Beiträge von Wilhelmshaven

    Hi,


    wir sind gestern angewandert. Es scheint so langsam loszugehen.


    Die niedrigen Bestände sind kurz vor dem Aufblühen, bei den


    anderen wird es wohl noch 3 - 5 Tage dauern.


    Gruss Joachim



    7355-robinie-2019

    Wie viele davon kennst Du? Und damit meine ich wirklich kennen. Also mit wie vielen hast Du schon gesprochen und Antworten erhalten... Ich bin der Meinung, die Anzahl ist verschwindend gering im Vergleich zu den anderen. Und trotzdem wird so viel Energie aufgewendet, um sich über sie aufzuregen...


    Grüße Thanaidh

    Hi,


    ich lerne davon jedes Jahr neue kennen.


    Und was meinst du, welche Energie notwendig ist, um einen Faulbrutfall zu sanieren,


    nur weil nicht auf die guten Ratschläge gehört wurde.


    Allerdeings lerne ich auch jedes Jahr genügend kennen, die nach dem Kurs die Ernsthaftigkeit


    erkannt haben und sich bestens um ihre Schützlinge kümmern.


    Gruss Joachim

    Auch hier sind Trockenschäden nicht zu übersehen, trotzdem ist der Behang an den ausgetriebenen Ästen normal. Die Hoffnung besteht, dass es zu einer Ernte reicht, wenn das Wetter zur Blühte passt. VG

    Hi,


    laut Förster soll es in der kommenden Woche losgehen. Gemeldet sind über 20°C.


    Leider fehlt das Wasser. Was wir in der letzten Zeit am Tag hatten, ist dort in den letzten zwei


    Wochen leider nicht gefallen. Lassen wir uns, mal wieder, überraschen.


    Gruss Joachim

    Hallo Wolfgang,


    wieder mal eine ganz starke Leistung. Hut ab.


    Ist das als Serie geplant, oder als Einzelexemplar?


    Wenn es eine Serie werden würde, wäre ich interessiert.


    Vielleicht sollten dann auch "einfachere" Themen angesprochen werden.


    Dieses ist doch sehr speziell, und selbst vielen Imkern dürfte es nicht bekannt sein.


    Gruss Joachim

    Hi,


    ich konnte im letzten Jahr direkt nach der Obstblüte im Alten Land


    Richtung Magdeburg in die Robinie fahren. Das war der 11. Mai.


    Das Obst im Alten Land war dieses Jahr ein paar Tage früher als im letzten Jahr.


    Ich wäre nicht böse wenn eine Woche dazwischenliegen würde.


    Gruss Joachim

    Hi,


    und wie sie da geblüht hat. Die Abwanderung war 14 Tage später.


    Da war schon alles durch. Und 10 Tage später ging es in der Linde in Colbitz los.


    Mein Kalender erstaunt mich gerade selber, aber die Daten scheinen zu stimmen.


    Gruss Joachim

    Hi,


    mit Erschrecken sehe ich gerade das wir im letzten Jahr am 11. Mai in die Robinie gewandert sind.


    Das wäre in ca. 3 Wochen, wenn das Wetter vergleichbar bleibt.


    Wie sieht es bei euch aus? Plant ihr die Wanderung schon, oder erwartet ihr die Blüte dieses Jahr später?


    Bei mir war es die Grenze Sachsen-Anhalt zu Brandenburg.


    Gruss Joachim

    Hi,


    wenn du die Völker auf 2 Standplätze verteilst, hast du es deutlich gemütlicher.


    Dann kannst du an 2 Wochenenden schleudern und hast ggf. auch noch 2 "Sorten".


    Vor allem bringen nicht alle 30 Völker auch Honig. Einzelne Ausfälle sind normal.


    Wir sind bei ca. 40 Völkern, und haben eine 4 Waben-Schleuder, Entdecklungstisch


    und, frei nach dem Eichhörnchen, 5 Doppelsiebe. Klappt alles bestens.


    Gruss Joachim

    Hi,


    tue dir selber den Gefallen und kaufe die Codes direkt und nicht irgendwo.


    Nur dann gibt es die Gewissheit das die Codes auch echt und auf Dauer nutzbar sind.


    Du brauchst für jede Sorte und für jede Grösse allgemein einen eigenen Code.


    Derzeit gibt es eine Aktion dazu.


    https://www.gs1-germany.de/smart-starter-10/


    Gruss Joachim

    Und wir Imker werden wie der letzte A.... behandelt !!!


    Hi,


    das kann ich absolut nicht unterschreiben.


    Gerade als Hobbyimker hast du in Deutschland diverse Vorteile gegenüber


    allen anderen was die Besteuerung angeht, das neue Verpackungsgesetz,


    diverse Förderungen usw..


    Davon können viele andere nur träumen.


    Mehr geht immer, darüber brauchen wir nicht streiten. Aber dein Zitat halte ich für


    hoffnungslos übertrieben.


    Gruss Joachim

    Es wird doch grundsätzlich der gesamte Stand saniert sowie die umliegenden der Nachbarimker oder hab ich das falsch in Erinnerung?

    6 Faulbrut Ausbrüche in diesem Jahr sprechen doch für sich.

    Hi,


    richtig, der komplette Stand wird saniert. Wobei bei Völkern, bei denen durch eine Beprobung


    keine Sporen festgestellt werden, kein Handlungsbedarf besteht. Im Maximalfall werden diese


    Völker verkunstschwarmt, aber auf keinen Fall abgetötet. Wichtig ist in einem solchen Fall eine


    gemeinsamt, koordinierte Vorgehensweise.


    6 "Faulbrut Ausbrüche" können auch durchaus 6 Imker sein, welche aus einem


    Sperrgebiet geflohen sind, um der Willkür eines Veterinärs zu entkommen.


    Die Wahrheit liegt vermutlich irgendwo dazwischen, aber einfach sinnlos Völker


    abzutöten bringt niemanden weiter.


    Bei uns werden die Futterkranzproben im September/Oktober genommen.


    Eine eventuelle Sanierung würde im Frühjahr stattfinden. Das ist alles zwischen


    den Imkern und dem Veterinär abgesprochen, man hat Vertrauen zueinander und kann


    so auch gemeinsam vorgehen.


    Gruss Joachim

    ribes da fehlt ein "f" am Ende deines links, dann geht er.


    Hymenoptera hast du eine Ahnung warum er sich nicht um eine Sanierung gekümmert hat als es noch möglich war und erst abgewartet hatte? bzw. wann kam das Ergebnis, ich hab gehört das andere im August ihren Befund des Monitorings hatten.

    Hi,


    erkläre mir doch bitte mal wie man gesunde Völker sanieren soll.


    Wenn das Ergebnis im August bekannt war, hätte der Veterinär genügend Zeit gehabt


    ein Sanierungskonzept zu erstellen und den kompletten Bereich da zu integrieren und


    vorher zu erfassen. Wenn man dieses dann noch mit allen Imkern bespricht, dann entsteht


    eine gemeinsame Akzeptanz und die Lösung wird von allen mitgetragen.


    Damit kann man die Faulbrut besiegen und noch die Zusammenarbeit von Imkern


    und Veterinären fördern.


    Gruss Joachim