Beiträge von Rex

    Ich verstehe jetzt die Frage nicht, aber ich bin ja auch kein Chemiker. Es gibt so günstige Oxalsäure als Pulver in so einer Literdose mit rotem Deckel. Was anderes kenne ich gar nicht. Könnte man das theoretisch nehmen oder nicht?


    Hab mich mit dem verdampfen ja noch nicht auseinandergesetzt aber träufeln ist ja erlaubt

    Ich habe meine Bienen dieses Jahr im Mai geschröpft was geht damit sie nicht schwärmen.

    Hat alles gut geklappt. Jetzt wollte ich für die Spättracht die Schwarmlust nutzen, und angelegte Weiselzellen zur Vermehrung nutzen. Ich habe nicht geschröpft und meine Völker groß werden lassen. Aber: Sie legen keine Zellen mehr an. Sie haben gar keinen Bock mehr auszuziehen.

    Weiselzellen Fehlanzeige. Schade eigentlich.

    Bei mir haben sie Honig in den Drohnenrahmen eingetragen und ich weiß auch nicht warum. Allerdings habe ich nur eine einzige Drohne gesehen die bekämpft wurde. Mehr nicht

    Ich mache das auch mit einem Fangclip. Wenn ich die Königin drin habe lass ich sie auf meinem Blechdeckel laufen und dann kommt sie in das Zeichenrohr. Sie fliegt ja nicht davon, da kann man das schon so machen. Und dann zeichnen, den Lack trocknen lassen und nach 2 Minuten kommt sie wieder ins Volk.


    Wichtig ist, die Königin nicht zu verletzten, wenn zum Beispiel ein Bein abgerissen wird oder der Lack auf dem Kopf klebt wird sie vom Volk leider entsorgt...

    Hallo zusammen,


    wir haben es am Sonntag mal mit Rauch versucht, allerdings ohne Erfolg. Die Familie wo dort wohnt freut sich aber sehr darüber, dass jetzt Bienen unter Ihrem Vordach eingezogen sind. "Da waren vor zwei Jahren schon mal welche da" haben sie gesagt und man hat nichts dagegen den "Wilden Bienen" ein neues zuhause zu geben. Deswegen haben wir da alles mal so gelassen wie es ist.

    Guten Morgen,

    mich hat heute ein Nachbar angerufen. Ein riesiger Bienenschwarm ist über seinen Garten geflogen und hat sich an der Hauswand gegenüber niedergelassen.


    Als ich ankam war der Schwarm gar nicht so groß. Die Bienen saßen an der Hauswand und sind unter das Vorbaudach aus Holz, direkt über der Haustür eingezogen. Alles hat gesterzelt und weil es nicht mehr viele Bienen waren war mir klar, dass die Königin da wohl schon mit eingezogen ist.


    Kann man da jetzt noch was retten wenn man eine Brutwabe rein hängt oder ist es gegessen? Wie bekommt man einen frischen Schwarm da jetzt unter der Holzverkleidung vor?


    Brutwabe nehmen und aufhängen?

    Eine Woche warten, das Dach aufbrechen und die Waben ausschneiden?

    Oder gar nichts machen?


    Das wird schon bissel was kosten für die Leute wenn sie das Dach sanieren müssen. Blöd war halt dass wir zu spät waren... aber mein Schwarm war es ja auch nicht gewesen...

    Also ich habe mich jetzt dazu entschieden einfach einen neuen Schellack für 1,20 in der BayWa zu kaufen und das taugt. Optional werde ich aber auch mal den Pattex in Gel ausprobieren, den gibt es ja in kleinen Einheiten ab 2 mg und das klingt nach perfekt.


    Danke für die vielen Tipps und Anregungen

    Naja so richtig weiter hilft mir alles nicht. Ich verstehe irgendwie nicht, dass 1 Volk alles in den Honigraum packt und 3 andere Völker kleistern mir den Brutraum voll.


    Ich arbeite mit 2 Bruträumen Zander auf 9 Waben. Ich habe ein Schied drin welches ich aber nur nutze um den Brutraum auf 18 Rähmchen zu verkleinern.


    Geschwärmt ist noch nichts. Aber es nervt mich tierisch. Das machen die nicht oft, aber alle paar Jahre und ich weiß nicht warum.

    wie gesagt, ich habe 4 ausgebaute Rähmchen im Honigraum und 6 Mittelwände und es kommt fast kein Honigeintrag weil sie den ganzen Brutraum mit Honig zukleistern.


    Abgeschwärmt sind sie nicht denn die Königinnen sind markiert und noch die gleichen wie vor 4 Wochen. Und die bebrüteten Waben wollte ich jetzt nicht hoch in den HR hängen aber wenn es so weiter geht wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, oder?

    Hallo zusammen,


    2 BR Zandermaß

    1 HR Zandermaß mit 4 ausgebaute Start-Waben.

    Königin weiß


    Ich habe einen blühenden Garten und die Bienen sammeln fleißig Nektar. Das Problem ist aber, dass 1 Volk den Honigraum voll hat und bei den anderen gähnende Leere herrscht.

    Der HR wird zwar angenommen, aber nur mit mäßigem Erfolg. Dafür werden aber sämtliche Zellen im BR, wo Bienen geschlüpft sind, mit Nektar vollgestopft.

    Dazu muss ich sagen, dass ich natürlich auch ausgebaute Waben im HR hängen habe, aber es wird halt nur mäßig nach oben getragen. Man stopft lieber unten die Löcher.



    Wenn ich neue Mittelwände in die Völker hänge, werden diese ausgebaut, komplett bestiftet und der Rand vorbildlich mit Honig voll gemacht.

    Aber warum… WARUM tragen sie den Honig nicht in den Honigraum, bzw. nur so schleppend. Der Brutraum verhonigt immer mehr, es ist kein Platz für neue Brut und ich hab

    Ehrlich gesagt auch nicht jede Woche Lust 2 neue Mittelwände pro Volk da reinzuhängen, nur weil man keinen Bock hat den Honig nach oben zu tragen…