Beiträge von BeeMichi

    Hallo,


    ich habe Halb-- und Vollmaske und meist nehme ich die Halbmaske.


    Die Masken (egal welche) werden nur dicht wenn man keinen Vollbart trägt. Ohne Bart sind die ganz dicht. Ich war mal Vollbartträger und aufgrund des Pflanzenschutzmitteln auf "Nackt" umgestellt.


    Mäuse knabbern sich durch das Material nicht durch.


    Da irrst du dich gewaltig. Sehr wohl können die Mäuse durchnagen. Die nagen auch Hartplastik wenn eine Ecke zu finden ist und das Gitter ist ideal zum nagen. Mach lieber was vernünftig als du dann später noch ärgerst um die Verluste.


    Ich habe gesehen das manche Leute ihre Baumstämme kalken , was soll das bringen ?
    Bertram


    Hallo Bertram,


    um Frostrisse zu vermeiden. Die tiefliegende Sonne heizt die dunklere Rinde auf. Die jungen Obstbäume ,die noch keine Borke haben, bekommen gerne Frostrisse und der weiße Kalkanstrich reflektiert die Sonne. Alte borkige Obstbäume muss man nicht behandeln und kommen gut klar.

    Hallo,


    der Bienen im Garten klaut ist fast immer der vorher bei dem Beklauten besucht hat. Dieses ist schon sehr alt und daher lasse ich keine Interessenten bei mir in den Garten rein. Ich habe seltene Hühner, Orchideen, Carnivoren........ Die können sich vorher Auskundschaften und dann später Nachts klauen.

    Hallo,


    das liegt am Boden und Lichtbedingungen das die Schlehen vermehren oder nicht. Beu und und auch in der Gegend stehen sehr alte Schlehen. Früher war das mal ein Waldrand und als meine Eltern das Haus gebaut haben stehen die immer noch da. Also weit über 46 Jahre steht unser Haus und bis heute noch nicht einmal Ausläufer gebildet. Die Schlehen habe ich alle paar Jahren abwechseln kräftig geschnitten. Unser Boden ist Faulschiefer und oben nur ca. 10 - 20 cm guter Boden und die Schlehen stehen in weniger Licht. Wir haben auch bei Kunden oft Aushubwälle bepflanzt deren der gute Mutterboden beiseite geschoben und der sehr steinige Boden zu Wälle gemacht. Auch dort vermehrten die Schlehen fast bis gar nicht. Auch die Strandrosen/ Apfelrose (Rosa rugosa) vermehrten sich nicht.


    Das wüsste ich nicht das Schlehen ein Zwischenwirt ist und kann mich nicht erinnern. Meinst du vielleicht Birnengitterrost statt Rotbrand das sehr häufig von Juniperus (media, sabina & verschiedene asiantische Wacholderarten) kommt das als Zwischenwirt ist.

    Hallo,


    für mich sieht das ein Nest der Gemeine Wespe aus. Solch kleine Nester haben wir reichlich in der Decke im Boden. Das sieht aus als wäre es vom Wind oder so von der Decke abgerissen und runtergefallen. Normal sehen die Zwiebelförmig aus und das ist ein arg beschädigtes Nest.

    Hallo,


    nochmal, ich bin Gärtner und habe einige Kunden die Efeuzäune von 1,20 3m Höhe haben. Einige Zäune sind über 21 Jahre alt und nie am blühen. Denn auch Efeu muss geschnitten werden ja sogar 3x im Jahr bei dem ernormen Wachstum. Wenn die nicht geschnitten werden und nicht mehr Höher wachsen kommt das Endstadium mit Blüten. Es gibt aber Efeubüsche zu kaufen aus deren Endstadiumtriebe Stecklinge gewonnen sind und blühen weiter so. Ein kräftiges schneiden soll man tunlich vermeiden.


    Zu Ilex: Ilex ist Zweihäusig das heißt man muss eine Weibliche und Männliche Pflanze haben sonst wird das nix mit rote Früchte.

    Wie sieht es mit Kiwi (Kleinfruchtig) aus. Ist auch Zweihäusig aber voll in Blüte. Stockrosen (Stockmalven) blühen auch fast bis zum Frost. Bitte achten das man keine gefülltblühende Pflanzen nimmt.