Beiträge von rekmi

    Aber jeder macht seine Erfahrungen!

    An einem meiner Sonneblumenfelder ist einer mit 11 Völkern (ohne Waage) aus 550km Entfernung angewandert und hat 3 Dadant HR draufgesetzt. Das passen über 70 kg rein. An dem Feld auf dem Boden werden 10kg schon ein Erfolg sein!

    Woran erkennt ihr, ob es Nektar der Robinie ist, der eingetragen wurde? Ist er besonders hell? Es geht um die Entscheidung rühren oder nicht rühren (falls es Robinie ist) nach der Ernte.

    heller Nektar und Biergeruch an den Völkern...

    Ihr haltet Bienenvölker, die sammeln Nektar und Pollen. Soweit so normal.

    Jetzt lasst sie doch mal machen.


    So ein Volk kann doch nicht nur aus Brut und Honig bestehen.


    Brut ist nicht statisch. Die schlüpft, wird neu angelegt und wird gefüttert. Und dafür braucht's Pollen. Viel Pollen. Und Bienenvölker legen Vorräte an. Nicht nur Honig.

    Das Ding ist nur die Menge an Pollen, die reinkommt. Ich lebe in keiner Pollenmangelgegend. Die Völker haben eher einen Überschuss.

    Mein Rat bleibt der gleiche.

    Im April und Mai ist das ein normaler Zustand. Da lebt niemand in einer "Pollenmangelgegend".

    Ich halte es für einen Irrweg da rumzumanipulieren und "Schwarmpanik" zu betreiben.


    Aus Pollen wird Brut und wenn es im Juni ist. Niemand hat den Aprilpollen im Juli noch drin.

    Ich denke mal ein knapper Hektar sollte in eine gute Richtung gehen.

    Ich wandere seit 10 Jahren Kornblume an.

    Da es noch keiner explizit geschrieben hat.

    Erst über ca. 10 ha mit mehr als 4 Pflanzen pro m² wirst Du einen Effekt spüren.

    Ab ca. 30 ha mit entsprechenden Besatz und guten Bedingungen wirst Du einen Überschuss bekommen.

    Unter guten Bedingungen bekommst Du 1-3,5kg Tageszunahmen. Schön ist, dass sie sehr lange blüht.

    Eine der wenigen Trachten, wo man auch ein bisschen zu spät anwandern kann.


    imkerforum.de/attachment/13342/

    Also ich gehe davon aus, dass die im Moment sehr bienenstarken Völker noch einmal deutlich an Bienenmasse verlieren werden. Die 200g Zunahme pro Tag sind hier (Westsachsen 350m) meist Weidenpollen. (Mirabelle fängt gerade an).

    Nektar kann gerne noch in die Futterwaben hinterm Schied.

    Egal wie dick manche Völker jetzt aussehen. Ich gebe die HR erst wenn es wieder warm wird.

    Entscheidend sind jetzt die Brutflächen und nicht die Bienenmasse.

    Die jetzige Brut wird den relevanten Honig machen.

    Zumindest bei meinen regionalen Gegebenheiten.

    Ich habe bei diesem Vorgehen in den letzten Jahren keine Schwarmschwierigkeiten gehabt.

    ...kein schöner Kunde.

    Nee das ist er nicht... nicht mal mit "Ich bin Binder"-Weste.;)


    Und keine Angst. Etwas Binderlästerei im KBK Thread muß er aushalten.

    Er hat am Sonntag derart unter der Gürtellinie ausgeteilt in Naitschau, dass man da kein Mitleid mit ihm haben muß.

    Etwas Witz, Sarkasmus und Entertainment gehört zur Show dazu. Aber ich denke der hat sich verannt.