Beiträge von topal70

    Uuuuhh... ganz dünnes Eis! In meinen Völkern könnte ich dir in fast allen Punkten das Gegenteil zeigen...


    Meine Erfahrung: Es gibt gut und schlecht selektiertes Material! Unter beiden "Markennamen"!


    Gruß Jörg


    Ach ja, dann bin ich mal gespannt und komme dich mal besuchen.


    Ich rede hier aber von reinrassigen und nicht von Bastarde oder von Mischlingen.


    Wie sagt man so schön, wenn deine Buckfast(F0) schwärmt ist es keine Buckfast und wenn deine Carnica's(F0) nicht sanftmütig sind, dann sind es keine Carnica's :wink:


    Wie gesagt, es geht hier nicht um Rassen.


    Gruss
    Bircan

    Hallo Hornet,


    also ich imkere mit der Buckfast und die entwickeln sich nicht so schnell wie die Carnica's im Frühling, deshalb sollten die Frühtrachtimker mit der Carnica imkern und die Spättrachtimker mit der Buckfast. Nur hast du mit der Carnica eventuell mehr Arbeit mit der Schwarmverhinderung, daher habe ich mich auch für die Buckfast entschieden. Ich habe beide Rassen ausprobiert und finde eigentlich beide sehr Gut(Carnica sanftmütiger). Es gibt natürlich auch einige Buckfast Königinnen die auch Schwarmfreudig sind.


    Es soll hier aber keine Rassen Diskussion sein, sind nur meine Erfahrungen.


    Wenn deine Königinnen jetzt schon 6 Waben bebrütet haben, dann muss du mir paar Königinnen schicken, solche würde ich auch gerne haben wollen. Dann kannst du diese ja auf 6+1 Dronenrahmen einengen. Die Futterwaben hinters Schied hängen und dann auch nicht mehr erweitern. Wenn du aber 3 oder 4 Waben hast die bebrütet worden sind wie bei mir, dann kannst du doch noch zwei Futterwaben dran hängen und nicht mehr erweitern. Du kannst die auch auf 3-4 BW einengen und dann jeweils mit Mittelwänden erweitern, aber erst nach der Annahme des Honigraums. Ich möchte aber nicht erweitern und enge diese dann auf 6 bzw. auf 7 mit DD ein. Da ich im Honigraum mit Naturwaben arbeite möchte ich gerne, dass sie mir oben bauen und nicht unten im Brutraum.


    Schwarmverhinderung muss du immer machen, egal ob BF oder CA. Ich mach das so, wenn ich hintereinander zweimal Schwarmzellen entfernt habe und wenn die immer noch Schwärmen wollen, dann bringt nur eins, unswar die Wegnahme der Königin.


    Einengen ist bei mir, wenn die Saalweide blüht und die Bienen von ihr die Pollen eintragen.


    Gruss
    Bircan

    Was mir immer auffällt: Nach dem Schieden ziehen sich die Völker vor dem Schied zusammen, hinter dem Schied werden die Waben nur schwach belaufen. Dass hierdurch die Brut besser gewärmt werden kann, ist für mich durchaus vorstellbar.
    Gruß Ralph


    Hi Ralph,


    hast du dir auch mal Gedanken darüber gemacht, warum die hinters Schied nur schwach belaufen?
    Was sollen die denn da, wenn die Königin und das Brut vor dem Schied sind.


    Dann stell doch mal zwei Brutwaben hinters Schied, mal Schauen was dann passiert :)


    Hinters Schied kommen nur Futterwaben, bis die HZ kommen, dann werden diese auch entfernt.
    Sonst kommt nichts hinters Schied.


    Gruss
    Bircan

    hornet


    Hi hornet,


    also ich enge das Brutnest Mitte bzw. Ende März ein, je nach Wetter Lage. Wie der Reiner geschrieben hat, bevor die keinen Pollen reintragen und solange die keine Flugtage hinter sich hatten wird nichts eingeengt. (Die Wintertraube sollte nicht auseinander gerissen werden).


