Beiträge von Spurbiene

    Weiter vorn wurde doch festgestellt, daß beim Einlaufenlassen die Bienen sogar ohne die Königin in die Beute gehen.


    Ein Schwarmfangkasten ist doch im Grunde wie eine Beute, in die die Bienen einlaufen. Nun sagt man ja, sie würden ohne Königin nicht da reingehen. Aber kann es sein, daß sie trotzdem in den Schwarmfangkasten reingehen, auch wenn die Königin nicht dabei ist, so wie beim Einlaufenlassen in eine Beute?


    Meine Frage hat einen konkreten Hintergrund: Heute habe ich einen Schwarm gefangen, der Form nach ein Vorschwarm wie im Lehrbuch. Die Hauptmasse habe ich in einen Schwarmfangkasten fallen lassen, diesen dann mit offenem Flugloch unter den Baum gestellt. In den Schwarmfangkasten sind die Bienen reingegangen und an der Anlegestelle bildete sich erneut eine Traube. [Nun vermutete ich, daß im Schwarmfangkasten und in der Traube jeweils eine Königin sein müsse.] Diese Traube habe ich mehrmals erneut in einen Karton abgeschüttelt, darin nach der Königin gesucht und dann die Bienen vor das Flugloch des Schwarmfangkastens getan. Die sind schnurstracks in den Schwarmfangkasten gerannt. So, wie das beim Einlaufenlassen aussieht... So ziemlich am Ende der Aktion, fast alle Bienen waren im Kasten, war noch eine Handvoll Bienen draußen am Kasten und - eine Königin. Die habe ich schnell rausgefischt und gekäfigt. Neben den Schwarmfangkasten gelegt, hat sich keine Biene für diese Königin interessiert.


    Kennt das jemand? Was habe ich da zurechtgepfuscht, kann es sein, daß der Schwarm in die Kiste rennt, obwohl die Königin noch nicht drin ist?


    Es herrscht doch die (Lehr)meinung, daß, wenn die Königin nicht in der Kiste ist, die Bienen nicht reingehen. Aber ich zweifle daran, wenn ich sehe, daß das beim Einlaufenlassen auch ohne Königin bzw. mit der Königin weiter hinten funktioniert.

    Nachschwärme müssen nicht immer klein sein. Ich habe gerade einen eingesammelt, der war so groß, daß ich gleich 2 draus gemacht habe. (Hat sich so ergeben, die Bienen sind brav in die Schwarmfangkiste reinmarschiert, aber draußen bildete sich erneut eine Traube und ich sah eine Königin, also schnell einen Karton genommen usw.)
    Daß der Nachschwarm so groß war, lag an meinem zu klein gebildeten VVS, denke ich.

    Umsatz ist nicht Gewinn!


    Man spricht ja nicht umsonst von hohem "Bienenumsatz".


    Massentrachten und viel Brutpflege verkürzen die Lebensdauer drastisch und schwieriges Wetter hat auch Verluste zur Folge, so daß 2000 Jungbienen pro Tag zeitweise nur die Verluste ausgleichen.

    Hallo,


    warum trotzdem? Durch das Schwärmen über größere Distanzen (als der VS) können es immer auch fremde Nachschwärme von weither sein, die da am eigenen Standort einziehen. Sofern ihnen eine Unterkunft passend erscheint. Grundsätzlich sollte sich das also ausgleichen. Eigene NS verschwinden, fremde NS kommen angeflogen. Wäre es nicht so, könnte man NS ja grundsätzlich als totgeweiht bezeichnen.


    Gruß Sven


    Na daß jemals ein Nachschwarm von weither sich in meine Schwarmlockbeute verirrt, ist extrem unwahrscheinlich. Ich meinte mit meiner Frage schon den eigenen Nachschwarm in der eigenen Lockbeute (die typischerweise in der Nähe des eigenen Bienenstandes steht, was für Vorschwärme paßt).

    Hallo Molle, möglicherweise kann man so einen Ablegerschwarm von der Charakteristik her mit einem Nachschwarm vergleichen. Ich habe keine Ahnung. Die Situation ist ja vergleichbar: Ohne amtierende Königin schlüpfen etwa zeitgleich ebenbürtige Königinnen. Ob biologisch das gleiche Programm dahinter steht, wer weiß. Ich habe eine Schwarmlockbeute stehen. Und morgen zieht aus meinem stärksten Volk wahrscheinlich ein Nachschwarm aus. Darin tütet es seit 2 Tagen. Ringsherum nur kleine Bäume. Und ich habe keine Zeit...

    Man sagt ja, die Nachschwärme suchen das Weite.


    Hat jemand von Euch trotzdem schon mal einen Nachschwarm mit einer Lockbeute in der Nähe des Bienenstandortes gefangen???

    Leider bin ich auch gerade darauf reingefallen. Wachs aus Äthiopien.
    In der Wohnung sind jetzt alle Fenster offe, ich hab Angst, dass meine Frau sonst denkt, dass ich mit dem Rauchen angefangen habe. Zum Glück sind die MW's nicht für den Honigraum. Aber schlimm genug...


