Beiträge von Leberkas

    Hat jemand Erfahrung mit dem Lega 250kg Behälter, den es z. B. bei Bienenweber gibt?


    Reicht der lose Deckel oder braucht‘s einen Spannring?

    Den Hahn würde ich gegen Edelstahl tauschen.

    Ich habe zwei 200er.

    Was hast du vor, wegen der Frage mit dem Spannring?

    Die Deckel liegen gut auf. Solange keine Ameisenstraße durch den Raum geht, reicht der schon.


    Hahn unbedingt Edelstahl. Den aus Kunststoff biegt es beim Öffnen sonst 45° nach vorne weg. Da beginnt der Stift zu malen ...

    Bleibt noch die Frage, wo für den Bundestag die Hobbygrenze ist.

    Die berufsgenossenschaftliche Grenze?


    Darf ich als Hobbyimker nicht zu meinen 25 Völkern in den Wald fahren, als "Nebenerwerbsimker" mit 26 Völkern, von denen aber nur 5 im Wald stehen, dagegen schon? 😂


    Andererseits glaube ich, durften die mit 26 Völkern vor ein paar Jahren sonntags nicht mit dem Hänger fahren, die mit 25 Völkern schon 😂😂😂

    ich habe mir die Segeberger mal im Katalog genauer angesehen und verstehe es jetzt. Das Flugloch ergibt sich durch die Abschrägung.


    Ein Zwischenbodenableger ist es aber auch nicht (haben andere hier so genannt), sondern es sind zwei Beuten übereinander. Ein ZBA hat ein Gitter zwischen den Voksteilen, über das sie "Kontakt" halten können. Zumindest nach meiner Auffassung.


    Ok, danke. Klingt trozdem gut und einfach. Scheinbar ist die Sache mit dem Gitter nur wieder was, um zusätzlich was verkaufen zu können...

    Ich verstehe das nicht.

    Warum erhältst du ein Flugloch wenn du den Deckel drehst und verschließt das dann?


    Wieso ist das ein Zwischenbodenableger, wie manche schreiben? Ein Deckel hat kein Gitter. Damit sind es zwei Völker übereinander, aber keine ZBA?

    Wolfgang, der mit seiner Reisegruppe tatsächlich in Berching nach Silvester bei einem Imker vorbeigekommen ist, nicht verabredet und ich wußte es nicht, sonst hätte ich eine Massenhonigverkostung organisiert mit 55 Testern

    Da wärst Du schon fast im Flugkreis meiner Immen gewesen 😭

    Und wegen dem Spülbecken an sich Google doch Mal nach Camping Spültisch Edelstahl. Gibt's auch klappbar, dann nimmt es die restlichen 360 Tage keinen Platz weg.


    Hinweis zum Bedenken:

    Zuleitungen müssen regelmäßig benutzt werden, sonst verkeimt auch in der Leitung das Wasser. Legionellen und so...

    Welche Vorschrift wäre das?

    Ich habe eine 90L Wanne auf einem Eurobox-Rollbrett darunter stehen.


    Nun könntest Du einen Kugelhahn einbauen, Richtung geeignetem Abfluss rollen und mit 1-3 m Gartenschlauch ablaufen lassen. Pragmatisch, ohne Strom, günstig.

    Wenn das innerhalb Deiner Wohnung ist, wird sich schon irgendwo was finden. Dusche zB.

    90L reichen, dass es bis zum Ende des Schleduerns nicht volllaufen wird.

    Mein Raum, den ich mitbenutzen darf hat 15qm. Benötigen würde ich die Hälfte.

    Klar mehr geht immer 😂


    (Bei ca 15 Völkern.)

    Wenn man mehr hat, muss man bei Wohngebäuden auch Mal an Flächenlast usw. denken.

    Wie sieht das mit dem Veterinär aus? Gab es da bzgl Sanitäranlagen Diskussionen?

    Nein, der wollte ein Doppelspülbecken und hat akzeptiert, dass kein eigener Warmwasserboiler on board ist, sondern Warmwasser zugeleitet werden muss.


    Beim Schleuderraum wird ja in der Regel ein Vorraum für Umkleide/Schuhwechsel gefordert sowie eine Toilette in der Nähe

    Auf solche Ideen kam das Verterinäramt bei mir noch nicht, auch nicht beim stationären Schleuderraum.

    Kenne ich auch nicht.

    In einem anderen zusammenhang fiel mal die Bermerkung, dass es ihm egal ist, wo man auch Toilette geht, hauptsache man kommt sauber zurück und kann sich im Raum nochmal die Hände waschen.

    Macht ja auch Sinn, Toilettieren ist kein unmittelbarer Bestandteil der Lebensmittelverarbeitung. Und eine Couch oder ein Bett brauche ich dort auch nicht.

    (jaja... bei gewerblicher Lebensmittelverarbeitung 365 Tage im Jahr oder mit Angestellten mag das wieder ganz anders aussehen. Aber wenn einer bedarfsbezogen in seiner Küche schleudert, hat der dort i.d.R. ja auch keine WC-Schüssel im Raum, oder direkt angrenzend. Selbst im OP gibts kein Klo. Da muss man komplett raus und sich komplett von vorne beginnend wieder einschleusen.)