Beiträge von Saargau-Bienen

    Laut Produktinformation für Milchsäure darf nach einer Sommerbehandlung mit Milchsäure erst der Honig des Folgejahres geerntet werden..... Oder hat sich vielleicht dort etwas geändert, was ich nicht mitbekommen hätte?


    Gruß


    Lutwin

    Raps war bei uns schon Anfang Mai abgeblüht, die Akazie auch schon kurz nach Mitte des Monats Mai. Da hat man am 05.06. natürlich schon einiges an Sommertracht dabei, das die typische helle Frühtrachtfarbe beeinträchtigt.

    Ich notiere mir schon mal den Blühbeginn und das Blühende der wichtigsten Trachten in meiner Nähe. Das erleichtert die Festlegung des Schleudertermins.

    Findet man über dieses Verfahren die unangenehm riechende Tracht heraus, kann man diese Honigwaben gegebenenfalls auch für Futterwaben bei den Ablegern holen.

    Ober einfach dann gesondert schleudern. Die Geschmäcker sind verschieden......:/

    Kommen wir doch wieder zur Ausgangsfrage der Bildungsbiene zurück.


    Waren die hier erhaltenen Antworten hilfreich für die morgige Aktion? Ich denke, dass es einige gute Tipps. Es würde mich interessieren, wie Dein Plan aussieht.


    Gruß

    Lutwin

    Für die Honigernte (außer du hast Spätttrachten) in diesem fallen die Völker eh aus. Daher würde ich sie teilen, nach Weiselprobe mit guten Königinnen neu beweiseln. Vielleicht damit die 3 eigenen Schwarmköniginnen behalten und die 3 gekauften unterbringen...

    :daumen:

    Ich glaube, dass die Honigsaison im Flachland schon fast zu Ende ist........

    Hallo Juli,


    plane einfach schon mal die neue Saison.

    Auch schwache Völker bringen auf einem Brutraum etwas Honig, mit guten Königinnen kann man nach der Tracht für die kommende Saison gute Ableger oder Kunstschwärme machen. Hier im Forum gibt es dazu sehr gute Anleitungen.


    Lutwin

    Bei uns gibt es seit 3 Tagen einen nennenswerten Eintrag, Seit Freitag blüht bei uns die Akazie. Ich hoffe mal, dass das w

    Wetter jetzt ein paar Tage konstant bleibt.