Beiträge von Bienenschreck

    Ich an Deiner Stelle würde mich mit dem Landwirt oder den Verantwortlichen der Agrargenosschaft in Verbindung setzen.
    Der wird Dir sicher Auskunft geben wo er nächstes Jahr Rapsfelder anlegt, die auch abgeernetet werden sollen.
    Denke wenn beide Seiten aufeinander zugehen, lässt sich vieles klären.
    Ich stehe auch mit den Pflanzenverantwortlichen der Aproha hier in Verbindung.
    Er möchte Bienen an seinen Feld und informiert mich, wann gespritzt wird.
    Ist dieses Jahr schon geschehen und ich hab halt für einen Tag zu gemacht.
    Werde sehen ob er noch in die Blüte spritzt, er hat mir zugesichert es nicht zu machen.
    Sind 100ha wo meine Mädels stehen.
    Letztes Jahr hatte ein Kollege aus dem Verein auch an ein Rapsfeld seine Bienen gebracht. Die Bienen wären fast verhungert, weil es sich um eine selbstbestäubende Sorte handelte. Da kommt kein Nektar mehr.
    Sowas läst sich halt nur vermeiden wenn man sich mit dem Verantwortlichen auch mal unterhält.

    Hallo Jürgen,


    sollen die Kisten dann mal mit dem Flugloch in Richtung Hecke stehen wie auf dem Bild? Wenn Du die so knapp vor die Hecke stellst, fliegen die zwar nach oben, aber dann über der Beute angekommen über diese drüber - Dir immer ins Gesicht. Vielleicht besser so hinstellen mit Flugloch von der Hecke weg, dann kannst Du völlig unbehelligt hinter den Kisten......
    Ralf


    Meine Magazine stehen auch vor einer Hecke, ca. 0,75m entfernt.
    Steigen wunderbar hoch und ich hab auch keine Probleme mit Kopfklatschern von den Mädels.
    Bin gezwungen dazu:
    1. Ist eine Kleingartenanlage.
    2. Da mein Grundstück nicht gerade Supergroß ist
    3. Ich nicht immer in der Anflugschneiße der Bienen gärtnern möchte.
    4. Meine Nachbarn zwar total begeistert von den Bienen sind, solange sie sich normal in Ihren Gärten aufhalten können. Das soll auch so bleiben, sind alles gute Kunden.
    Essen Honig von Ihren eigenen Blümchen :)


    Allerdings der Unterbau von Deinen Beuten sieht echt wacklig aus, solltest ändern!


    Doch nun zum eigentlichen Problem:
    Bau deine Böden so wie es dir hier schon gezeigt wurde auf der Skizze.
    Allerdings die Seitenhölzer etwas modifizieren.
    Wenn du eine Oberfräse hast mach da einen langen Schlitz mittig in diese Leiste.
    Kannst halt die Seite nicht verschrauben, aber mit wassserfesten Holzleim hält das auch.
    Hast keine Oberfräse, geh zu einen Tischler, der macht das bestimmt für nen Glas Honig.


    Lg aus dem Vogtland

    Ich baue meine Magazine alle selbst, 18mm Fichte.
    Wenn ich aber bei kollegen bin mit gekauften 22mm oder 28mm Wand kann ich keinen nennenswerten Unterschied bei der Entwicklung feststellen.
    Ich bilde mir sogar ein das mein Winterverbrauch an Futter relativ gering ist.
    Je Kälter, je besser.
    Und die Wärme der Sonne kommt auch schneller rein, wenn sie denn mal scheint.
    Zur Zeit nicht zu sehen.
    Wenn ich mir dann den Preisunterschied anschau, könnte ich alle 5 Jahre neue bauen und ich weis nicht wie gekaufte nach 15 jahren Betrieb aussehen. Meine seit 3 Jahren immer noch ohne Risse, nicht verzogen, sozusagen alles Top.
    Verfärbung ist ja normal.


    Gruß aus dem kalten Vogtland

    5cm Pflanzen sind hier bei uns der Raps.
    Wenn sich nicht bald was tut wächst der nach unten.
    Das Feld legt ca. 350m höher wie mein Wohnsitz.
    Werde da ran stellen ist alles geklärt und ist auch keine selbstbestäubende Sorte.


    Naja, hier direkt am Heimatstand blühen die Weiden, aber bei 6-7 Grad sind die Bienen nicht bereit sich aus dem Magazin zu draun.

