Beiträge von Rex

    Ich habe bei der Durchsicht gestern gesehen dass ich wohl mittlerweile wellig ausgebaute Mittelwände vom letzten Jahr hab und gemerkt wie wellig die Waben tatsächlich ausgebaut werden...


    Sind aber nur zwei Waben pro Zarge weil ich dann eine bereits ausgebaute Mittelwand hinein hatte. Trotzdem ist es mal gut zu wissen und Danke für euer Feedback

    Hallo,


    Ich habe meine Mittelwände bei Zimmertemperatur eingelötet und bisher hat immer alles tadellos funktioniert. Jetzt habe ich aber ein paar Rähmchen mit frischen Wänden über den Winter in der Garage gehabt und sie sind leicht wellig geworden.


    Kann man diese jetzt noch verwenden oder nicht?

    Meine Bienen stehen im Stadtgebiet, etwas oberhalb der Stadt. Von unserem Garten aus hat man einen tollen Blick auf die Altstadt und in sehr weiter Entfernung kann man auch ein großes Rapsfeld sehen.


    Bisher war es immer so gewesen dass die Bienen sich aus unserer eigenen Streuobstwiese und denGärten in der Umgebung versorgt haben.


    Da wir im Frühjahr während der Obstblüte einen heftigen Wintereinbruch hatten und es geschneit und wochenlang Nachtfrost hatte, klingt es ja logisch dass sich die Bienen dann etwas anderes suchen. Einen Anteil von Raps hielt ich bisher für relativ unwahrscheinlich aber natürlich kann es aufgrund vom Trachtmangel wohl tatsächlich sein. Das wäre wohl eine logische Folge des Wintereinbruch Anfang April bis Mitte Mai.


    Sie haben dann wohl den Raps aus dem Randgebiet ihres Landes eingetragen weil bei uns nichts zu holen war. Auch wenn dieses Rapsfeld ein wenig weiter als der 3km Radius liegt...


    Ich werde mir mal ein Glas Rapshonig besorgen vielleicht kommt mein Stadthonig ja an den Geschmack von Raps ein wenig hin... aber unglaublich wäre das schon...

    Rainer, der kristallisiert Honig war noch etwas flüssig und da habe ich den einfach mit dem flüssigen gemischt und durchgerührt. Dann hat auch der Wassergehalt gepasst

    Hallo zusammen,

    am Raps kann es nicht liegen. Ich habe normalerweise Stadthonig und deswegen auch keinen Raps.


    Ich habe 3 Tage nach dem Schleudern den Schaum und etwas Honig abgeschöpft und dieser nichtgerührte ist im Glas schön gelb. Der Rest in meinen fünf Eimern die ich 2× gerührt habe ich komplett weiß da eben schon kristallisiert.


    Also gehe ich Recht der Annahme dass Honig weiß wird wenn man einen rührtder bereits kristallisiert gewesen ist?


    Naja und ich habe den kristallisierten natürlich nicht aufgetaut weil ich das nicht wusste und noch nicht so lange mache. Notiz an mich:

    Also immer flüssig machen vor dem Werte messen.


    Jetzt habe ich 5 Eimer weißen Honig. Aber er schmeckt schon richtig lecker.

    Hallo zusammen,


    Ich habe vor ein paar Wochen meinen Honig geschleudert und in die Garage gestellt.


    Was mich gewundert hat... So geschäumt hat er gar nicht. Ich hab dann immer mal rein geschaut und die beiden Eimer waren flüssig. Auch nach zwei Wochen waren zwei Eimer immer noch flüssig...


    Dann habe ich in die hinteren 3 Eimer geschaut und... oh Schreck die waren fest!


    Ein Check vom Wassergehalt hat ergeben dass der vordere Honig 18,4% Und der hintere Honig 16% Wassersanteil hatte.


    Ich hab dann einen 16% mit den anderen beiden 18,4% Einer gemischt und gerührt.


    Heute wollte ich abfüllen und mein Honig ist ganz weiß geworden. Kommt das davon weil der Honig fest ist und ich ihn dann gerührt hab oder was ist passiert?

    es ist halt kein stabiler Ableger sondern nur ein Flugling aus drei kleinen Rähmchen. Sozusagen ein Masterreset.


    Ich hab halt die Befürchtung dass die zurück fliegen und sich dann zwar einbetteln aber die neue unbegattete Weisel töten könnten

    Volk 1 ist immer noch ohne Brut. Die WZ wurden ausgebissen und das Volk wird immer schwächer. Ich habe jetzt folgendes gemacht:


    Volk komplett in einen Feglingskasten gekehrt und an den Platz habe ich 3 Rähmchen in der Beute gelassen und eine unbegattete Königin mit Teigstopfen rein damit die restlichen Flugbienen die neue Königin annehmen.


