Beiträge von Wilhelmshaven

    Hi,


    das Blech ist sehr dünn, da sind schon einige verzweifelt.


    Daher suche ich ja einen besseren. Bienenfluchten sind leider meistens keine Option.


    Gruss Joachim

    Hi,


    bei mir bricht leider immer das untere Rohr ab.


    Das ist nur an den Rest gepunktet und taugt nichts.


    Ich suche halt einen, wo die Nähte komplett geschweisst sind.


    Der Trichter wird fast die ganze Saison genutzt und muss daher auch ei bischen was mitmachen.


    Hat jemand Erfahrung mit dem Edelstahltrichter von Holtermann, oder


    dem Rechteckigen aus Österreich?


    Gruss Joachim

    Hi,


    ich könnte mal eure gesammelten Erfahrungen brauchen.


    Welchen Abkehrtrichter nutzt ihr, und wie seid ihr damit zufrieden?


    Ich habe das Problem das mir jetzt schon beim dritten Trichter unten das Einfüllrohr abgebrochen ist,


    natürlich immer mitten in der Ernte.... Das nervt.


    Jetzt suche ich einen stabilen, der auch mal länger als 1 - 2 Jahre hält. Wichtig ist das


    unten maximal ein 75 - 80mm Rohr verbaut ist.


    Danke für eure Mühen.


    Gruss Joachim

    Hi,


    bei mir bleibt es leider nicht bei Schwellungen...


    Aber bitte vorsicht mit Cortison. Das Zeug ist nicht ganz ohne, vor allem


    wenn es häufiger genommen wird.


    Gruss Joachim

    Hi,


    ein Arztbesuch kann sicher nicht schaden, aber nach meiner Meinung ist das


    eine "normale" lokale Reaktion. Sorgen musst du dir machen, wenn du rechts gestochen wirst,


    und es auch links anfängt zu jucken, wenn du schlecht Luft bekommst, oder wenn der Kreislauf


    anfängt zu spinnen. Dann kann es aber sehr eilig sein. Daher schon bei zum Arzt, wenn die


    angegebenen Symtome nur ganz leicht auftreten.


    Gruss Joachim

    Berggeist , mit der Heide hast Du wohl leider Recht, hier in der Colbitz Letzlinger Heide sind ganze Flächen der Heide regelrecht vertrocknet und es bedarf mehrer nasser Jahre, dass sie sich davon erholt, schade. VG

    Hi,


    dann macht es wohl wenig Sinn im kommenden Jahr die

    Wanderung mit einzuplanen.

    Schade eigentlich.


    Gruss Joachim

    Hi,


    die Ernte war bisher bescheiden bis nicht vorhanden.


    Schwarmtrieb war reichlich.


    Lediglich die Begattung war bisher sehr gut.


    Ich habe das Jahr bereits als gebraucht abgehakt und bin gedanklich bereits


    in der kommenden Saison.


    Gruss Joachim

    Hi,


    lt. Guido Eich ist die Verdeckelung der Honigzellen kein in sich geschlossenes Gebilde,


    sondern eher eine Art Flickenteppich. Wie wenn man zu wenig Teig hat um das Blech


    zu belegen. Dauernd reisst es und es entstehen feine Risse. Durch diese Risse soll


    der Honig von den Bienen dann nachgetrocknet werden.


    Gruss Joachim

    Allerdings: auch ich erlebe die Imkervereine hier nicht sonderlich einstiegsfreundlich. Wenn Vorsitzende der Vereine jeden Vortrag dazu nutzen, um gegen alternative Modelle zu wettern (habe ich schon mehrfach so erlebt), dann würde ich mich als Neuimker nicht willkommen fühlen. Das widerspricht meinem Empfinden von Imkervereinsarbeit als inklusiv. Ich fände es schön, wenn wir niemanden ganz allgemein ausschließen und wegen seiner Anschauungen verdammen, sondern gemeinsam im Diskurs unser Wissen erweitern. Und dabei ist nichts sakrosant, und 'das haben wir immer so gemacht' kein guter Punkt.

    Hi,


    auch wenn ich mich damit ggf. sehr unbeliebt mache, vielleicht wollen die Vereine


    ja gar keine Bienenkistenimker. So wie jeder das Recht hat, sich einen Verein auszusuchen,


    so kann sich auch ein Verein seine Mitglieder aussuchen.


    Hierbei dürfte vor allem das Auftreten einiger weniger dieses Verhalten durchaus fördern.


    Wenn man jeden Schritt in der Versammlung dann jedesmal durchdiskutieren muss ob


    das Wesensgemäss ist oder ab man ggf. doch das Volk lieber unbehandelt lässt usw.


    kann ich das sogar nachvollziehen.


    Gruss Joachim

    Hi,


    wir sind gestern angewandert. Es scheint so langsam loszugehen.


    Die niedrigen Bestände sind kurz vor dem Aufblühen, bei den


    anderen wird es wohl noch 3 - 5 Tage dauern.


    Gruss Joachim



    7355-robinie-2019

    Wie viele davon kennst Du? Und damit meine ich wirklich kennen. Also mit wie vielen hast Du schon gesprochen und Antworten erhalten... Ich bin der Meinung, die Anzahl ist verschwindend gering im Vergleich zu den anderen. Und trotzdem wird so viel Energie aufgewendet, um sich über sie aufzuregen...


    Grüße Thanaidh

    Hi,


    ich lerne davon jedes Jahr neue kennen.


    Und was meinst du, welche Energie notwendig ist, um einen Faulbrutfall zu sanieren,


    nur weil nicht auf die guten Ratschläge gehört wurde.


    Allerdeings lerne ich auch jedes Jahr genügend kennen, die nach dem Kurs die Ernsthaftigkeit


    erkannt haben und sich bestens um ihre Schützlinge kümmern.


    Gruss Joachim