Beiträge von ChrisAnn

    abgesehen von der landwirtschaftlichen Betriebsnummer für die Imkerei haben wir keinen landwirtschaftlichen Betrieb. Die Grünflächen sind jedoch an einen Landwirt verpachtet.
    Wir könnten hier auch noch zusätzliche 1.500 - 2000 qm hinzunehmen.
    Mir geht es hier nicht um den großen Gewinn und ich würde mich schon freuen, wenn von den Investitionskosten wieder ein Teil rauskommt.


    Wir haben nicht nur mehr als 5 Bienenvölker im Flugradius, sondern 6 Imker ;-)


    Gibts das Programm auch in Bayern und wie nennt es sich?


    Christian

    Hallo liebe Mitimker,


    mein Schwiegervater hat eine Wiese an einen Landwirt verpachtet. Wegen der direkten Nähe zu unserm Wohnhaus darf dieser seit 5 Jahren keine Jauche mehr ausfahren, im Gegenzug muss er keine Pacht mehr zahlen. Da jedoch Grasausbeute und -qualität ohne Dünger für den Bauern zu gering sind, hat er angekündigt nicht mehr zu mähen.


    Wegen der unmittelbaren Nähe zu meinen Bienen möchte ich nun diese 2.500 qm in eine Bienenweide bzw. Blühwiese umwandeln.


    Hat hier jemand aus dem Forum (am Besten jemand aus meiner Nähe) Erfahrung bzw. kann mir jemand sagen ob man hier sogar mit Förderung/Zuschuß rechnen kann?


    Viele Grüße
    Christian

    meine bienen nehmen das Zuckerwasser nur sehr spärlich an. brauchen wochen für 4kg Zucker / 3 Liter Wasser...
    Bei allen drei Völkern das gleiche... Hat jemand eine Ahnung? Kann es daran liegen dass die Herbstastern so reichlich blühen?

    ...genau aus diesem Grund gehört das Vieh auf die Weide gestellt!


    Kräuter sollen sie fressen, das gibt den besten Kaas!


    Kein Silo oder Mais!


    Ja Simmerl,
    da geb ich dir recht! Bei uns im erweiterten Dorf gibt es noch genau einen Bauern, der seine Kühe auf die Weide lässt und einen zweiten, der wenigstens morgens und abends frisch gemähtes Gras in den Stall bringt. Der Rest siliert mehrmals im Jahr...


    Grüße
    Chris

    Es ist aber schon irgendwie sonderbar dass an ein und demselben Tag zwei Beiträge mit fleischfressenden Bienen auftauchen. Das eine Volk frisst Hühnchen, das andere tote Schafe oder was auch immer... du kennst nicht zufällig "heese"?


    Grüße
    Chris

    Hallo liebe Forumsfreunde,


    kann mir jemand bei der Identifizierung dieser Staude behilflich sein?
    Sie wird in etwa 1,80 bis 2 Meter hoch, wuchert am Bahndamm und wird von allen möglichen Insekten angeflogen, unter anderem auch von meinen Bienen :-)


    [IMG][/img][/IMG]
    [/IMG]


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    Imkerliche Grüße
    Chris

    Bei uns sieht man sehr viele Schmetterlinge (Kohlweißlinge, Kleiner Fuchs, Zitronenfalter, Pfauenauge). Also alle üblichen wie die letzten Jahre auch. Mag vielleicht auch daran liegen, dass beim benachbarten Bahndamm immer viel langes Gestrüpp wächst in dem sich die Raupen wohl fühlen.


    Gruß
    Chris