    Jetzt habe ich ein Weiselloses Volk im Kasten in meiner Garage stehen. Was mach ich jetzt?


    A) Dem Feglingskasten eine neue Königin geben und beten dass die seit Wochen ohne Brut die Königin annehmen


    B) Den Feglingskasten einfach fliegen lassen damit die ihr eigenes Volk am alten Platz wieder verstärken


    C) Die alte Beute wo anders hin stellen und den Feglingskasten fliegen lassen damit sie sich neu einbetteln

    So, am Montag war es mal wieder zeit für einen Komplett Check.


    Volk 1 immer noch ihne Brut.

    Volk 2 + 3 mit mäßig weniger Brut

    Volk 4 ohne Brut

    Die beiden Schwärme 5+6 waren ebenfalls nach 14 Tage ohne Brut und Königin.


    Dafür hat der Schwarm 6 richtig viele Weiselzellen gehabt, 5 Rähmchen voll und 3-4 auf jeder Seite.

    Diese Rähmchen habe ich jetzt in die anderen Völker ohne Brut aufgeteilt. In jedes Volk wo keine Brut hat eine Weiselzelle rein.


    Dann werden wir mal sehen wie in zwei Wochen der Stand der Dinge ist. Aber ungewöhnlich ist es schon wenn man mitten in der Saison keine Brut hat. Bzw nur verdeckelte Brut und keine offen :-(


    Was passiert denn jetzt mit den WZ in den Völkern? Schwärmen die wieder oder beißen sie die aus?

    Ich hab in Volk 1 schon eine Brutwabe rein, sogar eine Weiselzelle hab ich rein gehangen, aber sie kommen nicht in die Pötte. Keine Brut seit Anfang Mai war das so und ich weiß nicht was ich machen soll


    Brut und WZ hab ich vor 14 Tagen rein und es hat sich nichts gebessert. Vielleicht hab ich ja heute Glück und es stiftet. Mal sehen.


    Ich denke auch dass ich drei Schwärme hatte und deswegen momentan alles so leer ist :-(

    Hallo zusammen,

    Ich bin mit vier Völkern ins Frühjahr gestartet allerdings hab ich irgendwie Probleme bekommen.


    Volk 1 hat schon seit längerem keine Brut. Ich habe eine Brutwabe rein und auch mal eine Weiselzelle hinein aber es kommt einfach nicht in die Gänge.


    Vor zwei Wochen hatte ich zwei Schwärme. Das hat ja dann zur Folge, dass die alte Königin abfliegt. Ich kann nicht sagen aus welchem Volk sie raus sind, aber ich nehme an dass es bei meinen Wirtschaftsvölkern gewesen ist.


    Gestern habe ich geschleudert und alle drei Wirtschaftsvölker waren ohne offene Brut gewesen. Das macht mir langsam Sorgen... Irgendwas läuft wohl falsch :-(

    Hallo,

    Ich habe drei wundervolle Völker mit denen ich hervorragend arbeiten kann und... meine Sowjets. Die habe ich von einem Russen gekauft und die attackieren alles was in der Nähe ist.


    Meine Sowjets haben aber auch Vorteile. Sie sind das robusteste und auch stärkste meiner Völker und haben im letzten Jahr als einziges überhaupt Spättracht gesammelt.


    Ich hab mal eine Hornisse beobachtet die ist immer vor das Flugloch geflogen und hat sich eine Biene aus der Luft geschnappt... aber nicht mit den Sowjets. Die sind gestartet und haben die Hornisse auf das Anflugbrett zur Notlandung gezwungen und dann abgestochen. Seitdem halte ich mir eben ein Stechervolk und zieh mich dementsprechend an

    Ich bekomme Top Qualität als Ausgangsmaterial, sprich Larven von einem ziemlich bekannten Imker.


    Das Problem ist, dass es Buckfast sind und ich habe weder Connections zu einer Belegstelle und weiß ehrlich noch nicht wie ich das mit dem begatten machen sollte. Nur weil ich jetzt mal Buckfast "testen" möchte und das erste mal überhaupt Königinnen ziehen wollte ich jetzt auch nicht gleich bei einem Buckfast Imkerverband beitreten. Aber vielleicht gibt es ja die Möglichkeit für ein Entgeld eine Belegstelle zu nutzen, da muss ich mich mal umhören.