Beiträge von Waldschratt

    Hallo zusammen,


    ich bin etwas unschlüssig ...


    Ich habe drei Ableger die jeweils auf einer Zarge sitzen (Zander, 10 Rähmchen). Außerdem habe ich viele Futterwaben, aber leider keine Leerwaben mehr, in meinem Wabenschrank.

    Bisher habe ich die Ableger mit Futtersirup gefüttert. Kann ich nun jedem Ableger eine Zarge mit mindestens 6 - 8 Futterwaben (Rest Mittelwände) aufsetzen und die Fütterung mit Futtersirup einstellen?

    Danke für Eure Hilfe!

    Hallo zusammen,


    ich habe nach dem Abschleudern, vor dem ersten Futterstoß, die Völker von drei auf zwei Zargen verkleinert (unterste Zarge weg - alles um eins nach unten versetzt).

    In der entfernten unteren Zarge waren sehr viele Waben mit Pollen. Alle Waben sind aber natürlich sehr, sehr dunkel und müssen aussortiert/ausgeschmolzen werden. Kann ich den Pollen irgendwie retten? Es macht mir in der Seele weh, wenn ich diese Pollenwaben jetzt einfach in den Sonnenwachsschmelzer legen würde ...


    Ich danke Euch für Eure Hilfe/Tipps!

    Grüße aus dem heißen Hochschwarzwald

    Frank

    Hallo zusammen,


    zwei meiner Völker haben den Honigraum voll. Jetzt würde ich gerne einige Waben rausnehmen und durch leere ersetzen.


    Wegen den paar Waben lohnt es sich aber nicht, den Schleuderraum in Betrieb zu nehmen. Da ich nur einmal im Jahr schleudere - in ca. 6 Wochen- würde ich die paar verdeckelten Honigwaben gerne trocken, dunkel und vor Bienen geschützt bis dahin lagern und dann erst schleudern.


    Geht das ohne Probleme?


    Danke und Gruß aus dem Hochschwarzwald

    Frank

    Hallo zusammen,


    meine Bienen stehen auf 700 m. Ich habe diese Woche geschleudert (die leeren Honigwaben sind wieder in den Völkern) und erwarte keine weitere Tracht - alles was jetzt noch kommt (zB Springkraut) gehört den Bienen.


    Die aktuelle Varroakontrolle ergab, je nach Volk, einen Milbenfall von 5 - 12 Milben/Tag


    Ich bin jetzt 10 Tage weg und weiß nicht so recht was ich jetzt machen soll ..



    • heute noch allen Völkern rund 5 kg Sirup geben und sofort nach Rückkehr die AS-Behandlung anfangen danach weiter einfüttern



    • heute kein Futter geben, sondern gleich in allen Völkern den Nassenheider Prof. mit 60 % AS installieren; diese wären dann 10 Tage drin!



    • .....?


    Leider reicht mir die Zeit nicht mehr um die Suche zu durchforsten, darum danke ich Euch schon jetzt für Eure Hilfe in meinem konkreten Fall!


    Grüße aus dem Hochschwarzwald
    Frank

    Danke Andreas!


    So und damit jemand bei der SUCHE (Kästchen rechts oben ;-) ) mit genau diesem Problem auch eine Lösung findet ... hier ist sie:


    Ich bin radikal vorgegangen!


    1. im schwachen Volk die Kö rausgefischt
    2. das schwache Volk vom Gitterboden abgehoben
    3. Gitterboden gereinigt
    4. Gitterboden mit einer meiner Leerzargen wieder hingestellt
    5. starkes Volk auf Leihzarge geöffnet
    6. behutsam Rähmchen für Rähmchen in meine Leerzarge über dem Gitterboden rübergehoben; auf Kö geachtet
    7. gefüllte Zarge mit einem geschlitzten Zeitungspapier abgedeckt
    8. das schwache Volk in der bereits passenden Zarge auf das starke Volk gestellt
    9. Folie mit Aussparung für ein Futterglas drauf
    10. Leerzarge drauf und Futterglas rein
    11. Deckel drauf
    12. Leihzarge gereinigt und zurückgegeben


    Heute, 4 Tage danach, nachgeschaut. Alles bestens. Die Zeitungsreste habe ich entfernt, jetzt bekommt das vereinigte Volk rund 5 kg Futter und dann erfolgt die Varroabehandlung.

    Hallo zusammen,


    ich habe folgendes Problem:


    Volk 1 (Ableger mit 2016 Kö) hat sich sehr gut entwickelt, sitzt allerdings in einer geliehenen Beute eines Imkerkollegen, die zu meinen Beuten leider nicht ideal passt. So langsam bekommt das Volk Platznot, also muss dieser Ableger in eine meiner Beuten umsiedeln - leider habe ich aber keine leere mehr ...


    Volk 2 (schwacher Schwarm mit 2015 Kö) entwickelt sich einfach nicht richtig. Dieses Volk sitzt in einer meiner passenden Beuten die ich nun gerne für Volk 1 verwenden würde.


    Meine angedachte Lösung: Volk 1 und 2 auf meiner passenden Beute zusammenführen mit Kö (2016) aus Volk 1; dann einfüttern


    So weit so gut, denke ich, aber ich habe so etwas noch nie gemacht und brauche Eure Hilfe.


    Wie muss ich vorgehen?
    Wie sind die einzelnen Schritte?
    Auf was muss ich achten?
    Vereinigung am besten früh morgens oder spät abends, oder?


    Lieben Dank vorab für Eure Mühe und Hilfe!


    Grüße aus dem Hochschwarzwald
    Frank

    So, nun ist das Maß voll. Seber + Lang ist für mich als Lieferant nicht mehr aktuell. Ich suche mir nun einen neuen, hoffentlich zuverlässigeren, Lieferanten.


    Vor 4 Wochen habe ich doch nochmals wiederholt Ware bestellt und um Info bezüglich Liefertermin gebeten - keine Antwort!
    Nachfrage per Mail - keine Antwort!
    Nachfrage per Fax - keine Antwort!
    3 x angerufen - nur Anrufbeantworter erreicht; Nachricht mit der Bitte um Rückantwort hinterlassen - keine Antwort!
    Gestern auf dem Rathaus Rehau angerufen und nachgefragt ob die Firma denn überhaupt noch existiere - auf dem Amt ist nichts bekannt, alles ok.
    Heute nun ENDLICH einen Einzeiler per Mail von Seber + Lang mit der kurzen Info, dass sie nicht liefern können ... UND DAS NACH MEHR ALS 4 WOCHEN!


    Inakzeptabel!