Beiträge von Manuel91

    Hallo,


    ich habe eine theoretische Frage, die sich auf den Behandlungszeitraum des Professional-Verdunsters bezieht. Im Buch "Imkern rund ums Jahr" von Geert Staemmler steht geschrieben, mit dem Verdunster "vor der Auffütterung eine kurze Behandlung von fünf Tagen durchzuführen und dieser dann nach der Auffütterung eine zehntätige Behandlung folgen zu lassen". In der Gebrauchsanweisung des Verdunsters steht allerdings, dass als Vorraussetzung für eine erfolgereiche Behandlung eine Mindestbehandlungsdauer von 10-14 Tagen unbedingt eingehalten werden muss. Was meint ihr dazu? Hat vielleicht jemand Erfahrungen mit einer Kurzzeitbehandlung gesammelt?


    Ich habe letztes Jahr 1x vor der Auffütterung (10 Tage) und 1x nach der Auffütterung (10 Tage) behandelt und konnte mir die Oxalsäure-Behandlung im Winter sparen und selbst jetzt habe ich kaum Milben in den Völkern.
    Vielen Dank schonmal :)


    LG,
    Manuel

    Hallo,


    ich wollte einfach nur mal eure Betriebsweise zur Bestandsreduzierung hören (falls einem mal die Völkerzahl über den Kopf wächst).
    Vereinigt ihr im Herbst oder im Frühjahr? Oder handhabt das jemand vielleicht ganz anders? Bitte auch für euch wichtige Vor- und Nachteile nennen, die sich aus der jeweiligen Methode ergeben. Vielen Dank schonmal :daumen:


    Grüße,
    Manuel

    Hallo Drobi,


    ich wollte einen Styroporboden mit stabiler "Varroa-Wanne" haben und Germerott hat genau das, was ich gesucht habe. Die meisten Anbieter haben nur einen Bodenschieber aus Kunststoff, das ist mir auf dauer zu unsicher. Solange man bei den Bienen rechtzeitig erweitert und Platz zum Bauen gibt (Drohnenrahmen etc.) ensteht eigentlich kein Unterbau (bei meinen Bienen zumindest nicht) :Biene:. Das Brutnest wächst ja auch in der Regel nach oben und nicht nach unten. Großen Wert auf einen Hochboden lege ich aber nicht. Mir ist nur wichtig, dass die Gemüllkontrolle praktisch und ohne großen Aufwand erfolgen kann. Bisher hatte ich Holzböden, bei denen allerdings nach 8 Jahren die Trägerleisten anfangen marode zu werden. Mit Styropor wird mir das denke ich nicht passieren :D

    Hallo AC,


    im Moment würde ich auch nichts unternehmen. Falls es dennoch zu einem Kälteeinbruch kommen sollte, würde ich Futterwaben aus der unteren Zarge nach oben neben den Bienensitz hängen. Wichtig ist dabei, dass du die Waben nicht in die Wintertraube hinein hängst, sondern wirklich nur direkt daneben.


    Manuel

    Wollte nur mal kurz schreiben, dass ich bei Germerott bestellt habe und total begeistert von der Qualität der Ware bin. Vor allem der Segeberger Hochboden mit dem Bodenschieber aus Kunststoff finde ich klasse! Falls jemand noch Fragen hat, kann er mich gerne anschreiben :wink:

    @ bienenbock: Geller habe ich online auch durchforstet, werde aber denke ich mal trotzdem bei Germerott bestellen.


    frank: Danke für den Tipp ;) Falls ich mal in der Nähe bin, lohnt es sich bestimmt mal dort vorbeizuschauen. 79€ ist ja wirklich sehr günstig.

    Zur Menge des Rohstoffs habe ich leider nichts gelesen...
    Eure bisherigen Erfahrungen hören sich soweit gut an. Ich denke ich werde demnächst auch bei Germerott bestellen (die helle Kunststoff-Varroaschublade finde ich ebenfalls sehr praktisch).
    Danke nochmal für eure Antworten!


    Nun noch etwas zu meiner Person:
    Ich bin Biologiestudent und habe seit 8 Jahren Bienen (ich imkere ausschließlich mit Segeberger Kunststoffbeuten).
    Zu den Bienen bin ich durch einen Besuch während meiner Schulzeit (Biologieunterricht) bei einem Imker gekommen. Ich war so fasziniert, dass ich direkt einem Verein beigetreten bin und dort 2 Völker von einer Imkerin bekommen habe.


    Gruß,
    Manuel

    Hallo,


    hat jemand Erfahrungen mit den Segeberger-Kunststoffbeuten von Germerott? Ich habe irgendwo gelesen, dass sie aus eigener Produktion stammen und deshalb günstiger sind,
    als die von Stehr. Erfahrungen währen trotzdem hilfreich (auch mit anderen Produkten von Germerott).
    Vielen Dank schonmal! :wink:


    Gruß,
    Manuel