Beiträge von Blütenbiene

    Hallo Rex ,

    ich hoffe mein Tip kommt noch nicht zu spät.

    Mach doch Sauerhonig draus. Oxymel sagt man auch dazu.

    3 Teile Honig, 1 Teil naturtrüben Bioapfelessig 5%-ig.

    Das ganze hält sich dann auch lange.

    Zum trinkfertig machen dann mit Waser 1:10 verdünnen. Über den Tag dann 1,5 Liter trinken:):)

    Gibt auch noch viele andere Rezepte damit.

    Ich habe am Wochenende auch einen 15 Kg Eimer angerührt, der 18,4 % hatte.

    Also doch Mini + 3 Tage vorher teilen und Königin zusetzen.

    Nein. Du verstehst die Antwort nicht. Keine Bienen 3 Tage hoffnungslos weisellos lassen. Mindestens mal etwas offene, junge Brut rein, für die drei Tage.

    Du kannst die Honigräume ruhig nehmen, aber erst 2 Stunden vor dem Zusetzen der Königin alleinstellen. Nicht 3 Tage. Gar niemals nie nich.

    Deshalb nicht meine Honigräume sondern meine Mini+ mit BW drin 😀

    Oder ist das auch falsch 🤔

    Ja, wenn ich das lese muss ich mich fast schämen für die Frage;(;(;(

    Ich lese einfach zu viel und sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Also doch Mini + 3 Tage vorher teilen und Königin zusetzen.

    Muss ich mir halt fix paar Böden und Deckel zurecht zimmern.

    Ich wollte einfach den halbvollen HR mit Bienen drin nehmen.

    Evtl. Leerwabe mit reingeben.

    Habe nicht soviel Mini+ Material.

    Bekomme noch paar unbegattete dazu. Die sollen als kleine Kunstschwärme in die Mini+ Kisten.

    Dann habe ich mich ja auch dieses Jahr mit der "Zucht" befasst.

    Die Königinnen müssen ja auch dann noch vertan werden.


    Da haben wir es wieder -> von wegen man kann nicht genug Völker und Königinnen haben:roll::roll::roll:

    Ich hänge mich mal hier dran.

    Ich bekomme nächste Woche auch begattete Königinnen.

    Kann ich auch einen halbvollen 0,5 DN HR nehmen, Boden drunter Deckel drauf und beiseite Stellen.

    Dann 3 Tage später, wenn die Königinnen kommen unter Futterteigverschluss zuhängen.

    Oder ist die Bienenmischung nicht optimal für sowas?

    Hallo FranzXR

    Was ist ca. die richtige Menge.


    Habe im Moment auch zum 1. Mal den Adam am Start.

    Allerdings 2 Zargen DN 1,0. Habe eine Futtertasche drin und ca. 25 Zellen.

    Habe nach dem Einhängen Honigwasser und Pollen gegeben.

    Habe gestern wetterbedingt noch nicht reinschauen können.

    Kann man zur Menge Angaben machen oder ist es zu schwierig.

    Hallo miteinander,

    es ist doch relativ einfach. Insofern der Trocknungsvorgang dem im Bienenstock möglichst ähnlich abläuft, um so eher sollte doch das Ergebnis dem des Originals entsprechen. Also ca. 38°C und leichter trockener Luftstrom. Wohl nicht zu trocken und von nicht zu viel Volumen, dann sollte der Honig auch nicht voller Staub vom ganzen Keller sein. Somit ein geschlossenes System mit wenig Luftvolumen, somit Trocknung als Kondensat. Warum sollte der Honig dann sein ganzes Aroma abgegeben haben?

    Ich weiß es nicht. Ich frage mich nur, wie der Geruch im Bienenstock ist und wie der Geruch im Schleuderraum ist.

    In der Bienenstockluft sind viele Inhaltsstoffe nachgewiesen worden, siehe Apitherapie.

    Im Schleuderaum ist der Geruch bestenfalls neutral.

    Ich kann mir Vorstellen, dass das auch Einfluss auf das Aroma des Honigs hat.