    Zu dieser Zeitpunkt habe ich meistens 3 BW und eine vorbereitete sauber gemachte BW im Brutraum, neben diese werden je eine Flankierte FW gehängt, diese werden dann später zur BW. Also sind das dann insgesamt 6 Waben im Brutraum, was völlig ausreicht. Außer du hast noch einen Dronenrahmen.
    Die leeren Waben fliegen ganz raus, außer die noch Futter haben, die kommen hinters Schied bis die Honigzargen kommen.


    Also ich halte 5 Waben im Brutraum eher knapp für den ganzen Saison, bedenke wenn du der Königin kein Platz für Stiften gibt's, dann hast du später weniger Arbeiterinnen im Sommertracht.


    Bei mir ist es wichtig, dass ich später also im Sommer starke Völker habe, daher enge ich die Völker erst später ein. Die Frühtrachtimker können es ja gerne vorher machen, aber das es vom Wärmehaushalt besser sein soll und das sich die Bienen dadurch besser entwickeln sollen, kann ich mir nicht vorstellen. Ich behaupte mal die Bienen können ihren Wärmehaushalt besser regulieren als wir (siehe Wintertraube). Dafür halte ich den Boden den ganzen Winter lang geschlossen bis die Honigzargen kommen, dann fliegen die Bretter raus und das ist nach meiner Meinung nach viel wichtiger als der Scheid, wenn es sich um Wärmehaushalt handelt. (Siehe Bodenbrett Gerdes).


    Den Schied benutze ich eigentlich nur dafür, damit der Brutraum nicht verhonigt.


    Neue MW kommen bei mir nach der Ernte durch TBE.



    Gruss
    Bircan

    lilie


    Also erst wird erweitert, wenn die HZ mind. halbvoll eingetragen wurde und wenn alle Brutwaben voll bis in die Ecken bebrütet sind, dann solltest du mit einem MW erweitern. Auf gar keinem Fall mit Leerwaben, weil diese sonst mit Nektar gefüllt wird, so schnell wie die Eintragen, kann keine Königin stiften.


    Ich gehe mal davon aus, das du Dadant mod, hast.
    Eine leere Dadant Wabe hat ca. 8800 Zellen (beidseitig), das heißt, wenn die Königin pro Tag bis zu 2000 Eier legt, dann das mal 21 Tage sind es zusammen 42000 Eier. 42000 Zellen geteilt durch 8800 ergibt 4,78 Rahmen also 5 Waben plus eine Wabe für Pollen und Futter, das sind dann 6 Waben.
    Also braucht ein Dadant Volk im Sommer max. 6 Waben im Brutraum und das kann man auch so pauschal nicht sagen, daher immer den Bienen zuhören und verstehen. (Lenken)


    Es gibt auch sehr Leistungsfähige Königinnen, die mehr als 2000 Eier pro Tag stiften können, dann musst du auch dementsprechend auch erweitern, aber Vorsicht diese Völker können auch so genannte Fleischvölker sein.


    Hinter dem Schied wird nichts eingehängt, der bleibt leer. Du möchtest ja deine Baubienen und den Nektar oben haben oder? MW hinters Schied=Baubienen hinters Schied ; Leerwabe hinters Schied=Nektar hinters Schied!


    Ich erweitere nicht mehr im Brutraum, sondern lasse nach dem Einengen den Bienen die benötigte Wabenanzahl im Brutraum (max. 6 Waben). Es wird nur durch die Honigraum Zugabe erweitert.


    Ich hoffe konnte helfen.


    Gruss
    Bircan


    Hi Kruppi,


    vielen Dank für deine Ratschläge. Werde ich befolgen.


    Ich kenne die Nassenheider, jedoch möchte ich jetzt nicht mehr viel investieren.
    Hatte eigentlich gute Erfahrung mit der Schwammtuch Methode. Diese ist ja eigentlich eine Schock Behandlung für die Varroa, aber man muss es auch mehrmals wiederholen.


    Denke, dass werde ich irgendwie schon hinkriegen.


    Bei mir geht es auch ab mit der Sommerlinden, die riechen wunderbar und zieht die Bienen auch an.


    Eigentlich muss der Thread Sommerlinde 2016 und nicht nur Linde 2016 heißen, da es ja noch andere Arten von Linden gibt.


