alle! Genau wie Langstroth und die Kisten der Magazinimker. Solange der Beespace ja passt, sollte das eigentlich kein Problem machen.


    Gruß Chris

    Die wirkliche Frage ist eher warum sollte man das Machen, 6er M+ Überwintern super.

    Die Styro-Minis hab ich auch und funktionieren zum überwintern ohne Probleme.

    Im Frühjahr werden das aber ruck zuck hohe Türme, und da gefallen mir die 12er besser. Da artet es nich so schnell zu Türme von Hanoi aus.


    Erweitern kann ich entweder mit noch einer 12er Mini-Zarge oder gleich auf 6 Waben Dadant. Und fix nach Schwarmzellen kann ich da auch kucken indem ich das 12er Magazin einfach auf die Seite kippe, die Rähmchen sind ja nich so hoch, das lässt sich händeln.


    Ist wie so vieles Geschmackssache. Ich mag die 12er gerne, Styrominis schaff ich mir keine mehr an, nur noch die 12er. Da noch eine Aufteilung in 3x4er Abteile für Belegstelle und fertig.


    Gruß Chris

    Moin,


    ich hab auch Klötzchen drin und umlaufend die 7mm Beespace. Funzt einwandfrei


    Gedanklich spiele ich aufgrund des Nicotkrams schon länger mit der 10er.... dann wäre es kaufen und glücklich sein, so gibt es noch den Zwischenschritt "Basteln".



    Gruß Chris

    Die 505 mm ergeben sich aus dem in Amerika üblichen Maßsystem in Inch und den daraus in Amerika üblichen Brettstärken. Gewerbliche Hersteller mit entsprechenden Abnahmemengen können im Sägewerk natürlich solche Brettstärken bestellen und Beuten in Orginalmaßen herstellen. Für den Selbstbau von ein oder zwei Beuten würde ich vom Innenmaß ausgehen. Das Außenmaß ergibt sich dann aus der gewählten (handelsüblichen/verfügbaren) Brettstärke.

    Die 505 ergeben sich durch eine Wandstärke von 20mm. Die sind nicht nur in Amerika üblich, sondern auch hier in DE. Schau mal bei den Hohenheimern, die werden i.d.R. in den Plänen mit 20mm Wandstärke angegeben.


    und was ist an

    7mm Beespace

    falsch?


    Gruß Chris

    ...aber schlecht für den Imker, dass wusste damals auch schon Bruder Adam.

    Ja, nur musst du unterscheiden warum an den Stellen propolisiert oder gekittet wird.

    Ist es die Kiste, können die Bienen nichts für.

    Ist die Kiste in Ordnung und es liegt an der Genetik schaut die Welt anders aus. Problematisch ist ja eher der Einsatz von übermäßigem Propolis, ganz abstellen wäre da auch kontraproduktiv.


    Gruß Chris