Beiträge von bienenfred

    zu o.g. Pias YT: von nix kommt nix

    wat soll dieses 3 Waben mickerchen im Oktober, was Ende August nicht auf 2-3 Waben brütet bzw 4-5 sitzt, kann man behandelt vereinigen.

    Ende Oktober sind die Sommerbienen weg, da sieht man das Ergebnis von zuwenig Bienen für die Brutpflege im August/September, ohne Bienen nutzt die beste Königin nix.


    Pia Aumeier : ... mit 2/3 Wahrscheinlichkeit setzt sich die Weisel vom aufgesetzten Ableger durch !

    entgegen der These- wer das Flugloch beherrscht...

    Ich setze auch auf, entferne aber ungeliebte Weiseln bzw. die Drohnenbrut.


    Wie Marcus oben bemerkt- So sehen die Ableger aus, die man im September aus 1-2 Kielern zusammenstellt- 2 DNM Waben mit je 4 BW aus den Kielern +2 FuWaben+ 1-2 Leerwaben, wenn noch Platz im Ablegerkasten oder halbierter Zarge. Unter Flüssigfutter werden die Brutwaben noch geschlossen. Und die brüten dann noch solange es geht. Und Überwintern im Block als Weisel Reserve.

    Varromed ist eine Ox-Träufelbehandlung mit Zuckerlösung - hast du alle Warre-Zargengassen beträufelt? bis 4x alle 4 Tage macht 12 Tage +Nachwirkung. Solange würde ich nicht mit Füttern warten.

    Sinnvoll ist Varromed nur bei wenig oder keiner Brut. Wenn sie aber hohen Futterverbrauch haben, brüten sie noch kräftig.

    Es erwischt bereits erbrütete Winterbienen mehrfach.


    warum nimmst du nicht 1,7l Gurkengläser (Lochdeckel) auf einen Zwischenboden mit Loch, dann bleibt das Kuschelvolumen gleich und man braucht keine Schwimmhilfen. Es ist auch sinnvoll bei 3:2 bzw Sirup die Restauffütterung nicht in großen Portionen zu machen.

    wer umweiseln möchte, sollte die unerwünschte entfernen. Alles andere ist Murks. Finden , alle durch ASG oder Doppelkäfig.


    Jetzt bekommen die Kunstschwärme ausgebaute Waben.

    wer mit AS behandelt, sollte ein paar Weiseln in Reserve haben, die eine eigne Mannschaft mitbringen. Da ist eine Nachschaffung einer F1 mit Gefolge besser als eine aus dem Briefkasten. Bei mir stehen noch ein paar Kieler bereit für die AS-Opfer.

    da die Frühtracht immer früher kommt, verpennen viele Völker das als Entwicklungstracht mit zuwenig Flugbienen. Was durch ist, ist weg.

    Deshalb ist jede Förderung gern gesehen, am besten schnitten die letzten Jahre die Segeberger und DD mit Wärmeschieden ab.

    Die haben auch die wechselnden Phasen in diesem Frühjahr noch für Tracht nutzen können. 12er DNM und 10er LS ohne Thermoschiede waren wesentlich schlechter.

    Auch zum Völkerverkauf sind eher Frühentwickler gefragt. Besonders im Raps sind die natürlich auch startbereiter, wenn die Genetik nicht stimmt, zuwenig HR drauf sind oder bei Normbeuten geschröpft wird.

    Thermo oder Thermo+Reflexionsschied?


    die Wagner-Thermoschiede sind billiger als Holzschiede, sind und bleiben plan ohne Kanten an den Trägerleisten,

    wenn Kunststoffe auf Grund ihrer Eigenschaften Vorteile haben und lange genutzt werden....


    Die Umweltsauerei ist das, was jeden Tag aus dem Supermarkt getragen und zum Teil in die gelbe Tonnen und die Landschaft fliegt. Dazu gehören auch die Kunstfasern in Textilien.

    je nach Land gibt es nur eine Meldepflicht für den Imker und die Anzahl der Völker, Rasse wird nicht erfasst.

    Es wäre schon von Interesse in den Vereinen alle Imker zu erfassen, selbst wenn kein Mitglied, auch für abgestimmte Maßnahmen wie Varroabekämpfung und AFB-Monitoring.
    Googlemaps erfasst keine Schilder- Honig zu verkaufen- und zum Glück auch keine Standorte von Bienenvölker.

    schaue nicht zuviel Binder- angepasster Brutraum geht über die Zellenzahl, und nicht über die Beute.

    bei LS, DNM und Zander ist auch eine Zarge ausreichend- da mehr Waben als bei DD gebraucht werden, sollten die Schiede nicht Wabendicke haben. Also zB 8mm Sperrholz mit Aluklebeband oder auch ohne.

    Hauptwirkung ist erstmal die Anpassung an die Bienen bzw Brutmasse.

    Die Reflexionsschiede sind nur der i-Tupf.

    Man kann auch über 2 Zargen schieden, wenn das Brutnest mittig zwischen den Zargen sitzt; alle funktionslosen Waben raus, Futter und Pollenwaben hinter die Schiede. Bei guter Pollenversorgung im Herbst kann man so auf den Blödsinn mit dem Beestrong verzichten.
    Nach oben brüten die Bienen noch schneller ins Futter als wenn sie es umtragen. Das nutzen wir bei den 6er Ablegerkästen jedes Frühjahr.

    die 2x5 Reihen mit je 4-5 Zargen mal aufstellen und versuchen sich mit vollen HR dazwischen zu bewegen ...

    1. vorhanden Hänger nutzen- eine Reihe fest, 2. mobil auf Böcken daneben stellen- Geld verdienen für 2.

    2. mind. 2000er-Hänger mit max zulässiger Breite und passendem Auto, dafür dann Wechselbrücke bauen

    Ich nutze 750kg gebremst, passt an die meisten Autos.


    PS: Anhänger für Bienen?