    Gruss
    Bircan

    Und wenn doch noch was kommt, brauchst du weniger einfüttern.
    Passt, Elk


    Hasst vollkommen recht!



    Bei mir ist Ende August die letzte Ernte. Das ist dann aber auch der beste und aromatischste Honig des ganzen Jahres. Vorraussetzung ist allerdings eine effektive Varoabehandlung im vorigen Winter, sonst riskiert man dabei seine Wirtschaftsvölker.



    Darf ich fragen, was bei dir noch am August reinkommt, davon träume ich nur :-)

    Die Robinienblüte wurde ja leider vom Regen zerstört, kann das mit der Sommerlinde, die gerade blüht auch passieren, oder wird die durch den Regen sogar noch ertragreicher?


    topal70
    Die Honigräume würde ich auch erst nach dem Urlaub abräumen, es sei denn der geht bis September oder noch länger... Die Bienen sollten schließlich auch nicht unterversorgt da stehen, oder wolltest du auch gleich noch einfüttern und behandeln und schleudern, alles auf einmal? Und das schon Anfang Juli? Mach das in Ruhe nach dem Urlaub (ich nehme an Anfang August?).


    Hi Kruppi,


    bei mir gibt es viele Sommerlinden als Winterlinden, habe mich erst vertan dachte das sind Winterlinden :-)


    Mein Urlaub geht von Anfang Juli bis ende August.


    Da die Sommerlinde ende Juni abblüht und danach bei mir auch nichts nennen wertes rein kommt, kann ich die Honigräume auch direkt runternehmen, anschließend Füttern und einmal wenigstens behandeln.


    Oder was schlägt ihr mir vor?


    PS: Ich behandele mit AS 60% ad us vet mit Schwammtuch und von oben. (Sommerbehandlung)

    Dann passt das genau mit deinen Sommerferien ;)
    Wieso müssen die Räume denn runter vor dem Urlaub?


    Warum? Weil ich nicht da bin und auch keine Vertretung habe.


    Würdest du vorbei kommen und von 10 Völker die Honigräume runter nehmen?


    Dann kann ich früher los. :lol:

    Ich - quasi aus der Nachbarstadt - glaube noch nicht an einen baldigen Beginn. Die Sommerlinde bräuchte hier zwar nur noch ein paar Tage, die Winterlinde ist aber im "stand-by"-Modus. Jetzt steht erstmal die Schafskälte vor der Tür, da wird sich das ganze nochmals verzögern. Ich rechne hier, bei deutlich mehr Winterlinden als Sommerlinden am Standort, noch nicht mit einem baldigen deutlichen Nektarfluss - aber die Brombeeren tröpfeln.
    Was hindert dich erst Mitte/Ende Juli zu schleudern? Eine Brutentnahme kannst du auch vor dem Urlaub durchführen - hab ich an einem Stand letztes Jahr so gehandhabt.


    Grüße aus dem Pott in den Pott


    Hallo Chris,


    das Problem ist, dass ich in den Sommerferien Urlaub habe und davor muss ich die Honigräume runternehmen.
    Ansonsten finde ich jemanden der mich vertritt.


    Bei mir sind auch mehr Winterlinden als Sommerlinden und es soll bei uns nächste Woche regnen und auch kälter werden.


    Das wird die Sache natürlich etwas verzögern, was für mich nicht so toll ist.


    Das wird spannend.


    Gruss
    Bircan

    Hallo Wolfgang,


    vielen Dank für dein Beitrag.


    Ich hatte auch so mit 3 Wochen gerechnet. Bei uns wird es bestimmt auch in den nächsten Tagen los gehen, aber wann genau das würde mich so insteressieren.


    Vielleicht kann der Bernhard was dazu sagen.


    Habe Anfang Juli Urlaub und da muss das Tracht hier zu ende sein, sonst wird es knapp für mich.


    Gruss
    Bircan

    Hallo Imker-freunde,


    ein schönes Thema hier.


    Wie ist eure Prognose für den Niederrhein?


    Wann können wir mit der Blühte der Linden rechnen und wie lange dauert diese normalerweise an?


    Gruss


    Bircan