Beiträge von bienendame

    Hallo,

    ich hatte eine Überlegung, weiß aber nicht, ob das sinnvoll oder machbar wäre.

    Warum kann man nicht den Honigraum unter den Brutraum setzen, also andersherum als üblich?

    So müsste man nicht immer die schweren Honigräume bei der Schwarmkontrolle herunterheben,

    die Bienen könnten den Nektar gleich unten einlagern und die Königin könnte nicht abschwärmen.

    Hat das jemand schon mal ausprobiert bzw. was würde dagegen sprechen?

    Hallo, ich habe meine beiden Ableger bis jetzt 2x mit 60% AS Schwammtuch-Methode behandelt, allerdings wird ja 3-4x empfohlen. Nun war und ist es in den kommenden Tagen sehr kalt hier - ist deshalb eine weitere Behandlung sinnvoll? Aber sind 2x 40 ml nicht zu wenig?
    Danke für Antworten!

    Hallo,


    ich habe letzte Woche 2 Ableger in Magazinbeuten bekommen, Brut in jeweils beiden Bruträumen. Ich habe keinerlei Erfahrung mit Magazinbeuten, da ich bisher nur Hinterbehandlung hatte. Daher blöde Frage: kommt das Schwammtuch bei der Behandlung mit AS nur auf den obersten Brutraum oder auf beide?! Und in welchem Abstand sollte die Behandlung am Besten durchgeführt werden - 3-4 Tage oder eine Woche?

    Hallo Mirko,


    ja, ich habe bisher auch immer die Nassenheider im Rähmchen verwendet, mein guter Opa hat mir allerdings gelernt, die Rähmchen direkt vor die letze Brutwabe zu platzieren?! Deshalb fand ich diese Methode eher aufwendig und das Volk wurde wesentlich mehr gestört. Schwammtuch habe ich noch nicht verwendet.


    Gruß, Sophie

    Hallo!


    Ich habe von meinem Opa das Bienenhaus vererbt bekommen und habe somit Hinterbehandlungsbeuten, deshalb war die AS-Behandlung mit Waben raus, Verdunster rein, Waben drauf usw. wesentlich aufwendiger als einfach die Thymolstreifen reinzuschieben. Heutzutage hat wahrscheinlich kaum jemand mehr Hinterbehandlung... Deshalb ist die Schwammtuch-Methode für mich auch eher ungünstig -trotzdem danke!


    Verwendet hier eigentlich irgendjemand Thymol?


    Gruß, Sophie

    Hallo Winni,
    ICH war die mit den leeren Beuten... ;-) Danke für die Einschätzung zur Thymolbehandlung. Habe eben noch keine große Erfahrung und man hört auch wenig von anderen darüber. Die ganzen Säuren widerstreben mir, deshalb hatte ich gehofft, eine gesündere, leichter zu handhabende und gleich effektive Methode gefunden zu haben... An dem erwähnten Artikel wäre ich sehr interessiert. Auf der anderen Seite: man hört auch nach AS-Behandlung von Völkerverlusten, mal sehn, wie ich das dieses Jahr mache.
    Gruß, Sophie

    Hallo, bei mir ist folgendes passiert: 2 Völker (eins davon war sehr stark) sind verschwunden, d.h. die Beute ist komplett leer, kaum tote Bienen. Ein Imker meinte, das wäre die Folge der Milbe und die Bienen hätten sich ausgeflogen. Kann mir das jemand näher erklären? Betteln sie sich dann bei den anderen Völkern ein oder sterben sie draußen? Ich habe dieses Jahr auch das 2.x mit Thymol behandelt - gibt es da positive bzw. negative Erfahrungen von anderen?