Beiträge von Cuximker

    Hatten wir das Thema einer begatteten Versandkönigin nicht schon an anderer Stelle?

    Minikunstschwarm/ Minivolk bis sie richtig in Schwung kommt - vollreif ist.

    Erst danach einweiseln.

    Das hatte ich so nicht in Erinnerung. Evtl. wurde es von mir überlesen oder ich habe es in der Fülle von Informationen bei der Suche nach dem richtigem Weg nicht so aufgenommen.

    Jetzt werde ich es dann nochmal angehen und hoffe auf entsprechendem Erfolg.

    Gruß

    Bernhard

    Hast eine Unbegattete bekommen. Mehr darf ich hier nicht schreiben.

    Schwerer Vorwurf! Willst du dazu mit Beweisen gerade stehen?

    Hallo Immenreiner,

    mit Beweisen will und kann keiner aufwarten.

    Ich bin auf der Suche nach Erklärungen für dieses Resultat. Eine unbegattete Königin könnte eine Erklärung sein. Den Beweis hierfür kann niemand antreten, ebenso wenig wie für mögliche andere Fehler, die zu dieser Situation geführt haben könnten.

    Da dieses für mich die erste Einführung einer externen Königin in einen Kustschwarm ist, suche ich zunächst einen möglichen Fehlern in meinem Handeln hierbei.

    Grüsse aus Cuxhaven
    Bernhard

    Moin,
    am 18. Juni bekam ich meine neue begattete Königin von der Belegstelle Friedrichskoog. Mit einem, am gleichen Tag zusammengestellten starkem Kunstschwarm, kam diese im Versandkäfig, bis 21. 6. in dunkelhaft.
    Am 21. 6. 19 habe ich den Kunstschwarm mit der neuen Königin unter Futterteigverschluß in die vorbereitete Beute gegeben. ( 1xFutterwabe, 1 x Wasserwabe, 1 x ausgebaute Leerwabe, 2 Mittelwände) Zusätzlich eine Futterschale m. Zuckerwasser 1:1

    Heute in der Nachschau war die neue, gezeichnete Königin nicht mehr vorhanden. :cursing:

    Was habe ich möglicherweise falsch gemacht?

    Grüsse aus Cuxhaven
    Bernhard

    Hallo Victor,

    ich habe Leisten untergelegt. Ich denke es klappt und sie können die Wärme regulieren.

    Bis jetzt konnte ich jedenfalls noch nicht beobachten, dass große Teile der Bienen nicht in die Beute zurück gehen oder gar Nachts draußen auf dem Anflugbrett schlafen.

    Gruß
    Bernhard

    Macht für mich keinen Sinn!

    Wenn du Auffütterst während die Brut ausläuft, werden sie das Futter in die frei gewordenen Zellen eintragen. Diese Waben sollten aber doch nach dem Auslaufen entnommen und eingeschmolzen werden.

    Nach dem Auslaufen der Brut - neue Mittelwände geben.
    Varroabehandlung durchführen
    Anschließend auffüttern


    So mach ich es jedenfalls.

    Moin,
    für die nächste Woche sind extreme Temperaturen bis zu 40° C angekündigt.

    Ein Teil meiner DD Holzbeuten mit Blechdeckel stehen völlig frei und ohne jede Abschattungsmöglichkeiten. Bis jetzt ist es immer gut gegangen. lediglich die Drohnenrahmen ohne Verdrahtung waren sehr labil zu handhaben.

    Gibt es einen wirksamen, kurzfristig anwendbaren Sonnenschutz aus der Praxis heraus, die ich noch einrichten könnte?


    Gruß aus Cuxhaven
    Bernhard

    Moin aus Cuxhaven,

    ich werde auch in diesem Jahr nach dem Abschleudern wieder eine TBE mit Brutscheunen bei meinen Bienen durchführen. Hierbei können hinreichend Ableger gebildet werden. Nun bin ich mit meiner Beutenanzahl von 20 Dadantkästen US für 12 Rähmchen weitgehend am Limit angelangt. Wobei 6er Ablegerkästen noch zur Verfügung stehen.

    Meine Frage: Ist es möglich, Ableger in 6er Kästen ( etwa 3 Brutwaben +3 Futterwaben) überwintern zu lassen? Ggf. müßten im zeitigem Frühjahr, Futterwaben aus der Reserve zum nachgeben bereit gehalten werden.
    Da ich mir nicht sicher bin, brauche ich den kundigen Rat.

    Grüsse aus Cuxhaven

    Bernhard