Beiträge von Eidertal

    Bei der suche nach einer Imkereiverwaltungs-app habe ich die Beeplace App gefunden. BEEplace.de

    Nach einigen testeingaben und versuchen gefiel mir diese App immer besser.

    Besonders gut funktioniert es mit dem QR code für die einzelnen Völker.

    Der QR code wird am Deckel des Volkes angebracht, um für die Durchsicht das Smartphon zu öffnen benutz man den QR Scanner

    und ist gleich beim richtigem Volk. Die einzelnen Eingaben lassen sich mit einem Bedienstift auch beim Imkern leicht eingeben.

    Am PC zu Hause ist alles geordnet und gut sichtbar.

    Versuchen sie es doch auch einmal und melden sich an.


    Gruß Eidertal

    Hallo,

    habe keine Erfahrung mit dem Rubee!

    Bei den Berechnungen der Lösung geht man davon aus das 3,5 % Oxalsäure in dem Mittel sind.

    Dies ist beim Video der Firma Ruck nicht der Fall.

    Die Lösung müsste in etwa 5-6% haben, da der Zucker weggelassen wird.

    Dies sollte man bedenken.

    Also wäre die Oxalsäure 5,7% die entsprechende.


    Dies ist so eine noch nicht richtig geprobte Anwendung.


    Gruß aus dem Eidertal

    Hallo an alle,


    wie von Frank beschrieben halte ich meine Bienen auch in Segeberger Magazin mit einem Brutraum DNM 1,0.
    Super Brutflächen kein Honigkranz und kein auseinanderbrechen des Brutraumes, deshalb auch friedlichere Bienen.
    Betriebe diese 1 Brutraum Imkerei im 2. Jahr und habe nur positive Erfahrung.
    Bei der Segeberger hat das Abspergitter leider keinen Beespace oder zu gering, stellt sich die Frage werden die Bienen beim Passieren behindert. Siehe Dadamt und Zander.


    Gruß Eidertal

    ein Bekannter hat es auch dieses Jahr mit der Segeberger ausprobiert. Er meint, dass die Bienen Pollen überall reintragen. Hattet ihr auch die Erfahrung gemacht?


    Er imkert mit der Buckfast.


    Gruß Lexenlewax[/QUOTE]



    Pollenwaben müssen schon entnommen werden und es werden auch einige Pollennester im Honigraum angelegt, das macht aber keine Probleme. Dies war ja ein Superjahr für die Bienen wie sie sich bei anderer Witterung verhalten, kann ich noch nicht berichten.


    Gruß
    Eidertal

    Bin mit der 1 BR Betriebsweise in diesem Frühjahr begonnen. Brut quer zum und ans Flugloch mit dem Schied eingeengt, Dronenwaben und Futter hinters Schied.
    Honigraum gleich bein einengen des BR auf eine Zarge im DNM 1,0 gegeben.
    1 Futterwabe im Honigraum über der Brut, bis zum einsetzen der Tracht, als Sicherheit belassen.
    Die Entwicklung der Völker war in diesem Jahr sehr gut. Ertrag der Völker war nicht schlechter als in den Vorjahren. Schwarmkontrolle und Führung der Völker wesentlich einfacher. BRW alle komplett mit Brut dadurch fehlt der Honigkranz also auch keine Verkittung des Absperrgitters.
    Zum Auffüttern werde ich einen 2. Raum mit neu ausgebauten Waben geben,dieser wird im nächstem Jahr der Brutraum.
    Vidios von Peter Stöben brachten mich auf diesen Tripp. "bienenzucht" teil1 und 2 youtube"


    Imkerlichen Gruß
    Eidertal