    "Pestizidfreie Mittelwände" scheinen Mittelwände aus Afrika zu beschreiben. Wenn man die reinhängt, braucht man auch keinen Smoker dabei haben :eek:


    Pestizidfreies Wachs aus Äthiopien? Das Land ist für seine Agrarwirtschaft bekannt, warum sollte es dort weniger Pestizide geben als bei uns????

    Ich will gar nichts aus Afrika. Kann alles dort bleiben! Nachdem wir unsere Umwelt mit Giften aller Art geschwängert haben, holen wir uns weniger belastetes (Wirklich?) aus Afrika... Und ich sage dann meinem Honigkunden "Honig ist ein 100%-Abdruck der Landschaft, in der die Bienen stehen", ha ha ha. Vertrauen muß man sich verdienen, und ist, einmal verloren, kaum wieder zu bekommen.


    Daher: Kein Bereichererwachs kaufen.


    1) Pestizidgeschwängertes Wachs ist ja bei Imkern ein großes Thema. Aber könnte es sein, daß nach Bebrütung und Propolis-Nymphenhäutchen-Auskleidung das ganze recht gut "konserviert" ist? Falls dem so ist, sollte man vielleicht die Waben so lange nutzen wie möglich. Man ist mitunter recht schnell dabei, den Wabenbau zu erneuern, auch wenn´s vielleicht noch nicht nötig ist. Aber wie sagte neulich der Computerfachmann meines Vertrauens: "Neu ist nicht besser, nur später gebaut"


    2) Um das zumindest im Brutraum zu umgehen, wäre zu überlegen, ob man nur Anfangsstreifen gibt. Ging ja früher auch.
    Damit wirft man der Wachsmafia kein Geld in den Rachen und man leistet einen sinnvollen Beitrag, um die Pestizidanreicherung zumindest gering zu halten.


    Mein Auto ist 18 Jahre alt.

    Hallo Bienenfreunde,


    ich habe einen FKS kurz vor Schwarmabgang gemacht. Beim Einschlagen in die Beute sah ich, daß ich auch eine Prinzessin mit reingefegt habe... Habe es aber nicht geschafft, sie rauszufischen.


    Habe es mir fast gedacht, denn die gekäfigte Königin hat in der Schwarmtraube immernoch "bsssst-bssst-bsst" gemacht :-/


    Nun hätte ich ja noch Gelegenheit, die Prinzessin auf den Waben zu suchen... Lohnt sich das, oder kann man´s einfach so lassen? Was würdet Ihr machen?

    Hallo Bernhard, danke für Deine Antwort. Ja, dachte mir schon, daß man die Schwarmtraube auflösen muß.


    ...von hinten in die Beute einschlagen? Einfach rein, kurzer Stoß, Rähmchen einhängen, fertig.


    So läuft´s normalerweise. Geht sicherlich auch gleich mit dem Kehrblech.


    Ich bin sehr begeistert von dem Reinlaufenlassen, habe es aber noch nie gemacht, da dachte ich, die Schwarmtraube in so einem handlichen Format böte sich dafür an...

    Hallo Bernhard und andere, darf ich mal was zum Einlaufenlassen fragen?


    Ich habe gerade einen Schwarm draußen hängen, den will ich morgen in eine Beute bugsieren. Es handelt sich um einen Vorschwarm, bei dem ich ein bißchen "nachgeholfen" habe. Die Königin hatte einen beschädigten Flügel (warum weiß ich nicht), das habe ich gewußt und beim Schwarmabgang gezielt am Boden nach ihr gesucht und sie gefunden. Ich habe sie gekäfigt und an ein Kehrblech gehängt (was anderes hatte ich gerade nicht). Die Schwarmtraube hat am Kehrblech angedockt und hängt über Nacht noch draußen.


    Ich würde gern einfach die Kehrschaufel vor das Flugloch einer Beute hängen, mit Kontakt zum Flugbrett, damit die Bienen da einziehen, meinst Du, daß das geht? Ich wollte mir und den Bienen das Umfüllen in eine Kiste usw. ersparen.


    Und gibt es eine zu bevorzugende Uhrzeit für so eine Aktion?


    -------
    Ergänzung: Einfach über einem Magazin abstoßen oder reinkippen geht nicht. Ich will sie in eine Hinterbehandlungsbeute reinhaben... Am Bienenwagen, das Flugloch in 1,50 m Höhe. Ist unorthodox, aber es wäre vllt. eine saubere Lösung und ich erleichtere mir damit die Arbeit.

    Hallo! In einer Beute fand ich heute eine Made, wie ich sie noch nie gesehen habe. Wachsmottenmaden (klein + groß) kenne ich wohl, aber die hier war anders, sie war etwa 25 mm lang und 1 mm dick, an beiden Enden recht spitz. Was habe ich da gefunden??