    Russiche Bienen würde ich nicht nehmen. Die überfallen sicher andere Völker, verteilen Russische Pässe und wer sie nicht annimmt muss in 3 Tagen auswanderen! :eek:


    Gefährlich ist es schon, Putin betrachtet alles als russisches Hoheitsgebiet, wo nen Russe wohnt. :confused:


    Ich hab die Sache ja auch gleich skeptisch gesehen, wegen Stecherei etc., kann ich mir nicht leisten, da die Bienen in einer Gartenanlage stehen.
    Primorski neigt ja wohl mehr dazu. Und was "recht Sanftmütig" bedeutet, kann man auch schlecht sagen.
    Müsste man Live erleben, vielleicht bin ich mal mal in der Lage dazu.
    Caucasia soll ja wiederum Sanftmütig sein.


    Ähmm, stimmt es das die Caucasia einen längeren Rüssel hat?


    Mit der Post würde es eh nicht gehen. Die sind da nicht so fix und wenn dann Königinnen 5 oder 6 Tage unterwegs sind, im besten Fall, wäre wohl nicht so optimal.


    Bin auf jeden Fall dankbar für euere bisherigen Meinungen und das ich nicht gleich verteufelt wurde. :wink:


    Gruß


    Bienenschreck


    Muss jetzt noch nen Magazin bauen, hab gestern abend noch einen Schwarm bekommen.:Biene:


    Leinöl Firnis kann mit irgendwelche Mist verschnitten sein, dass merkt man alleine schon beim riechen.
    Max


    Sicher gibt es da viel Mist.
    Kommt halt darauf welches man kauft und wo.
    Ich gehe mal davon aus das dies jeden bewußt ist wenn man für 3,99E nen Liter im Supersonderangebot kauft und anderes daneben 12€ kostet das da was nich stimmen kann.


    Ich mag Naturholz und mische nichts bei.



    Wegen der Frage bezüglich wie weit von der Hecke weg.
    Meine sind nen halben Meter vor ner Hecke und die Fliegen Prima ein und aus.


    http://www.directupload.net/file/d/3629/65bzv7pk_jpg.htm

    Über die sammelleistung haben wir uns nicht unterhalten.
    Aber er ist wanderimker und hat 90 Völker.
    Gehe mal davon aus das Sie schon was eintragen.


    Zollrechtlich muss man sich erkundigen.
    Oder hat hier jemand Erfahrungen mit sowas?

    Hallo


    Weis nicht so recht wie ich es ausdrücken soll.
    Also ich kenne einen Russischen Imker, vom europäischen Teil Russlands,es ist der Opa meiner Frau.
    Ab und an redet sie über Skype mit ihm und Sie hat gesagt das ich nun auch Bienen habe.
    Dann musste Sie mich dazu holen und mit Hilfe der Frau haben wir uns unterhalten.
    Ich fragte ihm was er für Bienen hat und wie es mit Varroa bei ihm aussieht.
    Rasseangaben konnte er leider nicht machen, aber er meinte ist eine Mischung aus der Kaukasischen und der Primorski Biene.
    Halt so ne Art Regionalbiene oder wie auch immer.
    Vorroaprobleme hätte er nicht und scheint auch nicht zu behandeln.
    Seine Bienen seien ebenfalls recht Sanftmüdig.
    Er fragte mich ob ich Interesse an 2 oder 3 Königinnen hätte.
    Nun bin ich am überlegen ob ich Sein Angebot annehmen soll. Verlockend klingt es ja schon.


    Was denken die erfahrenen Imker hier in diesem Kreis?


    Ich hoffe Ihr bekommt das jetzt nicht in den falschen Hals und fallt über mich her wie ein Schwarm wildgewordener Bienen.


    Gruß


    Bienenschreck

    Zitat

    leider verzieht sich so langsam der Deckel


    Den Deckel kannst wieder richten.
    Nehme mal an das es bei den jeweiligen Stirnseiten Probleme gibt.
    Einfach obendrauf Links und Rechts je eine Leiste, von unten mit Senkkopfschrauben befestigen. Leim nicht vergessen.
    So müsste sich das Sperrholz wieder geradebiegen lassen.
    Oder versuchen den Griff komplett abzubekommen und die Platte austauschen.


    Schönes Teil!!


    Hat mir Anregungen fürs nächste Objekt gegeben.
    Danke!!