Beiträge von rase

    100kg ist gut, aber wenn es finanziell geht, nimm das größte Rührwerk, was geht. Das Verhältnis Aufwand/Ergebnis wird deutlich günstiger, je größer der Topf ist. Der Nassenheider ist ok, aber ich persönlich finde den Abfüller von Swiety besser. Und auch deren Service und ihre Einstellung zu Imkern.

    Langfristig hilft das Brutbild und Bauchgefühl mehr als jeder Gitterboden. Aber bis das ausreichend kalibriert ist, sollte man zählen. Oder man behandelt immer so, als seien alle Völker vermilbt. So mach ich das z.B.

    HaroldBerlin ab welchen Abfüllmengen bekommst du das Gefühl, dass sich das Saubermachen und die Montage lohnen?

    Kommt auch sehr auf den Honig an. Cremigem Honig hab ich früher schon so manche Nacht beim festwerden im Quetschhahn zugeschaut. Die letzten paar Gläser waren immer die Pest.

    Die Zeiten als nach der Werbung noch der Eismann durchkam sind ja leider vorbei^^


    Edit: daran merkt man, das man alt wird. Ich kenne noch Kinos wo geraucht wurde o_O

    Wie aber schon geschrieben, ich will keine Preisdiskussion, ich will eine Preis Kalkulation.

    Nee, willst Du nicht! Du willst eine Preisempfehlungen für einen fairen Wiederverkäuferpreis. der den üblichen Marktpreis nicht kaputt macht und Dir und dem Wiederverkäufer Spaß macht. Also macht es doch nicht so kompliziert^^

    Festen Honig mechanisch weich machen gibt immer Schleim. Im besten Fall weicher Schleim ohne, im schlechtesten Fall Schleim mit harten Kristallen. Dazu kommen Phasentrennung, etc., - es gibt für Kleinmengen Abkürzungen wie impfen und Kühlschrank, aber bei 50+ Völkern bleibt nur Technik. Oder extrem viel Aufwand in der Vermarktung. Weil bei einer guten Qualität kommen jedes Jahr neue Kunden dazu, aber bei Sparfüchsen muß man ständig neue Kunden akquirieren^^

    Mit dem Rührwerk alleine ist es nicht getan. Du brauchst auch die Infrastruktur fürs Drumherum.

    Wenn Du 50 Völker bewirtschaften und den Honig zu einem guten Preis mehrmals an die gleichen Leute verkaufen möchtest, kommst Du um entsprechende Investitionen in die Technik nicht herum.

    Geller. Einfach fragen.

    Geller. Hab ich einfach gefragt.

    Gibt keine Antwort.

    Doch, jetzt^^ Beste Grüße in die Runde und Entschuldigung daß das durchgegangen ist, sagt er :)


    Und weiter: "105*105cm kann der Standardhersteller tatsächlich nicht fertigen. Falls man aber eine Sammelbestellung ~300St schaffen würde, könnte man das im Winter machen."


    Ich glaube für mich wäre das aber nix, weil ich keine 4er Blöcke auf Palette wandere.

    Das multifaktorielle Geschehen richtig zu interpretieren, fällt mir (!) schwer.

    Allen fällt das schwer. Wir kennen ja nichtmal alle Faktoren, somit ist es vielleicht sogar unmöglich. Alle Ergebnisse sind Annäherungen, und dabei lauern Fallstricke wie Korrelation vs. Kausalität. Da muß man den Ball ganz schön flach halten, wenn man ehrlich ist.