Beiträge von Wilhelmshaven

    einziger Nachteil der Nicotbeuten- im AFB-Sanierungsfall Fall sind die für die Tonne, weil die stundenlange Desinfektion in lauwarmer NMatronlauge ist keine Option bei Stückzahlen

    Gilt auch für Segeberger...

    Hi,


    die Seegeberger können in heißer Natronlauge desinfiziert werden.


    Lediglich die Kunststoff-Schienenauflagen sollte man entfernen.


    Die sind sonst hin.


    Gruss Joachim

    Hi,


    ich habe "nur" den kleinen Bruder. Den nutze ich überwiegend als Wachsschmelzer,


    und gelegentlich zum Rähmchen reinigen.


    Bisher bin ich bestens zufrieden, habe aber auch einen stärkeren Gasbrenner (15 KW) als


    im Standard angeboten. Nach ca. 15 - 20 Minuten tropft bei mir schon das erste Wachs.


    Solche Brenner gibt es in der Bucht als Brenner für die Paella Pfanne.


    Das Blech von dem Schmelzer könnte in meinen Augen etwas dicker sein,


    erfüllt aber seinen Zweck. Die Wachsschale ist Spielerei, bei mir steht da ein 8l Edelstahleimer.


    Die Griffe sind bei mir noch alle heile. Auf den als Zubehör angebotenen Windschutz sollte


    man auf keinen Fall verzichten, der macht sich wirklich bezahlt.


    Im grossen und ganzen kann man mit dem Gerät super arbeiten, darf aber auch kein


    Meisterwerk erwarten, was sich bei dem Preis eh verbietet.


    Gruss Joachim

    Hi,


    dann bei zwei Beuten bitte immer hinten zuerst beladen,


    ansonsten kippen die sehr leicht um.


    Gerade bei unebenem Gelände sind die nicht ganz optimal.


    Wir tragen die Beuten inzwischen lieber.


    Gruss Joachim

    Also mal ehrlich, würdest du ein Vortrag inklusive Diskussion bei sowas brisanten machen. Ich sicherlich nicht, weil dann kann man das ganz knicken.


    Liebe Grüße Bernd.

    Hi,


    wenn ich wirklich etwas bewegen möchte, und von meinem Ergebnis überzeugt bin,


    sollte eine Diskussion eigentlich kein Problem sein.


    Wenn ich aber nur meine Meinung/Überzeugung durchsetzen möchte, und der Rest


    mich nicht interessiert, würde ich eine Diskussion auch verhindern.


    Gruss Joachim

    Hi,


    bei uns war der Erleuchtete auch vor einigen Wochen vor Ort.


    Meine bessere Hälfte hat mir einen Besuch aus Gesundheitlichen Gründen untersagt. :-D


    Nach den Angaben der zahlreichen Besucher soll er aber keinerlei Diskussion zulassen.


    Es gibt halt 4 Stunden Berieselung mit seiner Sicht zu dem Thema.


    Und mal ehrlich, ohne entsprechendes Hintergrundwissen wird es von den Besuchern halt


    alles als Wahrheit empfunden. Und diejenigen, die Wissen haben, kommen nicht zu Wort.


    Gruss Joachim

    Hi,


    ich vermute das es im Bereich Karlsruhe wieder welche gegeben hat, da ich


    erst die Tage frisch präparierte Tiere vom Naturkundemuseum erhalten habe.


    Aber Meldungen sind mir auch nicht bekannt. Da bin ich auch nicht böse drum.


    Gruss Joachim

    Hi,


    man kann auch Teelichter direkt in die Glasschälchen giessen.


    Den Docht vorher, wie oben schon beschrieben, befestigen.


    Wenn das Wachs abgekühlt ist, die Glasschälchen mit der Unterseite


    gegeneinander schlagen, schon kann man das Teelicht entnehmen und


    das Schälchen wiederverwenden. Dabei reisst auch nichts.


    Gruss Joachim

    Eine weitere Alternative ist ein waffenscheinfreies Luftgewehr mit starker Feder... Erfordert aber ggf. Geduld, ein gutes Auge, evtl. ein Zielfernrohr und selbstverständlich auch Sachkenntnis...

    Hi,


    leider nicht zugelassen, da man mit einem "normalem" Luftgewehr die Ratten angeblich


    nicht ohne das Tierschutzgesetz zu verletzen, töten kann. ( unnötiges Leid etc. )


    Aber mit der entsprechenden Geduld sehr effektiv.


    Gruss Joachim

    Zudem würde mich interessieren wie man Honigeimer beschriften kann ohne dass man direkt einen Aufkleber anbringt, der z.B. dann nicht mehr abgeht... ect.

    Welche Ideen habt Ihr da?

    Hi,


    ich habe mich auch einige Jahre über die Aufkleber, und noch mehr über die


    nicht vorhandene Lesbarkeit geärgert.


    Inzwischen nutze ich Eimer in der jeweiligen Jahresfarbe und für jede "Sorte" eine


    andere Deckelfarbe. So kann ich auf den ersten Blick erkennen, was noch im Lager ist.


    Bsp. Robinie von 2019 ist im Grünen Eimer mit durchsichtigem Deckel, usw.


    Wassergehalt usw. notiere ich mir im Honigbuch, wo auch die Ernte usw. aufgeführt ist.


    Gruss Joachim