Beiträge von dg392

    Hallo,
    haben wir schon verstanden, denke ich. Nur weil sie 2-3 Wochen stechfreudig sind, möchte ich die Bienen nicht umweiseln. Was den Honig betrifft, ist dieses Volk am ertragreichsten.
    Muss letztlich jeder für sich entscheiden.
    Wut hatte ich nicht nur auf die Bienen, wobei die am wenigsten dafür verantwortlich zu machen sind, wenn mein Imkerpate keine Zeit hat.


    Manchmal gewinnt man den Eindruck, dass manch einer nie mit der Imkerei angefangen hat, sondern schon mit dem sicheren Wissen begonnen hat.
    Einfach mal in die Lage eines Anfängers versetzen. Theoretisch ist alle paletti, aber wenn man dann mit der Wabe in der Hand davor steht, wäre es hilfreich, wenn jemand der sich damit auskennt, bei der Entscheidungsfindung hilft.
    Viele Grüße

    Guten Morgen,
    das kenne ich zur Genüge. Ich habe auch ein solches Volk. Bereits im letzten Jahr war es ebenso. Als Anfänger habe ich dieses Volk im letzten Jahr „links“ liegen gelassen, so um die 4-6 Wochen, aus Angst und Wut.
    Mein Patenimker stand mit Rat und keiner Tat zur Seite. Am Telefon, die Alte abdrücken und warten, super Ratschlag für einen Anfänger, so schlimmen Rat gibt es nicht mal im Forum.
    Irgendwann muss man ja mal nachschauen und was soll ich sagen, handzahm, die Hütte voll Honig, aufgeräumt, Brut drin, das volle Programm. Noch im September habe ich abgeschleudert. Winterfutter haben die gefressen, als gäbe es kein Morgen. Null Milben nach zweimaliger Behandlung.
    Damals dachte ich, die haben still umgeweiselt.
    Ist super durch den Winter gekommen, sitzt auf 4 Zargen, proppenvoll mit Honig in diesem Jahr und, was soll ich sagen, sie greifen an, sie stechen wie blöde, sie verfolgen mich, wie im letzten Jahr. Habe schon 3 Wochen nicht reingeschaut.
    Das sitze ich wieder aus.
    Viele Grüße

    Hallo,
    ich bin Jungimker im 2. Jahr. Nachdem mein Imkerpate seit Augst letzten Jahres keine Zeit mehr hatte, musste ich zwangsläufig auf Literatur und Internet ausweichen.
    Es ist schwer, durch Literatur und Internet das Richtige zu finden. Imkerlehrgang war interessant aber eben auch graue Theorie und ist bei mir nur zu gefühlten 20% hilfreich gewesen.
    Ich habe vor 4 Wochen ebenfalls einen Ableger gemacht. 5 Waben mit ansitzenden Bienen, 2 Futterwaben, 1 Pollenwaben und 2 Mittelwände. Nach einer Woche fand ich noch keine Weiselzelle. Da habe ich erneut eine Wabe mit Stiften eigehangen. Nach wenigen Tagen waren mehrere Zellen auf der Wabe angezogen. Ich habe auch alle stehen lassen.
    Gestern war frische Brut drin, alle Waben vom besetzt, hat also alles geklappt. Habe jetzt mal eine Kiste mit Mittelwänden aufgesetzt.


    Theoretisch kann man sich alles anlesen, aber wenn dann vor dem offenen Kasten steht kommt man immer wieder ins Grübeln.


    Viele Grüße

    Hallo,
    meine Schleuder von Königinn-Trade ebenfalls vor wenigen Wochen bekommen.
    Die Kommunikation war sehr gut, schnell und kompetent.
    Im letzten Jahr hatte ich von einem Kollegen eine elektr. 4-Waben Tangentialschleuder ausgeliehen.
    Die neue Schleuder ist robuster und die Demontage nur mit Schraubenschlüssel zu bewerkstelligen. Mit Hochdruckreiniger oder Haushaltsdampfreiniger dürfte die Reinigung erheblich leichter sein.
    Die ungarische Schleuder macht einen stabileren Eindruck, ist auch etwas schwerer. Die Steuerung ist optimal, voreingestelltes Programm mit stufenlos regulierbarer Drehzahl.
    Nachteil ist der Auslauf. Man muss am Ende die Schleuder ankippen, um den restlichen Honig herauszubekommen. Das war es auch schon mit den Nachteilen. Der Preis ist unschlagbar.
    Viele Grüße

    Für Unternehmer, die regelmäßig nicht automatisch bei der BG ihrer eigenen Betriebe versichert sind, ist die freiwillige Absicherung sehr günstig. Insbesondere diese den ausfallenden Unternehmerlohn (Ertrag) zahlen. Allerdings ist dieser meist um die 70T€ jährlich gedeckelt, aber immerhin. Der Preis für die freiwillige Absicherung ist äußerst gering, im Vergleich zu anderen privaten Gesellschaften.

    Hallo,


    bei einer so milden Witterung sind auch die Ameisen wieder aktiv. Die holen so ziemlich alles an Varroen von der Windel, was dort landet. Man muss schon im passenden Augenblick kontrollieren, um eine gerade heruntergefallene Milbe noch zu Gesicht zu bekommen. Ansonsten wären meiner Völker momentan nahezu komplett milbenfrei, was mit Sicherheit nicht der Fall ist. Wenn ich Glück habe, finde ich derzeit bei 20 * Windelziehen ein einziges mal ne Milbe. Die Letzte war dann ne Stunde später auch nicht mehr da, die hatte ich liegengelassen.


    Gruß Sven

    Hallo,
    meine Beuten stehen auf einer Stahlkonstruktion. Die Querträger sind auf 50 mm mit Maschinenöl eingestrichen. An die Beute kann kein kriechendes Insekt ran.
    Im letzten Jahr haben die Ameisen meine Bienen belästigt, so dass ich die Konstruktion geändert habe.
    Viele Grüße

    Der Preis wird durch den Markt gebildet. Nachfrage und Angebot. Preisdiktate sind Eingriffe in den Markt, welchen diesem noch nie gut bekommen sind und regelmäßig zum Zusammenbruch des jeweiligen Marktes geführt haben.
    Was die Bienen anbelangt, so war bereits 2013 erkennbar, dass es in diesem Jahr eine Bienenschwemme geben wird.
    Aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr, haben die „alten“ Imker nach dem harten, verlustreichen Winter 2012/2013 gesagt, dass sie dieses Jahr nur Ableger machen wollen. Ich habe die dann gefragt, wer den Honig machen soll.

    Hallo,
    vor wenigen Tagen habe ich den 3. Kasten aufgesetzt und die Waben umsortiert. Jeder freie Zentimeter in den Kästen war mit Drohnenbrut zugebaut. Bei einem Volk, mit dem ich ebenfalls Probleme mit den Milben bis in den Dezember hatte, waren die Drohnenmaden mit bis zu 3 Milben besetzt, obwohl der Milbenfall im Januar und Februar gering, 1-3 pro Tag, gewesen ist.
    Ich werde den Drohnenrahmen konsequent schneiden und weiter beobachten.
    Viele Grüße

    Hallo,
    ich habe ausschließlich Beuten von den Vogtlandwerkstätten. Die Qualität ist sehr gut. Sehr gute Verarbeitung, sehr leicht und passgenau. Bin sehr zufrieden.
    Ob es preiswertere Alternative gibt kann ich nicht beurteilen.
    Letztlich soll das Hobby auch Spaß und Freude bereiten.
    Viele Grüße