Beiträge von Blütenbiene

    Also ich brauche keine Honigkunden, die das Glas erst in einem Jahr aufgegessen haben;)

    Nach dem Schleudern kommt kalt Wasser in die Schleuder und steht über Nacht, dann hat sich der ganze Honig am Boden ordentlich gelöst,

    Bei so Hobbyschleudern mag das gehen, aber zweckmäßiger sitzt der Antrieb unter dem Kessel. Da wäre vollmachen schwierig :)

    Auch bei Hobbyschleudern ist das schwierig. Unten ist ja das Lager. Und das ist nicht wasserdicht. Nicht einmal Honigdicht.

    Es soll auch Hobbyschleudern geben, wo man das Lager verschließen kann.

    Kosten aber drölf € mehr:)



    Bei mir auch mit kaltem Wasser ausbürsten. Wenn die Wachs/Propoliskrümel raus sind das ganze nochmal mit lauwarmen Wasser.

    Schleuderkörbe werden bei mir auch abgekärchert.

    Ich weiß nicht, ob das was miteinander zu tun hat.

    "Winterbienen" fressen sich ein Eiweißpolster an, damit sie im Frühjahr den ersten Brutsatz aufziehen können.

    Weisellose Völker im Sommer brauchen das nicht, da sie bei wiedereinsetzender Bruttätigkeit Pollen und Nektar außerhalb des Stockes sammeln können.

    Im Grunde wäre das Beutengrün für mich Richtig Kanister auf Pinseln fertig billig und einfach hab ja den Winter Zeit.

    Nur Optisch ist es halt hässlich. Meine Überlegung Leinöl zu färben habe ich verworfen da es angeblich nicht so einfach sein soll. Ist wohl nicht wie bei Wandfarbe wo man Abtönfarbe zukippt und fertig.

    Hatte ich für meine ersten Beuten auch.

    Das Zeug hält auch nur für 1 €. Dann kann man spätestens im 2.Jahr wieder streichen.

    Macht sich aber mit Bienen drin schlecht:lol::lol::lol:

    Habe sie dann überschliffen und mit Pigrol gepinselt.

    Da perlt wenigstens das Wasser ab. Passt bis jetzt.

    Mal sehen, was ich dann beim nächsten Mal nehme:/

    Die machen das schon.

    Wenn von 12 Rähmchen 3 mit Futter am Flugloch voll sind ist das doch ok.

    Bleiben ja noch 9 übrig:).

    Wichtig ist, dass sie im Brutnestbereich bebrütete Waben haben und Platz zum stiften ist.

    Jetzt nicht anfangen und irgendwelche Waben hin und her zu hängen. Das ist alles kontraproduktiv.

    Immer mit Waage kontrollieren, wieviel Futter drin!! ist. Da merkt man, wieviel man noch füttern muss, oder ob auch von draußen was reinkommt.

    Hallo Andreas,

    manchmal fängt auch der eingesetzte Reiniger an zu müffeln, wenn die Reste nict vollständig runtergewaschen werden.

    Ausserdem muss schon einiges an konzentriertem Honig an den Edelstahlteilen sein, wenn sie korrodieren sollen.

    Es schrieb auch keiner, dass er seine Schleuder nicht säubert nach der Saison.

    Der Vergleich mit dem Geschirr ist auch Quatsch, da ich das nicht monatelang im Schrank liegen habe, bevor ich es verwende.


    Aber nun zurück zum Thema:saint:

    Hallo Markus,


    vielen Dank.

    Am Stand sind alle gekäfigt.

    Dazwischen bedampfen wollte ich mir durch das Käfigen sparen, da der Stand am weitesten von zu Hause weg ist, und ich mit den andren Völker mit dem Bedampfen beschäftigt bin.

    Muss ja auch noch einer gut bezahlten Arbeit nachgehen:):)

    Nach dem Käfigen hatte ich natürlich auch nach Zellen durchgeschaut;)


    Das mit den Minis oben drauf wäre ja nur die Notvariante gewesen, wenn was gegen die andere Variante gesprochen hätte.

    Hallo,

    ich möchte dieses Jahr einige Völker umweiseln.

    Dies wollte ich nach der Käfigung der Königin im Scalvinikäfig machen.

    Wenn sie brutfrei sind, wollte ich die neue Königin, welche dann seit 6 Wochen im Mini + in Eilage ist, entnehmen und unter Futterteigverschluß einweiseln.

    Also Käfig raus und neue Königin im Lockenwickler mit Futterteigpfropfen zwischen die Waben klemmen.

    Nach 3-4 Tagen dann bedampfen mit OX.

    Oder wäre es besser erst Oxalsäre Verdampfen und danach Königinnen tauschen?


    2. Variante wäre Mini + oben aufsetzen.

    Wäre aber mehr Aufwand, da es länger dauert bis ich die Dinger runterhabe.

    Mit Ox verdampfen (Oxamat) und anschließend füttern wären die Mini + auch blos im Weg.


    Gibt es noch andere Sachen zu beachten?


    Nach Umweiselungszellen werde ich natürlich zu gegebener Zeit dann auch schauen:)

    ..Ich hatte im Brutraum eben nur Brut- zwischen 5 und 7 Waben von Holz zu Holz. Die Bienen wären also völlig ohne Reserven und auch ohne Platz zum Einlagern gewesen....

    Beste Grüße

    Das wird der Punkt sein. Warum hast du nicht mehr Waben drin?

    Wenn wirklich kein Platz ist, dann ist egal wo du den HR hinsetzt.